Red Lotus Lake – Ein Ausflug an Thailands schönsten See

Red Lotus Lake – Ein Ausflug an Thailands schönsten See

Red Lotus Lake – Ein Ausflug an Thailands schönsten See

Manchmal reicht ein kurzer Moment, um eine Entscheidung zu treffen. So war es für mich, als ich ein Foto vom Red Lotus Lake gesehen habe. Ich sah das rosafarbene Blütenmeer und wusste: Da will ich hin! Also schaute ich direkt auf einer Karte nach, wo denn dieses Udon Thani überhaupt liegt, von dem ich bis dato noch nie etwas gehört hatte. Da ich den Post im Dezember sah und für Januar eine weitere Reise nach Januar plante, schloss ich Udon Thani und den Red Lotus Lake in meine Planung mit ein.

Udon Thani – Was, wie, wo?

Udon Thani ist eine Provinz und zugleich Provinzhauptstadt in der nordöstlichen Region Isaan, der größten Region Thailands. Der Mekong trennt sie vom Nachbarland Laos.

Das ist dein Ausgangspunkt, wenn du den Red Lotus Lake besuchen möchtest. Mehr zu der Stadt selbst und was es dort zu sehen gibt, wirst du bald in einem eigenständigen Beitrag lesen können. Du kannst aber auf jeden Fall locker ein bis zwei Tage für Sightseeing einplanen.

Von Bangkok kannst du zwar fliegen, aber Bus oder Zug sind grüner und günstiger, sodass ich dir eines der beiden Vekehrsmittel ans Herz lege. Ich selbst bin mit dem Zug in der dritten Klasse angereist und habe dafür 250 Baht bezahlt.

In Udon Thani habe ich dann einen Scooter für 300 Baht am Tag gemietet und bin am nächsten Morgen ganz früh aufgebrochen, um zum Sonnenaufgang am Red Lotus Lake zu sein.

 

Der Red Lotus Lake

Vor allem einheimische, aber auch einige ausländische Touristen strömen zum Red Lotus Lake ca. 40 Kilometer entfernt von der Stadt Udon Thani. Sein richtiger Name lautet Nong Han-See. Er ist etwa acht Kilometer lang und drei Kilometer breit eine wichtige Wasserquelle in der Region. Er gibt einer Vielzahl von Fischen, Vögeln und Pflanzen eine Heimat. Der See mündet in den Lam Pao-Fluss, einen für die Bewohner der Provinz wichtigen Wasserweg.

Jedes Jahr ereignet sich hier im Dezember und Januar ein unglaubliches Naturschauspiel. Wenn die Lotusblüten blühen, wird der See zu einem rosafarben leuchtenden Blütenmeer.

Red Lotus Lake

 

Du willst die rosafarbene Pracht sehen? So geht’s!

Als ich etwa zur Zeit des Sonnenaufgangs am See ankam, war ich enttäuscht: Keine Lotusblumen in Sicht. Ich hatte zwar Boote auf den Fotos gesehen, wusste aber nicht, dass die Blumen vom Ufer aus nicht sichtbar sind. Also bin ich gut 15 Minuten weiter den See entlang Richtung Norden gefahren, bis ich an die Stelle kam, an der die Boote ablegen: in Ban Diam.

Boote am Red Lotus Lake

Red Lotus Lake

Hier kannst du entweder ein kleines Boot für 300 Baht für zwei Personen buchen (das nächste Foto zeigt ein kleines Boot). Alternativ warten große Boote, in die mehr Leute passen und die 500 Baht kosten. Die Tour dauert etwa eine bis eineinhalb Stunden.

Red Lotus Lake

Da ich eine Stunde auf ein kleines Boot hätte warten müssen, habe ich mich für ein großes Boot entschieden. Dies war jedoch gar nicht so schlecht, wie sich hinterher herausstellte, da ich so für Equipment und Co. genügend Platz hatte und im Boot sogar aufstehen konnte.

Dann kletterst du an Bord und nach etwa zwanzig Minuten gelangst du in das Herz des Nong Han-Sees. Dort beginnt sich die Szenerie zu verändern. Und plötzlich kannst du das ‚Talay Bua Daeng‘ sehen… das Meer aus Lotusblüten.

Red Lotus Lake

 

Lotusblume oder Seerose?

Einheimische sagen, dass die rosafarbenen Blumen eigentlich tropische Seerosen sind. Sie ähneln den Blüten der Lotusblume und können so leicht verwechselt werden. Die Blätter und Blüten der Lotusblume ragen für gewöhnlich ein paar Zentimeter über die Wasseroberfläche hinaus, während die Blätter und Blüten der Seerose normalerweise direkt auf der Wasseroberfläche schwimmen. Tropische Seerosen bilden dabei jedoch eine Ausnahme, da ihre Blätter zwar auf der Oberfläche schwimmen, aber ihre Blüten etwa 15 Zentimeter über das Wasser hinausragen. Genau dies ist beim Red Lotus Lake der Fall.

Lotusblume

Lotusblume

Barbara macht ein Foto von den Lotusblumen

Ich weiß nur eins: Ob Lotus oder Seerose… Die Blüten sind unbeschreiblich schön!

 

Die Bewohner des Red Lotus Lake

Wie bereits erwähnt, ist der Red Lotus Lake der natürliche Lebensraum von vielen Vögeln. Ein Traum für Ornithologen! Aber auch ich konnte nicht anders, als mit großem Mund dazusitzen, als ich das erste Mal einen der zahlreichen Reiher seine Flügel habe öffnen sehen. Zuzuschauen, wie er sich in die Lüfte schwingt und über das rosarote Meer dahingleitet, ist atemberaubend schön.

Reiher im Red Lotus Lake

Reiher im Red Lotus Lake

 

Nach der Tour

Wenn du nach eineinhalb Stunden zurückkehrst, kannst du das Erlebte in einem der Caffés erst einmal sacken lassen und deine Fotos zum ersten Mal durchgehen. Bei meiner Ankunft am frühen Morgen waren sie noch geschlossen, aber als ich gegen 10 Uhr zurück kam, war alles geöffnet.

Außerdem gibt es kleine Stände, an denen du zum Beispiel gegrillte Bananen oder gegrillten Sticky Rice kaufen kannst.

Local Frühstück

Kaffeehaus

 

Mein Fazit zum Red Lotus Lake

Für mich war der Ausflug an den Red Lotus Lake ein perfekter Auftakt ins neue Jahr 2020. Wenn du meinen Reisen und Abenteuern schon eine Weile folgst, weißt du, dass 2019 nicht wirklich mein Jahr war. Meine Mutter ist nach einer schweren Krebserkrankung ein mehreren Monaten im Krankenhaus verstorben. Das hat einen dunklen Schleier über das gesamte Jahr gelegt. Der See mit seiner atemberaubenden Pracht war für mich ein Lichtblick, dass die Trauerzeit langsam vorüber ist. Dass es noch wundervolle Dinge zu entdecken gibt. Dass ich mit einem Lächeln auf weitere Entdeckungstouren gehen kann und möchte.

