Hallo und herzlich Willkommen!

Ich bin Barbara, 30 Jahre alt und ich habe meine Leidenschaft – das Reisen – zu meinem Beruf gemacht! Als digitale Nomadin reise ich mit meinem Computer auf dem Rücken um die Welt und verdiene meine Brötchen in der Online-Welt.

Wie ist Barbaralicious entstanden?

Ich wollte schon immer schreiben. Ein Buch zu veröffentlichen war mein größter Traum. Also sagte im Dezember 2013 ein Freund zu mir, ich solle doch mit einem Blog anfangen. Da ich kein Typ bin, der lange überlegt, habe ich noch am selben Tag gegooglet und mir einen Blog auf WordPress angelegt. Ein halbes Jahr lang habe ich just for fun geschrieben, bis ich irgendwann aufs Blog Camp gestoßen bin – ein Kurs, in dem ich gelernt habe, Barbaralicious professionell zu betreiben und damit Geld zu verdienen.

Ein weiteres halbes Jahr später habe ich mein Studium beendet und erst einmal mein Leben auf Eis gelegt. Ich begann eine achtmonatige Weltreise, die der erste Schritt ins digitale Nomadentum sein sollte. Nur mit meinem Backpack, meinem Laptop und einem Round the World Ticket von Miles&More bin ich losgezogen, um mich zu finden, und zu verstehen, was ich wirklich will.

Das Leben eines digitalen Nomaden war nicht immer leicht. Schlechtes Internet, laute Umgebungen und Probleme mit dem Speicherplatz waren nur ein paar ständige Begleiter, mit denen ich lernen musste, umzugehen. Aber dennoch spürte ich tief in mir, dass ich meinen Weg gefunden hatte.

Hier findest du ein paar Blogposts zum digitalen Nomadentum:

REISEN & ARBEITEN

WIE VERBINDE ICH REISEN UND ARBEITEN

REISEN & ARBEITEN

ARBEITEN AUF REISEN: WELCHE MÖGLICHKEITEN GIBT ES?

DIGITALES NOMADENTUM

COBOAT – EINE EINZIGARTIGE ERFAHRUNG

Die Dolmetscherin und Übersetzerin

Ich habe im Jahr 2011 einen Magister in Romanistik (Italianistik, Hispanistik & Lateinamerikanistik) und 2014 einen Master in Translation (Schwerpunkte Konferenzdolmetschen, Fachdolmetschen und Fachübersetzen für die Sprachen Italienisch und Spanisch) abgeschlossen. Seit 2008 bin ich selbstständige Übersetzerin und Dolmetscherin und habe mich nun auf die Bereich Tourismus und Kultur spezialisiert. Hier kannst du einen Blick auf meine Website werfen: The Travelling Translator.

 

Die Zumba®-Trainerin

Zusätzlich habe ich 2012 eine Ausbildung zum Zumba®-Instructor gemacht und gebe seitdem mehrere Stunden pro Woche Kurse. Im Juni 2013 habe ich eine Zusatzausbildung für Aqua Zumba® und im März 2014 für Zumba® Step gemacht. Leider musste ich vor der Weltreise meine Kurse aufgeben, obwohl ich auf der Weltreise auch noch die Ausbildungen für Zumba® Gold und Toning gemacht habe. Einige meiner Mädels haben mir damals zum Abschied  Zumbina Angelina Hieronyma geschenkt hat, die mich seit dem auf meinen Reisen um die Welt begleitet!

 

Die Bloggerin

Im Dezember 2013 habe ich just for fun meinen Blog Barbaralicious gestartet. Ich hatte keine Pläne und wusste nicht mal, dass man mit Bloggen überhaupt Geld verdienen kann… Ich wollte einfach schreiben. Nur ein halbes Jahr später bin ich dann auf die digitalen Nomaden und das Blog Camp gestoßen. Im Oktober 2014 habe ich dann meinen Blog völlig neu aufgesetzt und gerelauncht.

Barbara macht ein Foto von einem Sonnenuntergang

 

Die Autorin

Im September 2015 ist mein erstes E-Book Mein Weltreise – Ein Traum wird wahr, in dem ich über die Höhen und Tiefen und die emotionale Seite einer Weltreise schreibe. Im November habe ich dann direkt mein zweites E-Book hinterhergeschoben: Reisen fürs schmale Portemonnaie..

Stapel von Meine Weltreise und Barbara

Aktuell schreibe ich an einer Serie City Guides für digitale Nomaden und bringe jeden Monat einen neuen Stadtführer für uns moderne Wanderarbeiter heraus.

Mein erster Guide war der Palermo Guide for Digital Nomads. Palermo, die Hauptstadt von Sizilien, liegt mir besonders am Herzen, weil dies die Heimat meiner Mutter ist. Daher wollte ich anderen digitalen Nomaden unbedingt diesen wundervollen Ort vorstellen, der so viel zu bieten hat – auch und gerade für digitale Nomaden.

Hier sind exemplarisch drei meiner Bücher:

Meine Onlinekurse

Bereits im Studium habe ich mich selbstständig gemacht und die Rückfragen meiner Kommilitonen, wie das genau funktioniert, geduldig versucht zu beantworten. Da ich auch nach meiner Zeit als Studentin mit meinen Antworten zur Seite stehen wollte, wenn ein junger Sprachstudent sich selbstständig machen möchte, habe ich mich entschlossen, mein Wissen in einem Onlinekurs weiterzugeben. Daraus entstanden ist B Translator.

PROUD NOMAD

Seit Juni 2016 gibt es die PROUD NOMAD Kollektion. Mein Hintergedanke war, nicht nur schöne Sachen für Traveler zu gestalten, sondern auch ein Statement abzugeben. Denn ich habe meinen Lebensstil des digitalen Nomadentums, Minimalismus und Langzeitreisens bewusst gewählt.

Nach und nach habe ich mir selbst ein paar Teile aus der Kollektion gekauft. Erstens möchte ich sie wirklich selbst tragen und zweitens wollte ich sie testen.

Mein Ergebnis? Ich liebe jedes einzelne Teil und trage fast nur noch PROUD NOMAD Oberteile! Die Stoffe sind toll, auch noch nach mehrmaligem Waschen, und fühlen sich echt gut auf der Haut an!