7 Innsbruck Sehenswürdigkeiten & 8 Tipps für deinen CityTrip

7 Innsbruck Sehenswürdigkeiten & 8 Tipps für deinen CityTrip

7 Innsbruck Sehenswürdigkeiten & 8 Tipps für deinen CityTrip

Innsbruck ist eine wunderschöne Stadt am Inn, die vom Alpenpanorama eingerahmt ist. Keine andere Stadt bietet diesen perfekten Mix aus Urbanem und Alpinem, dem besten aus Stadt und Bergen. Noch dazu ist die Stadt nicht zuletzt wegen der Uni mit fast 30.000 Studenten sehr jung geblieben. Das spürt man bei jedem Schritt. Ich bin schon vor einigen Jahren mal für einen Tag in Innsbruck gewesen und ansonsten mehrmals auf dem Weg nach Italien daran vorbeigefahren. Zeit, die Stadt wirklich zu erkunden, hatte ich erst jetzt. Hier kommen daher meine Tipps für ein Wochenende in dieser kulturell bedeutsamen und dennoch so hippen Stadt in den Alpen!

Der Emile-Bethouart-Steg

Der Emile-Bethouart-Steg

Innsbruck

Innsbruck ist nach Wien, Graz, Linz und Salzburg die fünftgrößte Stadt in Österreich. Es liegt im herrlichen Inntal und die Gegend um den Inn war früher sogar ziemlich versumpft. Die Stadt ist nach der Brücke über den Inn benannt, die ursprünglich direkt in die Altstadt führte. Das bezeugen heute noch die Schilder am alten Stadttor, das aber als solches nicht mehr erkennbar ist.

Schon früh ist Innsbruck zu einem wichtigen Umschlagpunkt geworden. Das liegt vor allem daran, dass Reisende auf dem Weg nach Italien quasi gar nicht an der Alpenstadt vorbeikamen.

Ansonsten ist Innsbruck einfach nur wunderschön und bietet die ideale Mischung aus Stadt und Bergen.

Innsbruck im Sonnenaufgang

Innsbruck im Sonnenaufgang

 

Innsbruck Sehenswürdigkeiten

Die Innsbrucker Altstadt ist nicht groß und daher durchaus überschaubar. Wenn du einen Spaziergang planst, kannst du dabei alle Sehenswürdigkeiten „abklappern“.

Die Anna-Säule in der Maria-Theresia-Straße

Die Anna-Säule in der Maria-Theresia-Straße

 

 

Das Goldene Dachl

Das Goldene Dachl stammt aus dem 15. Jahrhundert. Kaiser Maximilian I. nahm seine Hochzeit mit Bianca Maria Sforza zum Anlass, mit den 2657 vergoldeten Kupferschindeln des Prunkeerkers ein Zeichen seiner Macht zu setzen. Damit war er durchaus erfolgreich. Denn vor allem in der Mittagssonne leuchtet das Dach besonders stark und du kannst dir vielleicht vorstellen, dass das die Menschen vor 500/600 Jahren in absolutes Staunen versetzt hat.

Blick vom Stadtturm aufs Goldene Dacherl

Blick vom Stadtturm aufs Goldene Dacherl

Das Goldene Dacherl

Das Goldene Dacherl

Blick aus dem Goldenen Dacherl

Blick aus dem Goldenen Dacherl

 

Der Stadtturm

Der Stadtturm liegt in unmittelbarer Nähe zum Goldenen Dachl und war wahrscheinlich sogar meine persönliche Lieblingssehenswürdigkeit in Innsbruck. Er ist insgesamt 51 Meter hoch und wurde Mitte des 15. Jahrhunderts erbaut. Die Aussichtsplattform befindet sich auf 31 Metern. Von hier hast du einen herrlichen Ausblick über die Stadt. Dafür musst du nur 148 Stufen erklimmen.

Der Stadtturm von unten

Der Stadtturm von unten

Der Stadtturm vom Dach des Goldenen Adlers

Der Stadtturm vom Dach des Goldenen Adlers

Aufgang zum Stadtturm

Aufgang zum Stadtturm

Blick vom Stadtturm

Blick vom Stadtturm

 

Hofburg, Hofkirche & Hofgarten

Die Hofburg war die Residenz der früheren Fürsten. Ursprünglich war es ein gotischer Bau, der später in einen Renaissance-Bau und zuletzt von Maria Theresia in einen Bau des Wiener Rokoko umgewandelt wurde. Die Ähnlichkeit zur Wiener Hofburg entgeht keinem, der schon einmal in Wien war.

Die Hofburg

Die Hofburg

Besonders eindrucksvoll sind der Prunksaal und die Kapelle, die eigentlich ein normales Zimmer war. Nachdem Franz Stephan von Lothringen, der Gemahl von Maria Theresia, dort gestorben war, ließ sie den Raum in eine Kapelle umwandeln. Einige der Zimmer sind für die Kaiserin Sisi hergerichtet worden, die anfangs nach Innsbruck verheiratet werden sollte. Am Ende heiratete sie dann jedoch den Kaiser Franz Josef, lebte in Wien und besuchte ihre eigenen Gemächer in Innsbruck nur viermal.

Angeschlossen an die Hofburg ist die Hofkirche, das das Grab Kaiser Maximilians beherbergt. Das Grab ist imposant und wird von nicht weniger als 28 Statuen „bewacht“. Allerdings ist das Grab leer, da sich die Überreste des ehemaligen Kaisers in Wien befinden.

Blick von oben in die Hofkirche

Blick von oben in die Hofkirche

In der Hofkirche

In der Hofkirche

Kreuzgang der Hofkirche

Kreuzgang der Hofkirche

Blick aus dem Kreuzgang der Hofkirche in den Garten

Blick aus dem Kreuzgang der Hofkirche in den Garten

Die Hofburg und die Hofkirche sind auch perfekte Innsbruck Sehenswürdigkeiten bei Schlechtwetter…

Auch der Hofgarten ist einen Ausflug wert, wenn du durch einen grünen Park spazieren möchtest.

Der Hofgarten

Der Hofgarten

 

Dom zu St. Jakob

Der Innsbrucker Dom wird 1180 das erste Mal erwähnt. Seit Mitte des letzten Jahrhunderts ist er auch eine Kathedrale, also Bischofssitz. Er hat ganze 57 Glocken und besitzt damit das größte Glockenspiel des Landes.

Vor allem für Wanderer auf dem Jakobsweg spielt er eine bedeutende Rolle.

Blick vom Stadtturm auf den Dom

Blick vom Stadtturm auf den Dom

 

Maria-Theresien-Straße & Innsbruck Shopping

Die Maria-Theresien-Straße ist nach der Kaiserin Maria Theresia benannt. Es handelt sich dabei um eine knapp 500 Meter lange Prachtstraße aus ersten Stadterweiterung im 13. Jahrhundert. Heute ist sie außerdem eine Einkaufsstraße.

Die Maria-Theresien-Straße

Die Maria-Theresien-Straße

Die Maria-Theresien-Straße bei schlechtem Wetter

Die Maria-Theresien-Straße bei schlechtem Wetter

Blick vom Stadtturm über die Altstadt

Blick vom Stadtturm über die Altstadt

Im Süden schließt sie mit der Triumphpforte ab.

Die Triumphpforte

Die Triumphpforte

Im Norden geht sie in die Herzog-Friedrich-Straße über und führt somit in die Altstadt und direkt aufs Goldene Dacherl zu.

 

Herzog-Friedrich-Straße

Die Herzog-Friedrich-Straße beginnt an der Innbrücke und führt zum Goldenen Dacherl. Dort knickt sie quasi in einem rechten Winkel ab, bringt dich vorbei am Stadttor und bis zur Maria-Theresien-Straße.