Photo of a photo

Neben diesem sehr persönlichen Grund, warum das eine besonders magische Stunde für mich war, kann ich aber auch sagen, dass es objektiv gesehen einfach ein zauberhafter Ort ist. Wenn du also an einen weniger touristischen Ort möchtet und einmal ein ganz anderes Thailand erleben möchtest, als du es vielleicht aus Bangkok, Koh Samui oder Chiang Mai kennst, kann ich dir Udon Thani und den Red Lotus Lake wärmstens empfehlen.

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!
THAILAND
DOI SUTHEP
THAILAND
PAI
THAILAND
KOH CHANG

Lumphini, Chatuchak & Co. – 5 Parks und Grünanlagen in Bangkok

Lumphini, Chatuchak & Co. – 5 Parks und Grünanlagen in Bangkok

Lumphini, Chatuchak & Co. – 5 Parks und Grünanlagen in Bangkok

Die Parks und Grünanlagen in Bangkok wie Lumphini und Chatuchak Park sind eine willkommene Wohltat im Großstadtdschungel. Wenn du schon einmal in der thailändischen Hauptstadt warst, weißt du, wie erdrückend sie sein kann. Hupende Autos und Roller sowie die teils sengende Hitze können einem schon zu schaffen machen. Kein Wunder also, dass es hier einige Rückzugsorte gibt, an denen man zur Ruhe kommen und den Rummel der Großstadt hinter sich lassen kann. Daher möchte ich dir in diesem Post 5 Parks und Grünanlagen in Bangkok vorstellen:

Lumphini Park

Der Lumphini Park ist einer der schönsten und bekanntesten Parks Bangkoks. Er ist der ideale Ort zum Entspannen, für ein Picknick oder um ein bisschen Sport zu treiben. Der Park erstreckt sich über 500.000 km² und beherbergt zahlreiche Pflanzen- und Tierarten sowie einen See mit einem Bootsverleih. Eines der Schwanenboote zu mieten, kostet 40 Baht (also etwas mehr als einen Euro) für 30 Minuten.

Lumphini Park Bangkok

Die Wege rund um den Park mit einer Gesamtlänge von ca. 2,5 km sind werde vor allem am Morgen und Abend von Joggern aufgesucht. Offiziell ist das Radfahren nur tagsüber zwischen 10:00 bis 15:00 Uhr erlaubt. Im gesamten Park besteht Rauchverbot und Hunde sind nicht erlaubt.

Der Lumphini Park wurde in den 1920er Jahren von König Rama VI. auf königlichem Boden angelegt und nach Lumbini, dem Geburtsort des Buddha in Nepal, benannt. Zur Zeit der Entstehung befand sich der Park am Rande der Stadt. Heute liegt er im Herzen des Hauptgeschäftsviertels und im Lumphini Sub-Distrikt, auf der Nordseite der Rama IV Road, zwischen Ratchadamri Road und Witthayu Road.

Lumphini Park Bangkok

Im Park wirst du auf eine Statue von König Rama VI antreffen, die 1942 zur Erinnerung an den Bau des Lumphini-Parks errichtet wurde.

Jeden letzten Sonntag im Monat von 7:00 bis 9:00 gibt es Aktivitäten, die den Lehren Buddhas dem Dharma – folgen. Diese finden zusammen mit buddhistischen Mönchen statt und beinhalten zum Beispiel die Darreichung von Reis an die Mönche und Vorträge zu den verschiedenen Lehren.

Musik-Festival – Ein westliches Musik- und Thai-Musik-Festival im Park findet sonntags, von Januar bis April, von 17:30-20:00 Uhr statt.

 

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Um in diesen Park zu gelangen, musst du den Chao Phraya überqueren. Dazu nimmst du dir am besten ein Taxi zum Khlong Toei Pier. Von dort kannst du für nur 10 Baht mit einem kleinen Boot auf die andere Seite gelangen. Da es keine festen Zeiten gibt, zu denen das Boot fährt, kannst du einfach hingehen, wann immer es dir passt.

Khlong Toei Pier

Die Überfahrt dauert nur wenige Minuten und gestattet dir einen hervorragenden Blick auf Bangkok.

Auf der anderen Seite angekommen, kannst du dir in einem kleinen Shop eine Erfrischung gönnen. Hier warten Soft Drinks und kleine Snacks. Außerdem kannst du dir ein Fahrrad mieten, wenn du den Park nicht zu Fuß erkunden möchtest. Da dieser Teil Bangkoks kaum besiedelt ist, dafür aber umso mehr Natur bietet, kannst du auch eine Rundfahrt außerhalb des Parks in Betracht ziehen.

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Da ich gerne Fotos mache, ist es angenehmer, wenn ich nicht auf zwei Rädern unterwegs bin und für jedes Foto absteigen muss.

Wenn du an der ersten Biegung links läufst, kommst du nach etwa 200 Metern an den oberen Rand des Parks und zu einem weiteren kleinen Shop, an dem ich mir eine kühle Cola gegönnt habe. Eine weitere Möglichkeit, etwas zum Essen oder Trinken zu kaufen, habe ich nicht gesehen. Vergiss nicht, wie einem die Hitze zu Schaffen machen kann und trink lieber zu viel als zu wenig.

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Der Rundgang durch den Sri Nakhon Khueang Khan Park hat etwa zwei Stunden gedauert. Dabei bin ich auch auf den Bird Watching Tower hinauf, der auf der Karte so aussieht, als wäre er außerhalb des Parks gelegen, aber vor Ort nicht den Anschein macht. Folge einfach den Schildern, wenn du auch dort hoch willst.

Bird Watch Tower Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

Wenn du danach den Rundgang weiterläufst, kommst du nach etwa 20 Minuten an einige Häuser. Dort gibt es die einzigen Toiletten, die ich in dem Park gesehen habe.

Sri Nakhon Khueang Khan Park and Botanical Garden

 

Chatuchak Park

Der Chatuchak Park ist ein langgezogener Park entlang der MRT- (Chatuchak Park) und BTS-Linie (Mo Chit) mit einer Fläche von 0,304 Quadratkilometern. Er liegt, wie der Name vermuten lässt, direkt am beliebten Chatuchak Weekend Market. Es gibt Tennis- und Fußballplätze im Freien sowie Outdoor Gyms, die bei Locals und Expats sehr beliebt sind.

Chatuchak Park

Er ist einer der ältesten öffentlichen Parks in Bangkok. Der Bau begann 1975 auf einem Gelände, das von der thailändischen Staatsbahn zur Verfügung gestellt wurde. Der Chatuchak Park wurde am 4. Dezember 1980 eröffnet. Später wurde er um den Queen Sirikit Park und den Wachirabenchathat Park erweitert, die durch die Kampaeng Phet 3 Road vom Chatuchak Park getrennt sind.

