Die schönsten Ausflugsziele im sizilianischen Nordwesten

von | 18/10/16 | Europa, Italien, Reisen | 10 Kommentare

Die  schönsten Ausflugsziele im sizilianischen Nordwesten? Während meines letzten Aufenthalts in Palermo habe ich ja mal gezielt versucht, meine zweite Heimat wie eine Reisende zu sehen und nicht wie ein Local. Dazu gehörte für mich auch, dass ich mal zu den bekannten Ausflugszielen in der näheren Umgebung (bis maximal zwei Stunden mit dem Auto) anschaue.

Vier Ziele habe ich mir nun für dich ausgeguckt, die ich dir näher vorstellen möchte!

Cefalù

Cefalù ist ein mega touristischer Ort. Deswegen solltest du dich nicht gerade auf Idylle und ruhiges Entspannen vorbereiten. Hier ist immer was los und wenn du an den Strand willst, musst du dich damit abfinden, dass es nicht viel Privatsphäre gibt.

Cefalù Strand und Altstadt - Ausflugsziele im sizilianischen Nordwesten

Einen Besuch ist Cefalù dennoch allemal wert. Denn die Altstadt ist einfach zauberhaft, wie aus einem Märchen! Die Kathedrale ist wunderschön und thront erhaben über der Piazza.

Blick durch einen Torbogen auf den Strand von Cefalù

Altstadt Cefalù

Kathedrale Cefalù außen

Auch den Kreuzgang kannst du ruhig besuchen. An heißen Tagen ist es hier außerdem frisch und ruhig!

Barbara Kreuzgang Kathedrale Cefalù.JPG

Vor allem um Ferragosto, eines der wichtigsten Feste in Italien, das am 15. August gefeiert wird, zieht es Locals wie Reisende hierher, um den Sommer zu feiern. Es ist trotz der Massen ein absolutes Muss für Sizilien-Reisende.

Mazara del Vallo

Die Kleinstadt Mazara del Vallo liegt etwa 55 Kilometer südlich von Trapani. Mit dem Bus bist du von Palermo knapp zwei Stunden unterwegs.

Von einem Besuch in der süßen kleinen Stadt wurde mir in Palermo bei der Touristen Info abgeraten. Dort gäbe es nichts Sehenswertes. Stur wie ich bin, hat es mich dadurch nur umso mehr dorthin gezogen. Und ich muss sagen: Ich war begeistert! Es waren die kleinen und großen Details, die mich überzeugt haben:

Die Treppe mit den Kacheln…

Mosaiktreppe in Mazara del Vallo

Die Tafeln mit Gänsehaut verursachenden Zitaten (hier: Peace begins in the Heart of all Human Beings)…

Spruch in Mazara del Vallo

Der Arco Normanno, der im Sommerlicht so wundervoll ausgesehen hat…

Mazara del Vallo

Die Kirche, die eine Ruine ist…

Sant'Ignazio

Die Kathedrale, die 1086 von den Normannen erbaut und im 17. Jahrhundert als barockes Bauwerk erneuert wurde…

Kathedrale in Mazara del Vallo von außen

Kathedrale in Mazara del Vallo

Der Platz mit den Arkaden, die im heißen sizilianischen Sommer Schatten spenden…

Arkaden in Mazara del Vallo

Verstehst du, warum mich Mazara del Vallo einfach verzaubert hat?

Marsala

Bei Marsala war es genau umgekehrt: Da mir alle zu Marsala geraten haben, war ich eher enttäuscht. Sicher! Es gibt hier tolle Ecken, aber im Großen und Ganzen fand ich Mazara del Vallo einfach beeindruckender. Hier ist zum Beispiel die Kathedrale von innen und außen zum Vergleich:

Kathedrale Marsala

Kathedrale Marsala von innen

Am besten hat mir in Marsala die Atmosphäre gefallen. Die ist nämlich typisch Italienisch. Nimm dir also am besten Zeit zum Schlendern. Die Straßen rund um die Porta Garibaldi sind ein tolles Beispiel für diesen mediterranen Flair, der auf dich wartet.

In einer Straße von Marsala

Auch der Parco Archeologico hat mich eher enttäuscht. Das Highlight hier waren die Mosaiken, die man von Stegen über den ehemaligen Boden betrachtet konnte.

Mosaik Parco Archeologico Marsala

Auch das Schlendern unter den Bäumen des Parks zwischen Altstadt und der archäologischen Anlage habe ich sehr genossen.

Figur im Giardino Marsala

Terrasini

Terrasini ist von Palermo schnell und einfach zu erreichen. Das Stadtzentrum ist hübsch, aber klein und hat in der Mitte einen großen Platz mit vielen Restaurants und einer Kathedrale am Ende.

Kathedrale Terrasini

Unter den Locals ist Terrasini bekannt für die vielen „hässlichen“ Statuen.

Hässliche Statue Terrasini

Brunnen mit Statue Terrasini

Brunnen mit Wasserhahnstatue

Für Touristen ist Terrasini aber vor allem wegen der schönen Strände und der Grotten einen Besuch wert.

Terrasini Strand

Grotte Terrasini

Ich gebe zu: Ich kannte all diese Seiten von Terrasini gar nicht. Als ich ein Kind war, kam ich mit meiner Familie häufiger hier her, weil das Ristorante Il Pirata wirklich sehr gute Meeresfrüchte und Fischgerichte hat. Dem entsprechend habe ich mich sehr gefreut, als ich nach vielen Jahren mal wieder dort vorbeigefahren bin, um ins Stadtzentrum zu kommen.

Wenn es dich also nach Palermo verschlägt, schlage ich vor, du schlägst zwei Fliegen mit einer Klatsche, indem du tagsüber am Strand bist und dir die Grotten anschaust. Abends gehst du ins Il Pirata essen und denkst an mich, wenn du leckere Miesmuscheln isst. Abgemacht?

Haben dir meine vier schönsten Ausflugsziele im sizilianischen Nordosten gefallen? Oder warst du an einem Ort, den ich nicht genannt habe, der dir aber richtig gut gefallen hat? Dann rein damit in die Kommentare!
Deine Barbara

The Palermo Guide for Digital Nomads

Palermo Guide for Digital Nomads

Live Like a Local

Du suchst nach einem coolen Spot für digitale Nomaden in Südeuropa? Dann solltest du dir unbedingt Palermo anschauen!

 

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!
EUROPA
PALERMO
LATEINAMERIKA
7 MAYA-RUINEN
ASIEN
ANGKOR WAT