Weg zum Goldenen Dacherl

Weg zum Goldenen Dacherl

 

Bergiselschanze

Innsbruck ist bekannt für Wintersport und unter anderem für Skisprung. Die entsprechende Schanze dafür findest du auf dem Bergisel, der namensgebend für die Schanze ist. Du kannst entweder mit einer Bahn hochfahren oder laufen. Oben gibt es ein Restaurant und eine Aussichtsplattform. Für Wintersportfans ein absolutes Muss!

Die Bergiselschanze

Die Bergiselschanze

 

 

Weitere Tipps für Innsbruck

Und hier kommen noch ein paar Tipps, um deinen Aufenthalt in Innsbruck abzurunden:

 

Hotels in Innsbruck

Ich bin während meines Aufenthalts in Innsbruck im Goldenen Adler* untergekommen. Das Hotel hat eine wahnsinnig gute Lage und es ist ein echtes Familienunternehmen. Meinen Bericht kannst du hier nachlesen: 3 Nächte im Best Western Plus Goldener Adler.

Das Gebäude des Goldenen Adlers ist über 600 Jahre alt

Das Gebäude des Goldenen Adlers ist über 600 Jahre alt

Wenn du dich nach anderen Unterkünften in Innsbruck umschauen möchtest, dann schau doch mal hier: Hotels in Innsbruck bei Booking*.

Restaurants in Innsbruck

Ich konnte während meiner drei Tage in Innsbruck folgende Restaurants ausgiebig testen:

Im Woosabi

Im Woosabi

 

Rooftops

  • 360 Grad Bar (coole Bar, erreichbar über Aufzüge in der Mall, die du über die Maria-Theresien-Straße betreten kannst)
  • aDLERs weitsicht (Rooftop Bar auf dem Hotel aDLERs)
  • Dachterrasse auf dem Haus der Musik (einer der Innsbruck Geheimtipps)
Der Blick von der 360 Grad Bar bei schlechtem Wetter

Der Blick von der 360 Grad Bar bei schlechtem Wetter

Ausblick von der 360 Grad Bar bei gutem Wetter

Ausblick von der 360 Grad Bar bei gutem Wetter

Dachterrasse des Hauses der Musik

Dachterrasse des Hauses der Musik

 

Seilbahnen & Co.

Natürlich musst du die einzelnen Gipfel rund um Innsbruck nicht zu Fuß oder mit dem Mountain Bike erklimmen. Du kannst auch gemütlich mit den Seilbahnen hochfahren.

Um auf die Nordkette bzw. zur Bergstation Haferlekar zu kommen, musst du gleich zweimal umsteigen:

Zuerst fährst du mit der Hungerburgbahn zur Hungerburg. Das ist eine Standseilbahn, die 2007 eingerichtet wurde und direkt neben der Hofburg startet. Die Station heißt Congress und bringt dich zum Beispiel auch zum Alpenzoo.

Die Hungerburgstation

Die Hungerburgstation

Von der Hungerburg fährt eine Luftseilbahn zur Station Seegrube auf ca. 1900 Metern. Die letzte Station heißt dann Hafelekar. Auch zwischen der Station Seegrube und Haferlekar fährt eine Luftseilbahn.

Von hier kannst du entweder die letzten Meter zum Gipfel Hafelekarspitze zu Fuß laufen oder zum Beispiel die Wanderung auf dem Goetheweg antreten (mehr dazu im nächsten Abschnitt). Die Aussicht ist grandios und es lohnt sich auch ohne Wanderung. Von dort kannst du nicht nur ins Inntal und auf Innsbruck blicken. Es gibt auch einen Aussichtspunkt auf die Gebirgsgruppe Karwendel.

Die Hafelekarspitze

Die Hafelekarspitze

Auf dem Hafelekar

Auf dem Hafelekar

Das Karwendel

Das Karwendel

Auf der anderen Seite von Innsbruck liegt der Patscherkofel. Den kannst du ganz easy mit der Einseilumlaufbahn Patscherkofel-Bahn rauffahren. Allerdings musst du zur Talstation mit dem Bus fahren. Während die Hungerburgbahn ja quasi in der Altstadt bzw. in unmittelbarer Nähe losfährt, befindet sich die Patscherkoferl Talstation im Stadtteil Igls gute 40 Minuten Busfahrt entfernt. Dort oben beginnt dann zum Beispiel der Zirbenweg (auch dazu mehr im nächsten Abschnitt). Am Ende des Weges kannst du dann mit der Gluengezerbahn wieder ins Tal und mit dem Bus zurück nach Innsbruck fahren.

Der Patscherkofel bei Mondaufgang

Der Patscherkofel bei Mondaufgang

 

Wandern in Innsbruck

Der Goetheweg

Du gehst gerne wandern? Dann ist Innsbruck ein perfektes Ziel! Der bekannte Goetheweg zum Beispiel führt über die Nordkette, das Bergmassiv, das Innsbruck überragt. Der Weg ist zwar nur 9 Kilometer lang, hat es aber mit über 600 Höhenmetern, die du überwinden musst, echt in sich und ist eine richtige alpine Wanderung. Zum Haferlekar bin ich auch ohne dort oben wandern zu wollen mit der Seilbahn gefahren. Das ist nämlich so oder so einfach toll!

Der Goetheweg

Der Goetheweg

 

Der Zirbenweg

Ich hatte nämlich leider keinen Platz mehr für Wanderschuhe im Gepäck – Schande über mich – und habe deswegen den weniger alpinen Zirbenweg empfohlen bekommen. Da fährst du nämlich zum anderen Bergmassiv hinauf: Zum Patscherkofel. Der Weg ist rund 7 Kilometer lang und du musst nur 250 Höhenmeter überwinden. Dennoch ist der Weg einfach traumhaft schön, der Blick ins Tal atemberaubend und es gibt mehrere Almen, die mit leckerem Kuchen und erfrischender Hollerschorle auf dich warten. Ich bin auf der Boschebenalm eingekehrt.

Barbara auf dem Zirbenweg

Barbara auf dem Zirbenweg

Wegweiser auf dem Zirbenweg

Wegweiser auf dem Zirbenweg

Auf dem Zirbenweg

Auf dem Zirbenweg

Ausblick auf dem Zirbenweg

Ausblick auf dem Zirbenweg

 

Der Inn-Radweg

Du möchtest einen coolen Aktivurlaub machen? Wie wäre es mit dem Inn-Radweg? Dieser führt von Passau bis nach St. Moritz und dabei natürlich auch an Innsbruck vorbei.

 

Mietwagen in Innsbruck

Wenn du einen Mietwagen willst, um dich in Innsbruck und Tirol zu bewegen, kannst du hier Preise vergleichen: Mietwagenvergleich von Check24*.

 

Innsbruck Card

Wenn du mit den Seilbahnen fahren und in die Museen von Innsbruck möchtest, lohnt sich eventuell die Innsbruck Card für dich. Damit kannst du die Seilbahnen, die dich zum Hafelekar bringen, sowie die Patscherkofelbahn ohne weitere Kosten nutzen. Auch in die meisten Museen (in alle hier genannten) kommst du damit rein. Außerdem kannst du damit die öffentlichen Verkehrsmittel kostenfrei nutzen und bekommst zum Beispiel im Swaroski-Shop an der Herzog-Friedrich-Straße eine kleine Kette als Geschenk.

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung

Wenn du schon mal in der Gegend bist, kannst du dir auch noch weitere Orte anschauen, die gar nicht so weit entfernt sind:

  • Wanderer sollten sich mal den Koasa Trail anschauen. Das ist ein 80 Kilometer langer Wanderweg um den Wilden Kaiser.
  • Auf dem Weg nach Italien bin ich mit meiner Familie immer im hübschen Örtchen Sterzing in Südtirol untergekommen.
  • Und wenn du noch ein bisschen mehr Zeit dran hängst, solltest du vielleicht überlegen, einen Ausflug nach Venedig zu machen.
Koasa Trail Wilder Kaiser

Koasa Trail Wilder Kaiser

Meine Ausrüstung

Da ich auch immer wieder nach meiner Ausstattung gefragt werde, habe ich dir noch eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Teile meiner Ausrüstung gemacht:

 

Rucksäcke & Taschen

Mittlerweile habe ich zahlreiche Rucksäcke und Koffer, aus denen ich jeweils für die Reise bzw. für den Ausflug den passenden wählen kann. Für die Reise nach Innsbruck habe ich mich für den Weekender von Holzrichter Berlin entschieden. Der Weekender* ist der Klassiker der Marke. Die Ledertasche eignet sich wunderbar für Wochenendtrips, denn darin hast du genug Platz für Klamotten für zwei bis drei Tage. Denk aber dran, dass du den Weekender über der Schulter tragen musst. Zu viel Inhalt bedeutet natürlich auch eine schwerere Tasche.