Chatuchak Park

Chatuchak Park

Chatuchak Park

Chatuchak Park

Persönlich würde ich die bereits erwähnten nebengelegenen Parks, die ich im folgenden beschreibe, bevorzugen, da sie ruhiger sind. Der Chatuchak Park ist länglich und entlang einer viel besfahrenen Straße angelegt, sodass man dem Rummel der Großstadt nicht so gut entfliehen kann wie in den anderen Parks. Wenn man aber den Besuch beim Chatuchak Weekend Market mit einem Picknick oder einem Spaziergang im Grünen in Bangkok verbinden möchte, eignet sich dieser Park am besten.

 

Wachirabenchathat Park

Der Wachirabenchathat Park wurde Mitte 2002 eröffnet und vom Prinz Maha Vajiralongkorn benannt. Vor seiner Umwandlung in einen öffentlichen Park war er ein Golfplatz im Besitz der thailändischen Staatsbahn.

Wachirabenchathat Park

Wachirabenchathat Park

Er grenzt an den Queen Sirikit Park und den Chatuchak Park und ist mit 0,6 Quadratkilometern der größte Park des Komplexes. Er ist einer der beliebtesten Parks in Bangkok – dank der drei Kilometer langen Wege vor allem bei Radfahrern. Ein Fahrrad kann bei Bedarf im Park gemietet werden.

Wachirabenchathat Park

Wachirabenchathat Park

Auf einem künstlich angelegten See können Tretboote ausgeliehen werden. So kannst du den Park aus einer ganz anderen Perspektive erkunden.

Es gibt außerdem einen Schmetterlingsgarten und ein Insektarium.

Butterfly Garden Wachirabenchathat Park

Butterfly Garden Wachirabenchathat Park

Butterfly Garden Wachirabenchathat Park

Butterfly Garden Wachirabenchathat Park

Wie die meisten anderen Parks, warten auch im Wachirabenchathat Park Outdoor Gyms, zahlreiche Kinderspielplätze und Tennis- bzw. Basketballfelder. Außerdem kannst du zahllose Eichhörnchen beobachten, die an Menschen gewöhnt und daher alles andere als scheu sind.

Wachirabenchathat Park

Wachirabenchathat Park

Über eine Brücke gelangst du in den angrenzenden Queen Sirikit Park.

Wachirabenchathat Park Brücke zum Queen Sirikit Park

 

Queen Sirikit Park

Der Queen Sirikit Park ist ein botanischer Garten im Chatuchak Distrikt und bildet eine Einheit mit dem Chatuchak Park und dem Wachirabenchathat Park. Mit einer Fläche von 0,22 Quadratkilometern ist er der kleinste der drei Parks und wird von vielen als Teil des Wachirabenchathat Park angesehen. Er ist mein persönlicher Favorit auf dieser Seite des Chao Phraya, weil die Wege breiter und majestätischer sind und Pflanzenvielfalt deutlich stärker ist.

Queen Sirikit Park

Queen Sirikit Park

Queen Sirikit Park

Er wurde 1992 erbaut und zu Ehren ihres 60. Geburtstags nach der thailändischen Königin Sirikit benannt. Er enthält viele Brunnen und Teiche, in denen Lotusblumen blühen.

Der Park ist sehr gut gepflegt und die verschiedenen Pflanzen findest du hier nicht ohne Grund: Bestimmte Bereiche des Parks sind bestimmten Pflanzenarten gewidmet, die für die thailändische Kultur wichtig sind. In der Nähe der Mitte des Parks gibt es eine große Fläche von Lotus-Teichen, während sich auf der Nordseite ein großer Palmenhain befindet. Auf der östlichen Seite in der Nähe des Kindermuseums befindet sich ein Bambushain, der einige kleine Reisfelder umfasst. Dabei erfährst du dann auch, dass Reis und Bambus derselben Familie angehören.

Im Gegensatz zum benachbarten Wachirabenchathat Park, der explizit für Radfahrer ausgelegt wurde, sind Zweiräder im Queen Sirikit Park nicht erlaubt. Lass dein Fahrrad also am Eingang stehen und hole es ab, nach du deine Erkundungstour zu Fuß beendet hast.

 

Mein Fazit

Ich liebe es, mich in den grünen Lungen einer Stadt zu verlieren, durchzuatmen und zur Ruhe zu kommen. Dort entstehen zudem oft die schönsten Fotos.

Ich habe vor allem zwei Favoriten: den Queen Sirikit Park, der sich mit seiner Schönheit, Eleganz und Artenvielfalt von den anderen Parks absetzt. Das hat mir gut gefallen und ich würde wahrscheinlich diesen Park wählen, wenn ich in Zukunft zum Abschalten in Bangkok ins Grüne wollen würde.

Außerdem hat mir der Sri Nakhon Khueang Khan Park sehr gut gefallen. Allerdings ist er deutlich weiter abgelegen und mit der Flussüberquerung musst du ein bisschen mehr Zeit für den Ausflug einplanen.

Alles in allem bin ich dankbar für die kleinen Oasen wie dem Lumphini oder dem Chatuchak Park, die Bangkok mit diesen Parks bietet, sodass man dem Großstadtdschungel wenigstens gelegentlich ein wenig entfliehen kann.

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!
THAILAND
DOI SUTHEP
THAILAND
PAI
THAILAND
KOH CHANG

Mannheim im Winter – Das kannst du unternehmen!

Mannheim im Winter – Das kannst du unternehmen!

Mannheim im Winter – Das kannst du unternehmen!

Ende November war ich für zwei Tage im Mannheim. Ich kannte die Stadt schon von anderen kurzen Besuchen, da sie auch unweit meiner Heimatstadt Kelkheim bei Frankfurt liegt. So habe ich hier schon das ein oder andere Mal Freunde getroffen oder war sogar zum Tanzen hier. Nun sollte ich Mannheim zum ersten Mal im Winter erleben! Grund meiner Reise war das Konzert Night of the Proms, für das ich in Frankfurt keine Karten mehr bekommen hatte.

Mannheim – Die Stadt der Quadrate

Mannheim und Heidelberg waren die Hauptstädte des Kurfürstentums Pfalz, oder kurz Kurpfalz. Davon zeugt zum Beispiel das Schloss Mannheim, das zwischen 1720 und 1760 erbaut wurde und zeitweise die Residenz des Kurfürsten von der Pfalz war.

Die starken Zerstörungen der Innenstadt im Zweiten Weltkrieg haben dazu geführt, dass die gesamte Innenstadt neu aufgebaut werden musste. Dieser Wiederaufbau erfolgte im Stil der 50er-Jahre – nämlich in einem gitterförmigen Straßennetz, das der Stadt einen seiner vielen Beinamen Quadratestadt verliehen hat. Mannheim ist bekannt für die Parkanlagen, für die Musikkultur und für seine multikulturelle Vielfalt.

 

Mannheim im Winter – Das kannst du unternehmen!