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

 

 

Kleidung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Meine Sneaker sind beispielsweise diese hier: Walkingschuhe New Feel* (siehe Foto). Die hatte ich auch bei meiner Fototour nach Monreal an. Auch für Wanderungen mag ich meine Schuhe von Decathlon: Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*, auch wenn ich die bei dem Trip nach Innsbruck aus Platzgründen leider nicht mitnehmen konnte.

Blick vom Hafelekar ins Inntal

Blick vom Hafelekar ins Inntal

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

 

Kamera

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6600*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

Mein Fazit zu Innsbruck

Innsbruck ist eine wunderschöne Stadt, die mich vom ersten Moment an entzückt hat. So vergeht ein Wochenende mit Stadtbummel, Kultur, Sightseeing und vielleicht einer kleinen Wanderung wie im Fluge.

Barbara auf dem Hafelekar

Barbara auf dem Hafelekar

Warst du schon mal in Innsbruck? Dann berichte mir davon in den Kommentaren!

Deine Barbara

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Blick auf Passau, Donau und Inn

DEUTSCHLAND

PASSAU SEHENSWÜRDIGKEITEN

Schärding von der bayerischen Innseite

ÖSTERREICH

SCHÄRDING SEHENSWÜRDIGKEITEN

Wegweiser Koasa Trail

ÖSTERREICH

DER KOASA TRAIL

3 Nächte im Best Western Plus Goldener Adler Innsbruck

3 Nächte im Best Western Plus Goldener Adler Innsbruck

3 Nächte im Best Western Plus Goldener Adler Innsbruck

WERBUNG FÜR DAS BEST WESTERN PLUS HOTEL GOLDENER ADLER INNSBRUCK*

Im Juni war ich für drei Tage in in der Tiroler Hauptstadt Innsbruck. Dort habe ich im Best Western Plus Goldener Adler übernachtet – einem traditionsreichen und super zentral gelegenen Hotel. Ob du wandern gehen, die Museen besuchen oder auf Shoppingtour gehen möchtest… Innsbruck ist vielfältig und hat für jeden etwas zu bieten. Daher möchte ich dir heute dieses Hotel im Herzen der Altstadt vorstellen, das eine super Base für deinen Innsbruck-Urlaub ist.

Im Hotel Goldener Adler Innsbruck wird man willkommen geheißen: Schön, dass Sie da sind

Im Hotel Goldener Adler Innsbruck wird man willkommen geheißen: Schön, dass Sie da sind

Best Western

Best Western Hotels & Resorts ist preisgekrönt und das Konzept gibt es bereits seit mehr als 75 Jahren. Du findest Best Western Hotels in über 100 Ländern weltweit. Selbst nennt sich Best Western ein „Netzwerk von Hotels“, da es innerhalb von Best Western Hotels & Resorts aktuell 18 Hotelmarken gibt und die einzelnen Hotels selbst innerhalb einer Marke unabhängig sind. Best Western Plus ist eine von ihnen und die, zu der das Hotel Goldener Adler Innsbruck gehört.

So kann jedes Hotel seinen eigenen Stil und seine ganz eigene Geschichte haben. Kundenservice und modernster Komfort wird jedoch bei ihnen allen ganz groß geschrieben.

 

Best Western Plus Hotel Goldener Adler Innsbruck

Das Hotel Goldener Adler gehört bereits seit 1996 zu Best Western und ist seit 2004 in den Händen der Familie Hackl. Als der ehemalige Besitzer sich gezwungen sah, das Hotel zu verkaufen, war klar: Das muss in Hände gegeben werden, die erstens aus Tirol sind und zweitens um die Tradition dieses Ortes wissen und sie wahren. Das ist mit der Übergabe an die Familie Hackl gelungen.

Eingan vom Goldenen Adler

Eingan vom Goldenen Adler

Josef Hackl hat zwar mittlerweile das Zepter an seinen Sohn Thomas übergeben, unterstützt aber immer noch tatkräftig. Ich selbst habe ihn kennengelernt, als er den Gang vor der Eingangstür frisch gestrichen hat. Spätestens da war mir klar: Hier packt die ganze Familie mit an! Die Küchenchefin ist Madlen Hackl, Thomas Schwester, und seine Ehefrau leitet die Rezeption.

Auch die Angestellten gehören hier fast schon zur Familie. Man trifft sich privat und kennt sich einfach, sodass die Zusammenarbeit Spaß macht und aus dem Job die Leidenschaft wird. Auch das habe ich bei meinem Aufenthalt gleich gespürt. Hier ist ein eingespieltes Team am Werk. Der Beruf ist Berufung.

Kennst du das, wenn Kellner sich ohne Worte verständigen können, um zu sehen, ob man noch etwas bracht oder alles ok ist? So war das mit Mario, der sogar schon vor der Übernahme der Hackls im Goldenen Adler gearbeitet hat. Der Mann weiß einfach, was er tut. Und das hat mir als Gast ein wahnsinnig gutes Gefühl gegeben. Mittlerweile geschieht es nicht mehr so häufig, dass ich mich von einzelnen Mitarbeitern persönlich verabschieden möchte, bevor ich abreise. Im Goldenen Adler war das der Fall.

 

Der Goldene Adler

Der Goldene Adler in Innsbruck existiert bereits seit 1390.

Der Goldene Adler an der Hauswand

Der Goldene Adler an der Hauswand

Mit der idealen Lage, die Reisende auf dem Weg nach Italien fast unweigerlich hierher geführt haben, und der kulturellen Bedeutung der Stadt, war Innsbruck schon immer eine „touristische Hochburg“. Außerdem liegt der Goldene Adler nur etwa eine Minute vom Goldenen Dacherl auf der einen Seite und vom Innufer auf der anderen Seite entfernt.

Weg zum Goldenen Dacherl

Weg zum Goldenen Dacherl

Das Goldene Dacherl

Das Goldene Dacherl

Als Gashaus mit der längsten durchgehenden Tradition in der Stadt ist es daher fast nicht verwunderlich, dass auch die ein oder andere berühmte Persönlichkeit den Weg hierher gefunden hat. Unter ihnen sind zum Beispiel Goethe, Thomas Hofer und Kaiser Josef II., der erste Sohn von Maria Theresia.

Goethe war auch im Goldenen Adler

Goethe war auch im Goldenen Adler

Andreas Hofer war ebenfalls im Goldenen Adler

Dies hat die Familie Hackl zum Anlass genommen, Recherchen anzustellen. Wer war noch alles im Goldenen Adler untergekommen? Bücher wurden gewälzt und Nachforschungen angestellt. Das Ergebnis kann sich jedoch sehen lassen. Denn in der Folge haben die Hackls neben jede Zimmertür Schilder angebracht, die neben der Zimmernummer auch Infos zu einer mehr oder weniger berühmten Persönlichkeit angebracht, die einmal in diesem Hotel übernachtet hat. Darunter sind Könige, Prinzen und Prinzessinen, Grafen und Herzöge, Bischöfe, Offiziere, Dichter und Freiheitskämpfer.

Zimmertür im Goldenen Adler

Zimmertür im Goldenen Adler

 

Die Zimmer

Die Zimmer sind in verschiedenen Stilen designed. Das, in dem ich untergebracht war, würde ich durchaus als modern bezeichnen, aber so sieht es nicht in jedem Zimmer aus.