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht… Aber wenn ich an Mannheim denke, dann habe ich die Parks, die wunderschöne Uni und das Schloss im Kopf. Alles Orte, die sich für Ausflüge im Winter nicht ganz so gut eignen. Zumindest wenn du so eine Frostbeule bist wie ich.

Daher habe ich hier vier Dinge, die du auch bzw. gerade im Winter in Mannheim unternehmen kannst:

 

Schau dir die Kunsthalle an

Die Kunsthalle Mannheim war das erste Museum Mannheims und wurde 1909 eingeweiht. Sie ist eine der weltweit ersten Bürgersammlungen Moderner Kunst. Sie wurde 1909 als Museum gegründet und beherbergt eine der renommiertesten bürgerschaftlichen Kollektionen Deutschlands. Werke von Manet, Pissaro, van Gogh oder Bacon in der Malerei und zahlreiche Skulpturen lassen das Herz eines jeden Kunstfreundes höher schlagen. Das Motto lautete von Beginn an „Kunst für alle“ und ist damit den Menschen – unabhängig von ihrer Herkunft oder ihrer Bildung – verpflichtet.

Mannheim im Winter – Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Bis zum 1. Juni 2018 war die Kunsthalle in dem von Hermann Billing entworfenen Bau im Jugendstil untergebracht, das zum 300-jährigen Jubiläum der Stadt Mannheim 1907 feierlich errichtet worden war. Der heutige Komplex ist natürlich gewachsen: zum Teil sehr modern und ein Kunstwerk für sich. Während der andere Teile der damalige Jugendstilbau ist.

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Zu einer anderen Jahreszeit kann man auf der Dachterrasse sicher schön sitzen, die Sonne genießen und die Kunstwerke auf sich wirken lassen.

Kunsthalle Mannheim

Kunsthalle Mannheim

Für alle, die es modern möchten, bietet die Kunsthalle Mannheim eine App als multimedialen Begleiter. Es gibt Führungen und Informationen zu Ausstellungen, Werken sowie Veranstaltungen. Sie kann sowohl im Apple-Store als auch im Google-Play-Store heruntergeladen werden.

Hier die Fakten zur Kunsthalle Mannheim:

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag & Feiertage 10 – 18 Uhr
Mittwoch 10 – 20 Uhr / 1. Mittwoch im Monat 10 – 22 Uhr
Montag geschlossen

Eintritt:

14 Euro / ermäßigt 12 Euro
Familienkarte: 24 Euro (2 Erwachsene mit Kindern unter 18 Jahren)
Abendticket: 10 Euro (gültig ab 1 ½ h vor Schließung)
Jahreskarte: 30 Euro (ab 18 Jahre, jeweils gültig 1 Jahr ab Einlösedatum)

Eintritt frei – MVV-Kunstabend 
1. Mittwoch im Monat, 18 – 22 Uhr

 

Geh ins Technoseum

Im Technoseum, dem Landesmuseum für Technik und Arbeit, kannst du auf eine interaktive Zeitreise gehen. Informationen werden mit Erlebnissen verbunden und komplexe technische Themen werden so anschaulich dargestellt. Es ist eine Stiftung öffentlichen Rechts und wird von der Stadt Mannheim und dem Land Baden-Württemberg finanziert.

Technoseum Mannheim

Die Ausstellung umfasst 200 Jahre Technik sowie Sozialgeschichte und ist in vielen Fällen spielerisch und sogar kindgerecht aufbereitet, sodass man nicht nur durch ein einfaches Museum läuft und Exponate betrachtet bzw. die entsprechenden Beschreibungen dazu liest. Nein, hier wird jeder von uns zum experimentierfreudigen Akteur. Dies trifft vor allem auf die oberste Etage zu, wo man selbst Hand anlegen kann.

Mannheim im Winter – Technoseum Mannheim

In einer immer komplexer werdenden Welt möchte das Technoseum technischen Fortschritt verständlich machen und den Einfluss auf Leben und Arbeit der Menschen veranschaulichen. Moderne Technologien bergen Chancen, aber auch Risiken. Diese möchte das Museum aufzeigen.

Technoseum Mannheim

Technoseum Mannheim

Technoseum Mannheim

Technoseum Mannheim

Technoseum Mannheim

Hier die Fakten zum Technoseum:

Öffnungszeiten:

Täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt:

Erwachsene 9,00 Euro
Ermäßigt 6,00 Euro
Kinder haben bis zum
6. Lebensjahr freien Eintritt

 

Besuche eine Show im Planetarium

1927 wurde eines der weltweit ersten Planetarien in Mannheim eröffnet. Unter einer 24,5 Meter großen Kuppel im Luisenpark fanden 514 Personen Platz. 1943 wurde es jedoch bei einem Bombenangriff beschädigt und zehn Jahre später abgerissen. Erst 1975 gab es eine Bürgerinitiative, die sich für den Wiederaufbau des Planetariums einsetzte.

1984 war es dann endlich so weit: Das neue Planetarium wurde am Europaplatz errichtet. Die Kuppel ist 20 Meter groß und bietet Platz für 280 Personen. Es wurde mit dem damals leistungsfähigsten Projektor ausgestattet. Die Technik verbesserte sich aber im Laufe der Jahrzehnte so sehr, dass 2002 ein neuer her musste. Universarium nennt sich die schicke Neuanschaffung, die mit Glasfaseroptik Sterne realistisch darstellen kann.

Das alte Projektionsgerät steht vor dem Eingang zum Kuppelsaal und kann in Ruhe begutachtet werden, während man auf den Beginn der Vorstellung wartet. Außerdem sorgt eine Cafeteria dafür, dass du dich wärmen kannst, wenn du von den winterlich-kalten Straßen Mannheims hereinkommst.

 

Mannheim im Winter – Planetarium Mannheim

Planetarium Mannheim

Planetarium Mannheim

Hier die Fakten zum Planetarium Mannheim:

Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten des Planetariums variieren, da sie von den Vorstellungen abhängig sind, die jeden Tag unterschiedlich sind. Im Spielplan kannst du sehen, welche Vorstellungen anstehen. Eine Stunde vor Vorstellungsbeginn werden die Türen geöffnet.

Bei allen Veranstaltungen im Kuppelsaal freie Platzwahl!

Einlass ca. 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Tickets:

Erwachsene9,50 €
Erwachsenengruppen8,50 €
Ermäßigte7,00 €
Kinder (bis 12 Jahre)5,00 €
Schüler im Klassenverband5,00 €

 

Trink was Warmes auf dem Weihnachtsmarkt

200 Hütten warten auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm… Zum Schlemmen, Bummeln, Weihnachtsshoppen! Denn hier gibt es jede Menge zu entdecken und vielleicht kommt dir hier auch noch die ein oder andere Geschenkidee für das heilige Fest.

In Deutschland gehört der Mannheimer Weihnachtsmarkt zu den ältesten und größten. Er findet rund um den Wasserturm statt, dem Wahrzeichen der Stadt.