Zimmer im Goldenen Adler Innsbruck

Zimmer im Goldenen Adler Innsbruck

Badezimmer im Goldenen Adler Innsbruck

Badezimmer im Goldenen Adler Innsbruck

Was mir auch gut gefallen hat, ist das Schildchen auf dem Bett: Wenn du am Anreisetag angibst, an welchen Tagen deines Aufenthalts du KEINE Zimmerreinigung benötigst, erhältst du die entsprechende Menge an Tagen in Getränkegutscheinen, die du an der Bar einlösen kannst.

Getränkegutschein im Goldenen Adler Innsbruck

Getränkegutschein im Goldenen Adler Innsbruck

Es gibt die Zimmerkategorien Deluxe, Klassik und Tradition. Manche haben mit Samt verkleidete Wandelemente, manche sind typisch für die Alpenregion rustikal in hellem Holz gehalten. Wenn du dir die Zimmer anschauen möchtest, dann schau doch mal auf der Website vorbei: 360 Grad Blick ins Hotel.

Aber egal wie das Zimmer, in dem du unterkommst, gestaltet ist, du kannst immer davon ausgehen, dass du ein super gemütliches Bett und ein neues Badezimmer hast. Die Hackls haben jedes Zimmer selbst getestet und eine ganze Weile selbst im Hotel geschlafen. Nach eigenen Worten „wissen sie also, was sie ihren Gästen zumuten“. Das ist natülich scherzhaft gemeint, zeigt aber die Liebe und Leidenschaft, die sie in das Hotel gesteckt haben und auch weiterhin stecken.

 

Restaurant

Das Restaurant ist das Kernelement, fast möchte ich sagen das Herz des Hauses. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass die Familie Hackl einen gastonomischen Hintergrund hatte. Der Senior-Chef Josef hatten das Restaurant gegenüber vom Goldenen Adler für 20 Jahre gepachtet. Der jetzige Geschäftsführer Thomas Hackl ist als kleiner Junge viel in dem Restaurant dabei gewesen und hat diese schnelllebige Welt geliebt.

Das Restaurant im Goldenen Adler Innsbruck

Das Restaurant im Goldenen Adler Innsbruck

 

Die Weinbar

Auch die Weinkultur hat hier Tradition. In der Weinbar, die bis 23 Uhr die Gaumen der Gäste verwöhnt, bekommst du den leckeren Traubensaft „für jedes Geldtascherl“, wie es auf der Homepage heißt. Über das winePad kannst du dich über die Weine informieren: alle Infos zu den verfügbaren Weinen gibt es über eine App bzw. Webapplikation.

Die Weinbar im Goldenen Adler Innsbruck

Die Weinbar im Goldenen Adler Innsbruck

Und weil man Wein nicht aus schlechtes Gläsern trinken kann, wurde auch hier eine Kooperation angestrebt: mit Riedel Glas. Und dabei habe ich sogar etwas Neues über die Gläser gelernt, die den gleichen Nachnamen haben wie ich. Obgleich ich Riedel Glas natürlich kenne, war mir nicht bewusst, dass es sich dabei um ein Tiroler Unternehmen handelt. Wieder was gelernt…

 

Nachhaltigkeit & Regionalität

Thomas Hackl legt ganz großen Wert auf Nachhaltigkeit. Deswegen hat er es sich zur Aufgabe gemacht, innovative und energieeffiziente Technik zu verwenden. Das Motto lautet: Tradition trifft auf Moderne. Denn nur weil das Gebäude 600 Jahre alt ist, bedeutet das nicht, dass man nicht mit modernem Interior etwas bewirken kann.

Auch Regionalität der Produkte spielt daher eine wichtige Rolle. Fleisch, Obst und Gemüse kommt entweder von Tiroler Anbietern oder in einigen Fällen aus anderen Regionen Österreichs. Statt Aperol Sprizz gibt es hier daher den lokalen Schilerol Sprizz, statt Coca Cola gibt es Tiroler Kola und statt Limo aus Amerika Almdudler. Das sind nur ein paar Besipiele von vielen für die Verwendung regionaler statt internationaler Produkte.

Tiroler Rehlasagne

Tiroler Rehlasagne

Außerdem gibt es hier keine Industrieprodukte.

Selbst beim Wasser wurde mitgedacht. Anstatt Flaschen vom Händler zu beziehen und 22 Tonnen (das hat Thomas selbst berechnet) Leergebinde im Jahr zu verwenden, wird hier Wellwasser aufbereitet. Auf Wunsch kann es natürlich auch mit Kohlensäure versetzt werden. Ob das schmeckt? Ganz wunderbar!

Und was ist Plastikverschwendung? Strohhalme sind aus Glas, ebenso die Flaschen für das Wellwasser. Beides wird wiederverwendet.

Partnerschaften mit Agrarmarketing Tirol und Bewusst-Tirol unterstreichen diese Leidenschaft für regionale Produkte. Nicht umsonst ist der Goldene Adler auch ein qualitätsgeprüftes Tiroler Wirtshaus.

 

Aktivurlaub in Innsbruck

Innsbruck ist natürlich prädestiniert für Aktivurlaub. Ich hatte keinen Platz im Koffer für meine Wanderschuhe und wurde dafür sehr komisch angeschaut. „Wie kann man ohne Wanderschuhe nach Innsbruck kommen?“. Ob Wandern, Fahrradfahren oder Mountainbiking… Innsbruck ist der Place to be für jeden, der drauf steht. Ich habe eine weniger alpine Wanderung gemacht, weil ich nur Laufschuhe dabei hatte…

Barbara auf dem Zirbenweg

Barbara auf dem Zirbenweg

Für Radfahrer empfehle ich den Inn-Radweg. Dieser führt von Passau bis nach St. Moritz und dabei natürlich auch an Innsbruck vorbei.

 

Mein Fazit zum Goldenen Adler Innsbruck

Ich habe drei wundervolle Tage mit einer Wanderung, mehreren Seilbahnfahrten und ganz viel Kultur in den Museen bzw. beim Altstadt-Spaziergang im Best Western Plus Hotel Goldener Adler Innsbruck verbracht. Das Zimmer war wunderschön und das Bett war unfassbar gemütlich. Alles in allem kann ich also nur von einem gelungenen Aufenthalt berichten. Gerne jederzeit wieder!

Dachterrasse im Goldenen Adler

Mein Lieblingsplatz im Goldenen Adler Innsbruck – Die Dachterrasse

Solltest du auch nach einem Hotel in Innsbruck suchen, geht es hier zu deren Buchungsseite: Best Western Plus Hotel Goldener Adler Innsbruck*!

Deine Barbara

PS: Ich wurde freundlicherweise von Best Western zu drei Nächten mit Frühstück und Abendessen eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung ist von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Aussicht über Nürnberg von der Kaiserburg

DEUTSCHLAND

NÜRNBERG FOTOSPOTS

my zeil 2 510x340 compressor

DEUTSCHLAND

FOTOSPOTS IN FRANKFURT

Barbara auf der Aussichtsplattform Michelsberg

DEUTSCHLAND

TAGESAUSFLUG BAMBERG

Schärding – 5 Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Barockstadt

Schärding – 5 Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Barockstadt

Schärding – 5 Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Barockstadt

Schärding ist eine hübsche, kleine Stadt am Inn. Sie ist eine von insgesamt 17 sogenannten kleinen, historischen Städten in Österreich. Um ehrlich zu sein, hatte ich noch nie von Schärding gehört, aber ich da ich mich immer freue, meinen Horizont zu erweitern und neue Orte kennenzulernen, bin ich der Einladung sehr gerne gefolgt.

Barockhäuser in Schärding

Barockhäuser in Schärding

Mit auf der Reise waren übrigens auch Antje von Weltenkundler, Steffi von Reiselife, Jessica von Yummy Travel und Eva von Burgdame.

Schärding

Schärding ist bekannt als Barockstadt am Inn. Viele der bunten Gebäude, die aus dem 16. und 17. Jahrhundert stammen, gaben Schärding seinen Beinamen. Aber die Geschichte der Stadt greift noch viel weiter zurück. Eigentlich sogar bis in die Jungsteinzeit, wie Funde beweisen. Auch die Römer und Kelten siedelten hier, in einer Zeit, als die Region zur römischen Privinz Noricum gehörte.

804 wurde Schärding dann zum ersten Mal auch urkundlich erwähnt: Als Passauer Gutshot scardinga – das Wort wird dir auch in Schärding begegnen. Es wurde nämlich die 2,5 Kilometer lange Via Scardinga eingerichtet. Das ist ein Themenweg, um die Geschichte der Stadt besser kennenzulernen.

Ab dem 10. Jahrhundert wurde Schärding Dank des Handels auf dem Inn und seiner damit strategisch günstigen Position zu einem Markt- und Handelszentrum. In der Folge erhielt die Stadt gleich zweimal das Stadtrecht.

Die Zugehörigkeit von Schärding wechselte einige Male zwischen Bayern und den Habsburgern.

Der Salzhandel kam zum Erliegen und damit geriet auch Schärding in eine wirtschaftliche Stagnation. Diesem Umstand verdanken wir es, dass das Stadtbild noch heute historisch ist.

Bunte Häuser in Schärding

Bunte Häuser in Schärding

 

Schärding Sehenswürdigkeiten

Schärding ist recht klein und daher durchaus überschaubar. Es hat kaum mehr als 5.000 Einwohner. Wenn du einen Spaziergang planst, kannst du dabei alle Sehenswürdigkeiten „abklappen“. Das kannst du in der Barockstadt erwarten:

 

Die Silberzeile

Dreh- und Angelpunkt der Stadt ist die sogenannte Silberzeile. Hier warten farbenfrohe und prunkvolle Bürgerhäuser aus der Barockzeit auf dich. Sie sind typisch für den Inn-Salzach-Stil.

Die Farben sind nicht wahllos verwendet worden, sondern können besstimmten Zünften zugeordnet werden. Blau war die Farbe der Mehl verarbeitenden Zunft und so wusste jeder, der ein blau gestrichendes Gebäude sah, dass er hier Brot kaufen konnte. Auf diese Weise wusste jeder, was er in welchem Haus bekommen konnte – ohne lesen zu müssen, was früher noch keine Selbstverständlichkeit war. Aus der Nähe kannst du auch die entsprechenden Zunftzeichen an den Häusern erkennen.

Die Nr. 1 der Schärding Sehenswürdigkeiten: Die Silberzeile

Die Nr. 1 der Schärding Sehenswürdigkeiten: Die Silberzeile

Und so reihen sich die Häuser, die in leuchtenden Farben gestrichen sind, an einander und mit den Pflanzen und Blumen hat der Platz fast schon ein mediterranes Flair.

Der Name Silberzeile rührt übrigens da her, dass die Bürger, die sich die Häuser auf diesem prunkvollen Platz leisten konnten, die reichen Kaufleute waren.

 

Die Alte Stadtmauer

Aber nicht nur die Silberzeile ist noch gut erhalten. Rund um den Stadtkern sieht man noch immer die Alte Stadtmauer mit ihre Toren, die früher die Zugänge zur Stadt waren. An den massiven Mauern kannst du erkennen, wie stark die Stadt einmal befestigt war.

Am Wassertor wurde übrigens auch festgehalten, wann das Wasser des Inns wie hoch angestiegen ist. Kaum zu glauben, wie hoch es stand.

 

Kurpark und Orangerie

Der Kurpark mit der orange leuchtenden Orangerie ist nicht nur zum Schlendern und Fotografieren super geeignet. Wo früher die Pflanzen zum Überwintern hingebracht wurden, wartet heute das Restaurant L’Orangerie.

Orangerie im Kurgarten Schärding

Orangerie im Kurgarten Schärding

Im Kurpark Schärding

Im Kurpark Schärding

 

Innpromenade und Alte Innbrücke

Vom Kurpark ist es nicht mehr weit bis zum Inn und damit zur Brücke und der Promenade. Wenn du schöne Fotos am Inn mit Schärding im Hintergrund machen möchtest, solltest du die Brücke überqueren. Von der bayerischen Innseite hast du einen hervorragenden Blick hinüber.

Blick auf die Arkaden im Schlosspark

Blick auf die Arkaden im Schlosspark und darunter die Innpromenade

Aber auch auf der schärdinger Seite kannst du schön schlendern und Fotos machen. Wenn du Glück hast, posiert der ein oder andere Schwan oder vielleicht auch eine Ente. Im Hintergrund siehst du Schloss Neuhaus.

Ente vor Schloss Neuhaus

Ente vor Schloss Neuhaus

 

Das Alte Schloss & Schlosspark

Vom Schloss selbst ist leider nichts mehr erhalten. Nur die Mauern und das Tor erinnern daran, dass es einmal an dieser Stelle gestanden hat. Der Schlosspark ist dennoch schön anzusehen und eignet sich hervorragen, um ein bisschen was über Schärding zu erfahren.

Im Schlosspark

Im Schlosspark

Arkaden im Schlosspark

Arkaden im Schlosspark

Der Brunnen ist tatsächlich historisch und stammt aus dem Jahr 1225. Die Überdachung des Brunnens ist zwar nicht original, dafür aber originalgetreu nachgebaut.

Alter Brunnen im Schlosspark

Alter Brunnen im Schlosspark

 

Weitere Tipps für Schärding

Und hier kommen noch ein paar Tipps, um deinen Aufenthalt in Schärding abzurunden:

 

Hotels in Schärding

Ich war während meines Aufenthalts in Schärding im Stadthotel* untergekommen. Man sieht es fast nicht mehr, aber das Gebäude war früher einmal eine Kirche.

Im Stadthotel Schärding

Im Stadthotel Schärding

 

Wenn du dich nach anderen Unterkünften in Schärding umschauen möchtest, dann schau doch mal hier: Hotels in Schärding bei Booking*.

Restaurants in Schärding

Ich konnte während meiner drei Tage in Schärding folgende Restaurants ausgiebig testen:

Zur Bumsn

 

Der Inn-Radweg

Du möchtest einen coolen Aktivurlaub machen? Wie wäre es mit dem Inn-Radweg? Dieser führt von Passau bis nach St. Moritz und dabei natürlich auch an Schärding vorbei.

 

Schifffahrt auf dem Inn

Wennd du Schärding und die schöne Landschaft zwischen Schärding und Passau nochmal aus einer anderen Perspektive genießen möchtest, mach doch eine Schifffahrt! Sie dauert rund zwei Stunden und bietet tolle Fotogelegenheiten. Leider konnte unsere geplante Schiffsfahrt wegen Hochwassers nicht stattfinden. Aber prinzipiell liebe ich sowas!

Weitere Ausflugsziele in der Umgebung

Wenn du schon mal in der Gegend bist, kannst du dir auch noch zwei weitere der kleinen historischen Städte anschauen, die gar nicht so weit entfernt sind.

 

Freistadt

Freistadt liegt etwas mehr als 90 Minuten Fahrt mit dem Auto von Schärding entfernt. Vor allem für Bierfans ist die Stadt mit Sicherheit genau das richtige. Denn in Freistadt gibt es ein absolutes Unicum weltweit: Braucommune. 1363 wurde den Freistädtern das Braurecht gewährt. Als Folge gab es irgendwann unheimlich viele Brauereien. Als dann die Qualität litt und das Bier schlechter wurde, schlossen sich die Bierbrauer zusammen. Das Braurecht wurde an den Wohnungsbesitz geknüpft und so ist es bis heute geblieben. Wer also eines der Häuser im Stadtkern von Freistadt besitzt, erhält auch automatisch Anteile an der Brauerei.