Mannheim im Winter – Mannheimer Weihnachtsmarkt

Mannheim im Winter - Mannheimer Weihnachtsmarkt

Lass dich von der Karusselorgel verzaubern oder mach einen Abstecher auf die 18 Meter hohe Weihnachtspyramide. Denn diese ist begehbar und oben wartet sogar ein Café.

Auf einer Bühne wartet ein buntes Programm: Künstler können hier ab 18 Uhr ihre Talente zum Besten geben! Ob Chöre, Musiker oder Tänzer… Hier ist für jeden was dabei!

Mannheim im Winter - Mannheimer Weihnachtsmarkt – Die Weihnachtspyramide

Mannheim im Winter - Mannheimer Weihnachtsmarkt

Mannheim im Winter - Mannheimer Weihnachtsmarkt

Mannheim im Winter - Der Wasserturm bei Nacht

Mannheimer Weihnachtsmarkt

Hier die Fakten zum Mannheimer Weihnachtsmarkt:

Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm

25. November bis 23. Dezember 2019

Bzw. 23. November bis 23. Dezember 2020

Täglich von 11 bis 21 Uhr

www.weihnachtsmarkt-mannheim.de

 

Hotel in Mannheim

Untergekommen war ich im Leonardo Royal Hotel Mannheim, keine fünf Minuten zu Fuß vom Wasserturm. Alle hier aufgezählten Orte kannst du innerhalb von höchsten 15 Minuten bei lockerem Gang erreichen. Somit war die Lage für mich ideal.

Eine genaue Beschreibung meines Hotelaufenthalts findest du hier: Leonardo Royal Hotel Mannheim.

 

Mannheim im Winter – Mein Fazit

Mein Grund für diese Reise war ja ein Konzert. Daher muss ich zugeben: Ich war zunächst etwas skeptisch, ob mir Mannheim im Winter überhaupt gefallen würde. Ich war schon in den Parks und an der Uni, sodass ich Mannheim vor allem als Destination kenne, an der man wunderschöne Spaziergänge unternehmen kann. Aber was sollte ich im Winter tun?

Ich hatte nicht erwartet, dass ich so eine schöne Zeit haben würde! Aber ich fand das Technoseum wirklich spannend und ich war das erste Mal in einem Planetarium. Der Weihnachtsmarkt war auch richtig toll und hat uns – mir und meiner Familie – eine perfekte Möglichkeit gegeben, vor dem Konzert noch etwas zu essen, aber gleichzeitig auch ein bisschen auf Erkundungstour zu gehen.

Alles in allem war es also ein gelungener Wochenendausflug!

Deine Barbara

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!

DEUTSCHLAND

FOTOSPOTS IN FRANKFURT

DEUTSCHLAND

HERBST IM RHEIN-MAIN-GEBIET

DEUTSCHLAND

LEONARDO ROYAL HOTEL MANNHEIM

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zwei Nächte in der Quadratstadt

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zwei Nächte in der Quadratstadt

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zwei Nächte in der Quadratstadt

WERBUNG FÜR DAS LEONARDO ROYAL HOTEL MANNHEIM

Im Dezember wollte ich mir mit meiner Familie die Night of the Proms ansehen. Da wir jedoch keine Karten mehr für das Konzert in Frankfurt bekommen habe, beschlossen wir kurzer Hand, Tickets für Mannheim zu kaufen und es mit einem Wochenende in der Quadratstadt zu verbinden.

LEONARDO HOTELS – Die Hotelkette

LEONARDO HOTELS ist eine Kette in Europa mit über 150 Hotels an mehr als 85 Destinationen. Das Ziel ist es, Orte zum Wohlfühlen zu schaffen – durch einen eigenen, regionalen Charakter, durch den lokalen Bezug zum Standort und durch das eigene Design. Das Unternehmenscredo lautet »feeling good« und ist so etwas wie ein Versprechen an uns Hotelgäste, alles zu geben, damit wir ein gutes Gefühl haben und uns wohlfühlen.

Ich selbst habe die Kette auf einer Messe der Reisebranche kennengelernt und vor allem mit der Tochterkette Nyx geliebäugelt. Diese ist etwas hipper, moderner – eben mehr für meine Generation. Aber da ich diese spezielle Reise mit meinem Vater unternommen habe, kam das klassische Leonardo Royal deutlich besser infrage.

 

Leonardo Royal Hotel Mannheim

Das Hotel

Das Leonardo Royal Hotel Mannheim ist durch seine geniale Lage direkt am Wahrzeichen Mannheims, dem Wasserturm, ideal für Reisende, die gerne zentral wohnen möchten: Ausgedehnte Shoppingtouren, Spaziergänge im Luisenpark oder am Wasserturm, als Ausgangspunkt für Veranstaltungen oder einen Kulturtag mit Museum und Planetarium… Mit diesem Hotel kann man in diesem Punkt schon mal nichts falsch machen.

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Lobby

Hier die Fakten auf einen Blick

  • 192 Zimmer und Suiten
  • 1 Restaurant und 1 Bar
  • Ein Spa inklusive Fitnessbereich
  • 10 Veranstaltungsräume
  • 24/7 Rezeption mit Wasser, Tee- bzw. Kaffeestation, Snacks und Süßigkeiten
  • Kostenloses W-LAN
  • Parkhaus mit direktem Zugang zum Hotel

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Lobby

Vor dem Leonardo Hotel Mannheim

 

Die Zimmer

Ich habe zwei Tage in einer schönen Suite im zweiten Stock verbringen dürfen. Besonders gut hat mir gefallen, dass es ein Durchgangszimmer zum Bad gab, das quasi ein begehbarer Kleiderschrank war. In den Genuss der Badewanne bin ich leider nur im Stehen gekommen, da für ein richtiges Bad leider keine Zeit war. Auch sehr schön war die Größe, die ideal war, um hier auch zu zweit zu arbeiten (mein Vater ist ebenfalls selbstständig).

 

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Suite

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Suite

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zimmer

 

Auch die einfachen Zimmer habe ich mir angesehen. Sie sind zwar deutlich kleiner, aber durch stilvolle Akzente mit Bildern und Lichtern nicht minder gemütlich gestaltet.

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zimmer

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Zimmer

Fitnessstudio und Spa

Für eine Runde Sport hatte ich leider ebenfalls keine Zeit. Aber ja, im Keller wartet ein Fitnessraum, der mit den üblichen Geräten und der typischen Ausstattung bereitsteht.

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Fitnessstudio

Daneben wartet ein angenehm warmer Ruheraum und eine kleine Sauna darauf, dass du hier ein wenig Entspannung findest.

Restaurant und Bar

Im Restaurant Vitruv gibt es eine reichhaltige und leckere Auswahl fürs Frühstück. Tob dich einfach am Buffet aus. Dort wartet leckeres Müsli, Brot und Brötchen, Eier in allen möglichen Variationen, Brotauftrich und Früchte.