Freistadt 

 

Braunau

Braunau liegt wie Schärding am Inn und auch hier findest du eine farbenfrohe Häuserzeile vor. Nur sind hier die meisten Häuser nicht aus dem Barock, sondern aus der Gotik. An einigen alten Häusern wirst du ein kleines Fenster sehen, das in die Holztüren eingearbeitet ist. Das nannte man das Pestfenster. Zum einen konnte man durch das Öffnen dieses Fensters erkennen, wer derjenige ist, der geklopft hat und um Einlass bat. Zum anderen konnten die Menschen in Zeiten des schwarzen Todes über das Fenster versorgt werden, ohne selbst mit ihnen in Berührung zu kommen.

Braunau

Meine Ausrüstung

Da ich auch immer wieder nach meiner Ausstattung gefragt werde, habe ich dir noch eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Teile meiner Ausrüstung gemacht:

 

Rucksäcke & Taschen

Mittlerweile habe ich zahlreiche Rucksäcke und Koffer, aus denen ich jeweils für die Reise bzw. für den Ausflug den passenden wählen kann. Für die Reise nach Schärding habe ich mich für den Weekender von Holzrichter Berlin entschieden. Der Weekender* ist der Klassiker der Marke. Die Ledertasche eignet sich wunderbar für Wochenendtrips, denn darin hast du genug Platz für Klamotten für zwei bis drei Tage. Denk aber dran, dass du den Weekender über der Schulter tragen musst. Zu viel Inhalt bedeutet natürlich auch eine schwerere Tasche.

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

 

 

Kleidung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Ich habe zum Beispiel mehrere Wanderschuhe (Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*) und auch meine Fahrradsachen wie eine spezielle Fahrradleggins, meinen Helm und eine Fahrradhalterung für mein Handy von dort. Wenn du einen Aktivurlaub planst, bekommst du dort alles, was du benötigst.

Decathlon Wanderschuhe

Decathlon Wanderschuhe

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

 

Kamera

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6600*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

Mein Fazit zu Schärding

Schärding ist eine süße kleine Stadt, die trotz ihrer geringen Größe mit tollen Sehenswürdigkeiten aufwarten kann. So vergeht ein Wochenende hier wie im Fluge.

Barbara in Schärding

Barbara in Schärding

Warst du schon mal in Schärding? Dann berichte mir davon in den Kommentaren!

Deine Barbara

PS: Ich wurde von den kleinen, historischen Städten zu meinem Aufenthalt eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung ist von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Blick auf Passau, Donau und Inn

DEUTSCHLAND

PASSAU SEHENSWÜRDIGKEITEN

Aussicht über Nürnberg von der Kaiserburg

DEUTSCHLAND

NÜRNBERG FOTOSPOTS

Miltenberg Altstadt

DEUTSCHLAND

MILTENBERG

Passau Sehenswürdigkeiten – 11 Tipps für deinen Städtetrip

Passau Sehenswürdigkeiten – 11 Tipps für deinen Städtetrip

Passau Sehenswürdigkeiten – 11 Tipps für deinen Städtetrip

Passau ist bekannt durch seine hübsche, barocke Altstadt und die Lage am Zusammenfluss dreier Flüsse. Einer von ihnen ist die Donau, sodass Passau Ausgangspunkt vieler Donaukreuzfahrten ist. Daher war auch ich bereits zweimal in Passau. Nun bin ich ein drittes Mal vor Ort gewesen und habe beschlossen, mir die Stadt genauer anzuschauen, um einen Artikel zu schreiben.

In Passau

In Passau

Passau

Passau ist eine Universitätsstadt und daher unheimlich jung geblieben. Sie liegt in Niederbayern in der Nähe des Bayerischen Waldes an dem Punkt, an dem Donau mit Inn und Ilz sich treffen. Daher ist sie auch als Drei-Flüsse-Stadt bekannt. Die österreichische Grenze ist direkt an der Stadtgrenze. Nach Schärding kommt man in rund 20 Minuten, nach Linz in etwa einer Stunde.

Passau war eine römische Gründung, wurde jedoch 1662 nahezu vollständig niedergebrannt. Die Altstadt wurde in der Folge zu dem aufgebaut, was wir heute noch sehen können: Hübsche Gassen mit Kopfsteingepflaster und Barockbauten, wie sie im Buche stehen.

In der Altstadt in Passau

In der Altstadt in Passau

 

Passau Sehenswürdigkeiten

Obwohl die Altstadt von Passau eigentlich gar nicht groß ist, gibt es dennoch viel zu erkunden. Klar, du kannst das alles auch an einem Tag „durchballern“, aber wenn du dir Zeit nimmst, kannst du locker mehrere Tage in Passau verbringen. Hier kommen die schönsten und wichtigsten Passau Sehenswürdigkeiten:

 

Passau Altstadt

Bei meinem ersten Besuch in Passau hatte ich nicht viel Zeit. Ich war mit dem Nachtbus angereist und hatte bis zur Mittagszeit, bis ich zum Schiff für die Donaukreufahrt musste. Ich wusste aber, dass ich unbedingt die Altstadt von Passau anschauen wollte, von der ich so viel Gutes gehört hatte.

Die Altstadt ist tatsächlich zauberhaft schön und das liegt vor allem an der Barockarchitektur. Die einzelnen Highlights habe ich dir im folgenden nochmal aufgelistet. Aber wenn du, wie ich damals, nicht viel Zeit hast, lass dich einfach treiben. Ich empfehle dir dafür flache Schuhe, da hohe Schuhe auf dem Kopfsteinpflaster durchaus nervig sein können…

Kirche in Passau

Kirche in Passau

Die Türme des Stephansdoms

Die Türme des Stephansdoms

Die Wallfahrtskirche Mariahilf

Die Wallfahrtskirche Mariahilf

 

Der Stephansdom

Der Dom von Passau, der Stephansdom, thront auf dem höchsten Punkt der Altstadt. Er ist Bischofssitz und kann mit dem größten barocken Kircheninnenraum nördlich der Alpen auftrumpfen. Dieser ist nicht nur herrlich anzusehen, sondern sorgt auch für eine hervorragende Akustik. Im Stephansdom befindet sich zudem mit fast 18.000 Pfefen die größte Orgel der Welt. Um genau zu sein, verteilt sie sich auf fünf Orgelwerke. Von Mai bis November kannst du dir täglich um 12 ein halbstündiges Orgelkonzert anhören. Donnerstags gibt es um 19:30 Uhr weiteres Konzert, das sogar eine Stunde dauert.

Stephansdom von außen

Stephansdom von außen

Innenraum Stephansdom

Innenraum Stephansdom

Am Stephansdom in Passau

Am Stephansdom in Passau

Für weitere Infos auch zum Ticketkauf schau am besten auf der Seite vom Bistum Passau vorbei.

 

Die Flusspromenade

Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich liebe Uferpromenaden! Ob am Meer, an Flüssen oder Seen… Ich mag es einfach, am Wasser entlangzuschlendern und den Ausblick zu genießen. In Passau geht das ganz hervorragend.

Wenn du am Beginn der Altstadt bist, läufst du am besten nach Norden, bis du auf die Donau triffst. Hier ankern auch viele Kreuzfahrtschiffe und du kannst die Veste Oberhaus sehen. Lauf nun einfach auf der Promenade nach Osten.

Die Veste Oberhaus vom Donauufer

Die Veste Oberhaus vom Donauufer

Du kannst bist zum Drei-Flüsse-Eck durchlaufen. Wenn du dich umdrehst und in Richtung Veste Oberhaus blickst, siehst du rechts davon die Ilz.

Gehst du die Promenade noch weiter, läufst du am Innufer und blickst rüber zum Stadtteil Innstadt mit der Kirche Mariahilf.