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Restaurant Vitruv

Leonardo Hotel Mannheim – Restaurant Vitruv

Leonardo Hotel Mannheim – Restaurant Vitruv

Leonardo Hotel Mannheim – Restaurant Vitruv

Für einen leckeren Cocktail oder Aperitif kannst du es dir an der Bar bzw. in der Lounge Leo gemütlich machen.

 

Konferenz- und Veranstaltungsräume

Die Veranstaltungsräume bieten Platz für bis zu 700 Personen und sind komplett ausgestattet. Die Gänge und bei entsprechenden Temperaturen auch der Innenhof können für Kaffeepausen genutzt werden. Auch Open-Air-Events sind hier möglich.

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Konferenzraum

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Kaffeepausentisch

 

Leonardo Royal Hotel Mannheim – Mein Fazit

Ich habe zwei richtig tolle Tage im Leonardo Royal Hotel Mannheim verbracht. Das Zimmer war wunderschön, richtig groß mit allem, was man so braucht. Alles in allem kann ich also von einem gelungenen Aufenthalt berichten.

Solltest du auch im Leonardo Royal Hotel Mannheim unterkommen wollen, geht es hier zu deren Buchungsseite: www.leonardo-hotels.de oder hier zur Seite bei Booking*!

Deine Barbara

PS: Ich wurde von Leonardo Hotels zu zwei Nächten mit Frühstück eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung ist von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

PPS: Alle mit einem Sternchen (*) markierten Links sind Affiliate Links.

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!

DEUTSCHLAND

MANNHEIM IM WINTER

DEUTSCHLAND

FOTOSPOTS IN FRANKFURT

DEUTSCHLAND

DER HERBST IM RHEIN-MAIN-GEBIET

Hotel Triton – San Francisco Hotel Tipp

Hotel Triton – San Francisco Hotel Tipp

Hotel Triton – San Francisco Hotel Tipp

WERBUNG

San Francisco ist für mich eine der spannendsten Städte der Welt. Bereits 2015 stand es daher während meiner Weltreise ganz oben auf der Liste – damals schrieb ich über das, was mir besonders aufgefallen war: der krasse Kontrast zwischen den Alt-Hippies und dem Glamour der USA. Heute fällt mir das zwar immer noch auf, wenn ich durch die Straßen gehe, aber ich versuche dennoch andere Aspekte ebenso oder noch viel mehr wahrzunehmen. Für meine Erkundungstouren brauchte ich natürlich einen Ausgangspunkt. Dieser war bei meinem letzten Besuch in San Francisco das Hotel Triton.

Das Hotel Triton – Hotel & Lage

An einer unscheinbaren Straßenecke an der Grant Avenue in San Francisco treffen drei große Stadtviertel aufeinander: Union Square, Chinatown und der Financial District. Das Aufeinandertreffen dieser drei Viertel führte zum Namen des Hotels – Triton. Um ehrlich zu sein, ist mir nie aufgefallen, dass das Wort „tri“ (drei) in Triton steckt. Und bis auf den Dreizack sehe ich auch keine Veranlassung die Zahl mit dem Namen in Verbindung zu bringen. Aber ich mag es, zum Nachdenken und Recherchieren angeregt zu werden.

Perfekt gelegen an der Kreuzung dieser drei Viertel San Franciscos, können die Hotelgäste vom ersten Moment an in die Kultur eintauchen. Gleich um die Ecke kannst du zum Beispiel auf ein Cable Car aufspringen. Gehst du in die andere Richtung kommst du einen zentralen Knotenpunkt von Metro und Bart – dem lokalen Zugsystem, mit dem du auf der einen Seite bis zum Flughafen und auf der anderen nach Oakland kommst.

(Achtung: San Francisco möchte von Papiertickets wegkommen. Das ist prinzipiell eine super Sache, aber etwas unpraktisch, wenn du wirklich nur ein Ticket für eine Fahrt benötigst. Die Plastikkarte kostet 3 USD. Die Angestellten an den Bahnhöfen waren mir zumindest leider gar keine Hilfe.)

Und für die Business Traveler liegt das Hotel wie gesagt auch direkt am Bankenviertel.

Seit 1913 begrüßt das Hotel Triton seine Besucher mit 140 Gästezimmer und Suiten, die alle ihren eigenen Charme haben. Immer die Hygge – also eine herzliche, fröhliche Atmosphäre – im Hinterkopf wurde das Hotel mit viel Liebe zum Detail designed.

 

Das Hotel Triton – Lobby, Library & Art Exhibition

Die Lobby ist schon ein echter Hingucker. Gleich hier bekommst du das Gefühl vermittelt, bei einem Freund im Wohnzimmer zu sitzen. Daher wird hier die Lobby auch nicht Lobby genannt – das kann ja jeder! – sondern Living Room. Also Wohnzimmer.

Lobby / Living Room Triton Hotel San Francisco

Photo credits: RoseInk

Jedes einzelne Mobiliar erzählt hier eine einzigartige Geschichte. Immer ist Reisen das zentrale Thema. So auch die Bücher, die ausliegen.

In der Lobby befindet sich außerdem eine Vitrine mit einem Wandbild, das bei Renovierungsarbeiten 2018 hinter den Wänden entdeckt wurde. Das Kunstwerk wurde vom persischen Künstler John Oshanna in den 1940er Jahren geschaffen und zeigt die Mission Dolores, San Franciscos älteste intakte Mission, erbaut 1776 – zugleich das älteste Gebäude in San Francisco – sowie die City Hall.

Photo credits: RoseInk

Auf einer Zwischenetage sowie im Wohnzimmer warten hochkarätige Kunstsammlungen lokaler und internationaler Künstler. Aufstrebende Künstler von San Francisco können im Hotel Triton öffentliche Ausstellungen ausrichten.

 

Das Hotel Triton – Die Zimmer

Du kannst aus drei verschiedenen Kategorien auswählen:

  • Es gibt zum Einen Deluxe Rooms. Diese gibt es mit Kingsize-, Queensize- und zwei Doppelbetten. In dieser kleinsten Kategorie hast du eine kleine, gepolsterte Bank als Sitzgelegenheit.
  • Premium King Rooms sind 20 Quadratmeter groß und warten mit einem Kingsizebett auf dich und deinen Schönheitsschlaf. Die Dusche ist geräumig und ebenerdig, nur mit einer Glasscheibe von der Toilette getrennt.
  • Und zum Anderen gibt es die Grant Avenue Studio Suites. Hier hast du über 32 Quadratmeter zur Verfügung. Sie sind alle individuell designed und sollen die Gemütlichkeit widerspiegeln, die du bei einem Freund im Gästezimmer genießen würdest. Auch hier schläfst du in einem Kingsize Bed.

 

 

Das Hotel Triton – Frühstück & Abendessen

San Francisco ist ein Paradies für Foodies (daher auch mein Tipp für eine Food Tour in meinem Post über 5 coole Aktivitäten in San Francisco) und direkt am Hotel Triton befinden sich gleich zwei Restaurants.

Auf der einen Seite wartet das Café de la Presse – ein authentisches französisches Bistro, das bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt ist. Hier gibt es leckere Eggs Benedict und Pancakes, nach denen du dir die Finger lecken wirst.

Auf der anderen Seite steht der Herlen Place, ein lebendiges Café, das sich abends in eine coole Weinbar verwandelt. Hier kannst du dir vor allem Fingerfood schmecken lassen.

Das Hotel Triton bietet auch einen Zimmerservice vom Café de la Presse an: diesen kannst du an Werktagen von 7:30 bis 21:30 Uhr und am Wochenende von 8:30 bis 21:00 Uhr rufen.

 

Das Hotel Triton – Fitnessbereich

Wer seine Fitness beim Aufenthalt in San Francisco nicht vernachlässigen möchte, kann rund um die Uhr im Fitnessstudio aktiv werden. Es gibt Geräte wie zum Beispiel ein Laufband sowie auch freie Gewichte.

So bleibst du während deines Urlaubs oder Business Trips in Form!

 

Das Hotel Triton – Fazit

Das Zimmer war „cozy“, wie man so schön sagt, das Hotelpersonal freundlich und stets hilfsbereit und die Lage spricht für sich selbst.

Ich würde wieder ins Hotel Triton gehen!

Wenn auch du im Hotel Triton unterkommen willst, kannst du hier schauen, ob noch Zimmer verfügbar sind und gleich buchen: Hotel Triton bei Booking*. Alternativ kannst du dich auch durch die anderen Hotels in San Francisco browsen: Hotels in San Francisco bei Booking*.

PS: Ich wurde von SFTravel auf die Reise nach San Francisco eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung wurde von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

PPS: Alle mit einem Sternchen (*) markierten Links sind Affiliate Links. Klick hier, wenn du nicht weißt, was das ist: Was sind Affiliate Links?

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

USA

DER HIGHWAY 1

USA

5 COOLE AKTIVITÄTEN IN SAN FRANCISCO

USA

DER YOSEMITE NATIONALPARK

San Francisco – 5 coole Aktivitäten für die Metropole Kaliforniens

San Francisco – 5 coole Aktivitäten für die Metropole Kaliforniens

San Francisco – 5 coole Aktivitäten für die Metropole Kaliforniens

WERBUNG

San Francisco ist schon eine ganz besondere Stadt. Über den Hippie-Charme, aber auch das traurige Überbleibsel der einstigen Generation, die mit Blumen im Haar den Summer of Love beging, habe ich bereits in meinem Artikel von 2015 berichtet. Daran hat sich, soweit ich das nun beurteilen kann, nicht viel geändert.

Heute möchte ich dir von fünf Aktivitäten in San Francisco berichten, die du so vielleicht gar nicht auf dem Schirm hast und die dir eine neue Perspektive zu dieser einzigartigen Stadt eröffnen.

#1 Urban Hike

Als ich gesehen habe, dass man Urban Hike Touren in San Francisco buchen kann, dachte ich zunächst daran, dass man dabei wahrscheinlich die vielen Hügel der Stadt rauf und runter läuft und dabei die wunderschönen viktorianischen Häuser bestaunt.

Auch das ist Teil dieser Tour, keine Frage. Aber eigentlich ist das sogar eher der kleinere Teil. Die Tour von Urban Hiker San Francisco, bei der ich dabei war, begann am Castro-Theater und führte hinauf zu den Twin Peaks und auf der anderen Seite wieder zurück. Klingt jetzt erstmal nicht so spannend? Dann wart’s ab!

 

Die Häuser

Ja, dann fange ich mal mit dem offensichtlichen an: die viktorianischen Häuser und Prachtbauten säumen einen Teil des Weges nach oben auf die Hügel. In vielen Farben erstrahlen sie und sehen – jedes einzelne für sich – aus wie aus einem Film. Bei der Gelegenheit berichtet unser Guide Kevin, der es versteht, uns mit Humor und ausgiebigem Wissen die Tour kurzweilig zu gestalten, dass jedes dieser Häuser mit mehr als drei Farben als Painted Lady bezeichnen wird. Wir dachten bis dahin alle, dass das nur für die bekannten Häuser aus Filmen und Serien wie Charmed und Full House zuträfe.

Viktorianische Häuser San Francisco

Viktorianische Häuser San Francisco

Viktorianische Häuser San Francisco

 

Der Hausschmuck

Das mag erstmal banal klingen, hat uns allen aber die Traditionen der Amerikaner etwas näher gebracht. So kurz vor Halloween waren die Häuser nämlich mit allerlei Dekorationen geschmückt, die teils skurril, teils lustig anmuten.

Halloweenschmuck San Francisco

Halloweenschmuck San Francisco

Halloweenschmuck San Francisco

 

Der Ausblick

Je höher du läufst, desto besser wird natürlich auch die Aussicht. Schon nach kurzer Zeit siehst du über den Hausdächern die Skyline emporragen. Ein majestätischer Anblick! Und dieser wurde mit jedem Meter besser. Der erste Hügel, den wir erreichten, hieß Kite Hill. Von dort hatten wir bereits einen idealen Blick auf die Skyline aber auch auf die umliegenden Hügel, sodass Kevin uns ihre Namen und Hintergründe nennen konnte. Einige der Hügel konnten nicht bebaut werden, während andere bewusst so gelassen wurden, um über die gesamte Stadtfläche hinweg bewaldete Flächen zu haben.

Ausblick Skyline San Francisco

Ausblick Skyline San Francisco

 

Der Wald

Ich sagte es gerade schon: bewaldete Flächen. Vielleicht hast du jetzt ganz große Augen bekommen und fragst dich, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe. In einer Metropole wie San Francisco gibt es doch keinen Wald!

Aber dann irrst du dich. San Francisco hat viele Waldflächen, wenn auch zum Großteil nicht mit endemischen, also heimischen Pflanzen.

Wald San Francisco

Wald San Francisco

Direkt nach dem Kite Hill folgt der erste kurze Waldabschnitt, in dem zudem noch eine alte Villa steht. Schon wieder bekam ich den Eindruck, als wäre ich gerade mitten in einem Film gelandet. Das ist schon ein bisschen crazy!

Wald San Francisco

 

Geografisches Zentrum der Stadt

Auf dem Weg zu den Twin Peaks kommst du außerdem an einem – wie ich finde – ziemlich coolen Ort vorbei. Ganz unauffällig und klein, normalerweise einfach überlaufen, befindet sich auf dem Bürgersteig an einer Stelle eine Markierung. Das ist das geografische Zentrum der Stadt San Francisco. Ziemlich cool, oder? Man muss aber schon wissen, wo dieser sich befindet. Andernfalls läufst du sicher einfach darüber hinweg…

Geografisches Zentrum San Francisco

 

#2 E-Scooter-Tour

Wenn du die Stadt mal auf eine ganz andere Weise sehen willst, dann mach einfach eine E-Scooter-Tour!