Am Inn Passau

Am Inn Passau

Du kommst dann auch automatisch an den alten Stadtmauern vorbei. Hier leben kleine Eidechsen, die vor allem bei Sonnenschein beobachten kannst, wie sie in der Sonne brutzeln. Es handelt sich dabei um eine italienische Rasse von Mauereidechsen, die vor mehreren Jahrzehnten von einem Liebhaber angesiedelten wurden.

Eine Mauereidechse in der alten Stadtmauer von Passau

Eine Mauereidechse in der alten Stadtmauer von Passau

 

Das Drei-Flüsse-Eck

Das Drei-Flüsse-Eck etwas ganz besonderes ist, möchte ich es hier nochmal separiert beschreiben. Passau ist nämlich der einzige Ort auf der ganzen Welt, an dem drei Flüsse zusammenfließen. Donau, Inn und Ilz treffen sich an dieser Stelle, um dann als ein großer Fluss unter dem Namen Donau weiter gen Osten zu fließen, bis das Schwarze Meer erreicht ist.

An der Ortspitze von Passau, dem sogenannten Drei-Länder-Eck, kannst du das Naturschauspiel ganz gut sehen. Am besten siehst du es allerdings von der Veste Oberhaus.

 

Der Residenzplatz

Der Residenzplatz ist der wohl schönste Platz in Passau. Die bunten Hausfassaden rahmen den Platz ein, in dessen Mitte der Wittelsbacherbrunnen steht. Er wurde 1903 zur Feier der 100-jährigen Zugehörigkeit zu Bayern errichtet. Die drei Engel des Brunnens stehen für die drei Flüsse Donau, Inn und Ilz.

Der Residenzplatz

Der Residenzplatz

 

Die Künstlergasse

In der Höllgasse nahe des Donauufers reihen sich Galerien und Kunsthandwerksläden aneinander, sodass die Straße den Spitznamen Künsterlgasse erhalten hat. Um sie erkennbar zu machen, verläuft mittig der Kopfsteinpfasterstraße ein bunter Streifen. Hier kannst du stöbern und dir anschauen, was die lokalen Künstler so alles machen. Außerdem ist sie ein toller Fotospot!

In der Künstlergasse in Passau

In der Künstlergasse in Passau

 

Die Veste Oberhaus

Weithin sichtbar ist die Veste Oberhaus. Die mittelalterliche Burganlage, die 1219 erbaut wurde, thront auf einem Hügel und beherbergt heute ein Museum.

Schon der Aufstieg bietet fantastische Ausblicke auf die Altstadt und hinüber zur Wallfahrtskirche Mariahilf. Du brauchst ein bisschen Puste, um oben anzukommen, aber es lohnt sich!

Blick auf die Altstadt auf dem Weg zur Veste Oberhaus

Blick auf die Altstadt auf dem Weg zur Veste Oberhaus

Blick durch alte Mauern auf die Altstadt

Blick durch alte Mauern auf die Altstadt

Im Museum kannst du dann auch sehen, wo die drei Flüsse Donau, Inn und Ilz zusammenfließen. Das ist besonders beeindruckend, weil alle drei unterschiedliche Farben haben. Von oben kannst du das ganz gut erkennen. Die Donau ist blau, der Inn grün, und die Ilz sehr dunkel bzw. schwarz.

 

Blick aufs Drei-Flüsse-Eck

Blick aufs Drei-Flüsse-Eck

 

Mariahilf

Die Wallfahrtskirche Mariahilf wurde im 17. Jahrhundert erbaut. Sie ist eingebettet in eine barocke Klosteranlage und liegt auf einem Hügel im Stadtteil Innstadt. Das ist der einzige Stadtteil, der rechts des Inns liegt. Der Fluss stellt sonst die Grenze zu Österreich dar. Nur an dieser Stelle macht die Grenze eine Ausnahme und verläuft um Innstadt herum.

Innstadt mit der Wallfahrtskirche Mariahilf

Innstadt mit der Wallfahrtskirche Mariahilf

Die Wallfahrtskirche Mariahilf

Die Wallfahrtskirche Mariahilf

Neben dem Kloster gibt es einen schönen Aussichtspunkt, von dem aus du den Sonnenuntergang über der Altstadt beobachten kannst.

Sonnenuntergang an der Wallfahrtskirche Mariahilf

Sonnenuntergang an der Wallfahrtskirche Mariahilf

Es gibt einen überdachten Treppengang – die sogenannte Wallfahrtsstiege –, der mit 321 Stufen von Flusshöhe zur Kirc he hinaufführt.

Die Wallfahrtsstiege

Die Wallfahrtsstiege

 

Weitere Tipps für Passau

Und hier kommen noch ein paar Tipps, um deinen Aufenthalt in Passau abzurunden:

 

Hotels in Passau

Ich war während meines letzten Aufenthalts in Passau im Premier Inn Weißer Hase untergekommen. Besonders überzeugt hat mich die Lage direkt am Eingang der Altstadt. Das Hotel hat eine 500 jährige Tradition, auch wenn es von Premier Inn modern gestaltet wurde. Das hat mir wirklich gut gefallen.

Premier Inn Weißer Hase von außen

Premier Inn Weißer Hase von außen

Wenn du dich nach anderen Unterkünften in Passau umschauen möchtest, dann schau doch mal hier: Hotels in Passau bei Booking*.

 

Der Donau-Radweg

Du möchtest einen coolen Aktivurlaub machen? Wie wäre es mit dem Donau-Radweg? Von Passau kannst du zum Beispiel bis nach Wien fahren und kannst dabei die atemberaubende Gegend der Wachau erkunden.

 

Flusskreuzahrt auf der Donau

Wien, Bratislava, Budapest… Was nach einer coolen Tour durch Hauptstädte Europas klingt, ist Teil von Flusskreuzfahrten entlang der Donau. Oder vielleicht sogar bis ins Donaudelta fahren? In jedem Fall ist eine Flusskreuzfahrt eine entspannte Art zu reisen. Hier sind meine zwei Blogposts zu den beiden Donauflusskreuzfahrten, die ich gemacht habe:

Donau-Klassiker

Bis ins Donaudelta

A-Rosa in Engelhartszell

Meine Ausrüstung

Da ich auch immer wieder nach meiner Ausstattung gefragt werde, habe ich dir noch eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Teile meiner Ausrüstung gemacht:

 

Rucksäcke & Taschen

Mittlerweile habe ich zahlreiche Rucksäcke und Koffer, aus denen ich jeweils für die Reise bzw. für den Ausflug den passenden wählen kann. Für die Reise nach Passau habe ich mich für den Weekender von Holzrichter Berlin entschieden. Der Weekender* ist der Klassiker der Marke. Die Ledertasche eignet sich wunderbar für Wochenendtrips, denn darin hast du genug Platz für Klamotten für zwei bis drei Tage. Denk aber dran, dass du den Weekender über der Schulter tragen musst. Zu viel Inhalt bedeutet natürlich auch eine schwerere Tasche.

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

Holzrichter Berlin Weekender in Bad Staffelstein

 

 

Kleidung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Ich habe zum Beispiel mehrere Wanderschuhe (Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*) und auch meine Fahrradsachen wie eine spezielle Fahrradleggins, meinen Helm und eine Fahrradhalterung für mein Handy von dort. Wenn du einen Aktivurlaub planst, bekommst du dort alles, was du benötigst.

Decathlon Wanderschuhe

Decathlon Wanderschuhe

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

 

Kamera

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6600*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

Mein Fazit zu Passau

Passau ist eine unglaublich schöne Stadt mit erstaunlich vielen Sehenswürdigkeiten. Auch wenn ich jetzt schon dreimal dort war, würde ich jederzeit wieder dorthinfahren und nochmal über die Flusspromenade schlendern oder zur Veste Oberhaus hochwandern.

Blick auf den Inn

Blick auf den Inn

Warst du schon mal in Passau? Dann berichte mir davon in den Kommentaren!

Deine Barbara

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Ausblicksplattform Michelsberg

DEUTSCHLAND

BAMBERG SEHENSWÜRDIGKEITEN

Aussicht über Nürnberg von der Kaiserburg

DEUTSCHLAND

NÜRNBERG FOTOSPOTS

Miltenberg Altstadt

DEUTSCHLAND

MILTENBERG

2 Nächte im Premier Inn Weißer Hase in Passau

2 Nächte im Premier Inn Weißer Hase in Passau

2 Nächte im Premier Inn Weißer Hase in Passau

WERBUNG FÜR DAS PREMIER INN WEISSER HASE IN PASSAU

Im Juni war ich für drei Tage in Passau und habe dort im Premier Inn Weißer Hase übernachtet. Das Hotel hat eine 500 jährige Tradition, auch wenn es von Premier Inn modern gestaltet wurde. Daher möchte ich dir heute dieses geschichtsträchtige Hotel am Rande der Innenstadt vorstellen.

Die Rezeption

Die Rezeption

Premier Inn – Die Hotelkette

Premier Inn ist eine Kette in Europa mit über 800 Hotels. Sie wurde in meinem Geburtsjahr 1987 in Großbritannien gegründet. Das Ziel ist es, Unterkünfte in Premiumqualität zum Economy-Preis zu schaffen, in denen sich die Gäste vom ersten Moment an wohlfühlen. Das Unternehmenscredo lautet »Alles Premium. Außer der Preis.« und das ist so etwas wie ein Versprechen an uns Hotelgäste. Ein weiteres Motto, das du an vielen Stellen lesen kannst ist: Ankommen und sofort wohlfühlen!

Diese zwei Philosophien habe ich bei meinem Aufenthalt ganz deutlich gespürt. Nicht umsonst wurde die Kette bereits mehrfach ausgezeichnet.

 

Premier Inn Weißer Hase in Passau

Das Hotel

Das Premier Inn Weißer Hase hat eine perfekte Lage für deinen City Trip nach Passau. Der Hauptbahnhof ist nur 650 Meter entfernt und so bist du zu Fuß in weniger als 10 Minuten da.

Das, was heute das Hotel beherbergt, waren ursprünglich einmal drei Gebäude, die jedoch im Laufe der Jahrhunderte zusammengelegt worden sind. Der Name Weißer Hase geht noch auf eine Zeit zurück, in der es viele Menschen gab, die nicht lesen konnten. So gab man den Orten zum Beispiel Tiernamen und befestigte Schilder, auf denen die Tiere zu sehen waren. So gab es in der Vergangenheit neben dem Weißen auch einen Schwarzen Hasen. Wenn du im Hotel fragst, erzählt dir – so wie mir – bestimmt einer der Mitarbeiter stolz die Geschichte des Hauses.

Der weiße Hase taucht übrigens in vielen Formen, Arten und Größen im ganzen Hotel immer wieder auf.

Der Weiße Hase ist omnipräsent

Der Weiße Hase ist omnipräsent

Hier sind die Fakten des Hotels auf einen Blick

  • Zimmer mit Doppelbett
  • Zimmer mit zwei Einzelbetten
  • Zimmer für Familien mit einem Doppelbett und einem kleinen Einzelbett
  • Spezielle barrierefreie Zimmer mit abgesenktem Bett
  • 1 Restaurant und 1 Bar
  • 24/7 Rezeption
  • Kostenloses W-LAN
  • Parkhaus (kostenpflichtig)

 

Die Zimmer

Ich habe zwei Tage in einem großen Doppelzimmer verbringen dürfen. Besonders gut hat mir gefallen, dass das Zimmer wahnsinnig geräumig war und einen großen Kleiderschrank hatte.

Premier Inn legt großen Wert auf guten Schlaf und so fällt das Boxspringbett von Hypnos sofort ins Auge. Aber es sieht nicht nur schick aus, sondern ist auch noch super bequem. Die Kopfkissen passen sich zudem dem Gast an. Blickdichte Vorhänge sorgen für ruhigen Schlaf, wenn du das möchtest. Ich bin ja Team Sonnenaufgang – bei mir bleiben Vorhänge daher immer offen.

Zimmer im Premier Inn Weißer Hase in Passau

Zimmer im Premier Inn Weißer Hase in Passau

Gerade seit Corona sind wir uns alle darüber im Klaren, wie wichtig Sauberkeit und ein hoher Hygienestandard ist. Deswegen verweist Premier Inn in seinen Hotels auf die Hygienemaßnahmen, die zum Schutz der Gäste getroffen werden.

Hygienegarantie im Premier Inn

Hygienegarantie im Premier Inn

Auch gut hat mir gefallen, dass ich Ablageflächen auf beiden Seiten des Bettes hatte und dort jeweils eine Steckdose. Die Steckdosen haben seitlich außerdem einen USB-Slot, sodass du zum Laden von Handy und Co. nur das Kabel brauchst. So liebe ich das!

Da konnte ich nur traumhaft gut schlafen!

 

Restaurant, Bar und Lounge

Im Erdgeschoss wartet neben der Rezeption ein Loungebereich mit eigener Bar. Der gesamte Bereich ist wahnsinnig heimelig eingerichtet – mit Sesseln, Sofas und mit Teppich für mehr Gemütlichkeit. So hatte ich richtig Lust, meinen Laptop auszupacken und in Ruhe zu arbeiten, während ich wartete, dass ich mein Zimmer beziehen konnte. Die Wartezeit wurde außerdem mit einem kühlen Wasser überbrückt, das ich nach der langen ICE-Fahrt gut gebrauchen konnte. Steckdosen gibt es reichlich, sodass ich mir auch diesbezüglich keine Sorgen machen brauchte.

Die Bar

Die Bar

Die Lounge

Die Lounge

Wartebereich an der Rezeption

Wartebereich an der Rezeption

Der Frühstücksbereich befindet sich im ersten Stock. Ganz hinten um die Ecke befindet sich der Buffet mit allem, was das Herz begehrt: verschiedene Brote, Aufstriche (auch vegan!), Aufschnitte und Käse, Müsli, Joghurt, frische Eier, Nürnberger Würstchen, Speck und baked beans, Obst und Heißgetränke oder Fruchtsaft nach Wahl. Die Küche setzt auf lokale Erzeuger und Qualität. 

Das Buffet

Das Buffet

Das Frühstücksbuffet

Das Frühstücksbuffet

Am Abend kannst du an der Bar bzw. an der Rezeption Pizza und Burger bestellen. Ein à la card Restaurant ist es also nicht, aber immerhin gibt es etwas Warmes, wenn du abends nochmal Hunger bekommst.

Das Essensmenü

Das Essensmenü

 

 

Parkhaus

Das Premier Inn hat einen eigenen Parkplatz für seine Gäste. Wenn du dort parken möchtest, kannst du einfach beim Checkin Bescheid geben. Ein Parkplatz kostet 15 Euro pro Tag.

 

Premier Inn Weißer Hase in Passau – Mein Fazit

Ich habe zwei richtig tolle Tage im Premier Inn Weißer Hase in Passau verbracht. Das Zimmer war wunderschön und das Bett unfassbar gemütlich. Durch die tolle Lage konnte ich schnell eigentlich überall in der Altstadt sein und so die schönen Orte erkunden. Alles in allem kann ich also nur von einem gelungenen Aufenthalt berichten.

Solltest du auch nach einem Hotel in Passau suchen, geht es hier zu deren Buchungsseite: Premier Inn Weißer Hase!

Deine Barbara

PS: Ich wurde von Premier Inn zu zwei Nächten mit Frühstück eingeladen. Eine finanzielle Vergütung habe ich nicht erhalten. Meine Meinung ist von dieser Kooperation nicht beeinflusst.

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Mannheim Wasserturm Spiegelung Abend

DEUTSCHLAND

MANNHEIM IM WINTER

my zeil 2 510x340 compressor

DEUTSCHLAND

FOTOSPOTS IN FRANKFURT

Barbara auf der Aussichtsplattform Michelsberg

DEUTSCHLAND

BAMBERG