E-Scooter-Tour San Francisco

Los ging die Tour, die ich mit Electric Tour Co. unternommen habe, ganz in der Nähe der Fisherman’s Wharf und des Pier 39 – einem der Klassiker von San Francisco, den du auf jeden Fall mitnehmen solltest. Das kannst du so sehr gut verbinden. Zudem endet hier auch eine der Routen des Cable Car, sodass du eine Fahrt mit diesem Symbol von San Francisco machen kannst, um hierher zu kommen.

Vor der Tour bekommst du einen Helm und eine Art Warnweste von deinem Guide… Außerdem bekommst du eine Einführung zum Thema Sicherheit auf dem E-Scooter. Die Touren finden mit maximal zehn Personen pro Guide statt.

Von da ging es mit Vollkraft am Meer entlang, San Francisco Bay stets zur Rechten und die City Skyline zur Linken, Richtung Golden Bridge. Es ist wirklich beeindruckend, wie die Brücke immer näher kommt und größer wird.

E-Scooter-Tour San Francisco

Golden Gate Bridge auf der E-Scooter-Tour San Francisco

Auf dem Rückweg kommst du bei Lucas Arts vorbei, wo du von einer Statue von Meister Yoda begrüßt wirst. Außerdem machst du noch einen Schlenker vorbei am Museum of Fine Arts, das optisch wirklich was hermacht.

Lucas Arts San Francisco

Museum of Fine Arts San Francisco

Pro Tip: Je nachdem zu welcher Jahreszeit du hier sein solltest, empfehle ich dir eine dicke Jacke, Schal und Handschuhe einzupacken. Bei 15 km/h kann es echt kühl werden. Und das ist noch nicht mal die Höchstgeschwindigkeit: Im Vergleich zu Deutschland, wo du nicht schneller als 20 km/h fahren darfst, kannst du in den USA so richtig Gas geben! 40 km/h sind hier völlig legal.

 

#3 Sunset Cruise

Für ein besonders romantisches Erlebnis empfehle ich dir die Sunset Cruise zur Golden Bridge. Diese habe ich mit Adventure Cat Sailing gemacht.

Auch diese beginnt an der Fisherman’s Wharf und zwar direkt am Pier 39. In einer zweistündigen Tour geht es von dort bis direkt vor den Baker Beach und damit einmal unter der Golden Gate Bridge hindurch. So hast du mal eine ganz andere Perspektive und die Fotos sind wirklich was besonderes.

Sunset Cruise San Francisco Adventure Cat Sailing

Wenn es das Wetter zulässt, lass es dir nicht entgehen, ganz vorne auf oder an dem Netz des Katamaran zu sitzen. So hast du den idealen Ausblick.

Für Snacks und warme sowie kalte Getränke ist gesorgt. Zwei Getränke und das kleine Buffet sind sogar inklusive.

 

#4 Food Tour

Ich bin eigentlich wirklich kein Foodie, aber in San Francisco hat Essen einen ganz besonderen Stellenwert. Das spiegelt sich zum Beispiel auch darin wider, dass es hier die meisten Restaurants pro Einwohner gibt als in jeder anderen amerikanischen Stadt.

Du kannst entweder allein auf Tour gehen und so die besten Bäckereien, Cafés und Restaurants in ganz San Francisco erkunden. Oder du gehst auf eine geführte Food Tour. Da ich immer zu schnell satt bin, wähle ich für gewöhnlich Variante 1. Daher hier ein paar Tipps, die ich selbst ausprobiert habe:

Mit Abstand das beste Frühstück gab es in der Le Marais Bakery im Castro-Viertel. Unglaublich lecker!

Frühstück Le Marais Bakery San Francisco

Auch sehr gut war das Frühstück in Rose’s Café. Dort gibt es Frühstückspizza. Ja, du hast richtig gelesen: FrühstücksPIZZA! Wahlweise kannst du sie mit Spiegeleiern und Speck oder mit Lachs und Rührei bestellen.

Frühstückspizza Rose's Café San Francisco

Richtig gutes Mittagessen, wenn du Meeresfrüchte und Fisch in der Fisherman’s Wharf essen möchtest, gibt es im Eagle Café.

Eagle Café San Francisco

Für traditionelle, amerikanische Sandwichs zum Mittagessen solltest du in den Presidio Social Club gehen.

Presidio Social Club San Francisco

Fürs Abendessen kann ich dir Herlen Place in Downtown empfehlen. Dort gibt es vor allem Finger Food und Mini-Burger, sodass du dich super durch die verschiedenen Gerichte probieren kannst.

Herlen Place San Francisco

Herlen Place San Francisco

Falls du nach China Town gehen und asiatisch essen möchtest, ist das China Live Restaurant eine gute Wahl.

China Live Restaurant San Francisco

Photo credits: Laura Schneider von Herz an Hirn

 

#5 Salesforce Park

Der Salesforce Park ist der neueste öffentliche Park von San Francisco und der Bay Area. Im August 2018 eröffnet, ist dieser Spazierweg umringt von Rasenflächen und Brunnen sowie gesäumt von Bänken, die zum Hinsetzen und Genießen einladen. Der Park beherbergt 600 Bäume und 16.000 Pflanzen in 13 verschiedenen botanischen Bereichen. Es gibt einen Kinderspielplatz und ein Theater für kostenlose Veranstaltungen wie Yoga, Zumba® und Co.

Knapp über 20 Meter über der Großen Halle erstreckt sich der Park über die gesamte Länge der fast vier Blocks langen Strecke des Transit Centers

.

Photo credits: San Francisco Travel Association

Der Park bietet nicht nur coole Fotomotive für deinen Instagram-Account, sondern ist auch eine coole Alternative, wenn du mal einfach die Seele baumeln lassen möchtest.

 

Hotel San Francisco

Für diese fünf coolen Aktivitäten in San Francisco brauchst du natürlich einen strategisch gut gelegenen Ausgangspunkt. Ich war bei meinem letzten Besuch im Hotel Triton. Die Lage direkt da, wo China Town, Union Square und der Financial District zusammenlaufen, ist ideal. Egal ob du Tourist oder Business Traveler bist!

Über dieses Hotel in San Francisco habe ich einen eigenen Beitrag geschrieben:

Hotel Triton San Francisco

 

Mein Fazit

Diese fünf coolen Aktivitäten in San Francisco zeigen dir die berühmte Stadt der Bay Area aus völlig verschiedenen Perspektiven. Ob zu Fuß, auf zwei Rollen, mit dem Boot, über die lokale Küche oder anhand eines Parks, an den die Einwohner kommen, um abzuschalten… So kannst du die vielen Facetten San Franciscos auf unterschiedliche Weisen kennenlernen.

Welche von den fünf Aktivitäten würdest du am liebsten machen?

PS: Ich wurde von SFTravel auf die Reise nach San Francisco eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung wurde von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

Dir hat der Beitrag gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

USA

DER HIGHWAY 1

USA

DAS MUIR WOODS NATIONAL MONUMENT

USA

DER YOSEMITE NATIONALPARK