Der Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Vier Ausflugsziele im Altweibersommer

von | 01/11/17 | Europa, Deutschland, Reisen | 12 Kommentare

WERBUNG
Frankfurt ist zwar das Herzstück der Region, aber es gibt viele Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet, die auf jeden Fall auf deine Bucket List gehören. Ich habe mir bei meinem momentanen Aufenthalt in der Heimat vier Orte angeschaut, die ich ehrlich gesagt noch gar nicht oder kaum kannte.

4 Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet

Wenn sich die Blätter verfärben und es Zeit wird, den Fließpulli aus dem Schrank zu holen, bieten sich wunderbare Ausflugsmöglichkeiten im Rhein-Main-Gebiet mit tollen Fotomotiven. Alle sind Outdoor-Aktivitäten und schnell zu erreichen, sodass sie toll für einen Ausflug am Wochenende oder auch mal für den Feierabend sind. Das bleibt ganz dir überlassen.

Meine Tipps für herbstliche Kleidung sowie Fotoequipment findest du ganz unten.

Hier kommen nun meine vier Ausflugstipps fürs Rhein-Main-Gebiet:

 

Der Hessenpark

Du interessierst dich für Geschichte und erlebst sie gerne live und zum Anfassen? Dann solltest du dir den Hessenpark auf keinen Fall entgehen lassen!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Das Freilichtmuseum stellt anhand von verschiedenen Baugruppen die Entwicklung von Architektur und Lebensweise dar. Vom 17. Bis 20. Jahrhundert ist alles exemplarisch vertreten.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Du kannst Wohnhäuser, öffentliche Einrichtungen sowie Kirchen betreten und zum Beispiel in einer Bäckerei mit ansehen, wie man vor 150 Jahren Brot gebacken hat. Kostprobe inklusive! Als ich dort war, gab es frisch gebackenes, noch warmes Walnussbrot. Köstlich!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Hessenpark

Durch die vielen bunten Bäume und das fallende Laub in gelb, rot und rostbraun entsteht eine einzigartige Atmosphäre, die man unbedingt mal erlebt haben sollte.

 

Bad Homburg

Die Kurstadt Bad Homburg grenzt im Norden direkt an Frankfurt und ist nicht umsonst die Wahlheimat vieler gut verdienender Bürger: Sie liegt im Ballungszentrum Rhein-Main und ist dennoch ein anerkannter Erholungsort im Taunus. Außerdem trägt sie dank der bekannten Spielbank den Beinamen Mutter von Monte Carlo.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Mir hat am besten gefallen, dass die Stadt wahnsinnig viele Grünflächen und eine malerische Altstadt hat.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Das Schloss ist Ende des 17. Jahrhunderts errichtet worden, nachdem der ursprüngliche Bau abgerissen wurde. Heute erinnert daran nur noch der Weiße Turm (ein freistehender Bergfried), den man als Zeichen der Macht, das von Weitem gut erkennbar ist, hat stehen lassen. Du kannst (und solltest) auf den Turm steigen. Allerdings ist er nicht einfach so offen. Du musst den Schlüssel an der Information abholen und kannst dir so selbst öffnen. Der Blick von oben ist einfach herrlich – und zwar in alle Richtungen, bis nach Frankfurt!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Auch der Schlossgarten ist einen Besuch wert. Von der kannst du den imposanten Weißen Turm auf dem Burgberg thronen sehen.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Und wenn du noch nicht genug hast, solltest du dir auch den Kurpark nicht entgehen lassen!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Bad Homburg

Die Saalburg

Ähnlich wie der Hessenpark dürfte auch die Saalburg für dich interessant sein, wenn du Geschichte zum Anfassen magst. Es handelt sich dabei um ein rekonstruiertes Römer-Kastell, durch das die in die Lebenswelt eines römischen Soldaten eintauchen kannst. Die Saalburg ist nämlich eine Einrichtung des römischen Limes – einem Wall zur Sicherung der Grenzen.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Die Saalburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Die Saalburg

Bis 1818 wurde die damalige Ruine als Steinbruch verwendet, bis ihr Ursprung aus der römischen Antike klar und sie daraufhin als schützenswürdig erkannt wurde. Es dauerte noch bis 1897 bis mit der Rekonstruktion begonnen wurde. Zusammen mit dem Saalburgmuseum, das ebenfalls bis 1907 fertiggestellt wurde, ist die Saalburg die bedeutendste Einrichtung zur Limesforschung.

Man geht davon aus, dass in dem Kastell und dem dazugehörigen Vicus – sozusagen der Wohnsiedlung – bis zu 2000 Menschen untergebracht waren, von denen 500 dem Militär angehörten und 1500 Zivilisten waren.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Saalburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Saalburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Saalburg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Saalburg

 

Der Feldberg

Der Große Feldberg, der von uns Locals eigentlich nur Feldberg genannt wird, ist mit rund 880 Metern die höchste Erhebung des Taunus – und für mich schon immer ein Stück Zuhause gewesen. Einige Jahre meiner Kindheit und Jugend habe ich in Schloßborn und Schmitten gelebt. Vor allem letzteres liegt quasi um die Ecke des Gipfels.

Daher stand für mich eigentlich schon länger auf dem Plan, diese Gegen mal ganz anders kennenzulernen! Also bin ich mit Julia von Globusliebe auf den Feldberg und gemeinsam haben wir die Wanderwege erkundet. Davon gibt es tatsächlich so einige dort oben! Von kurzen Runden mit nur zwei Kilometern bis Tageswanderungen von 16 Kilometern kannst du hier alles machen!

Und im Herbst ist es dort oben zwar kalt, aber auch verdammt schön!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

Dann verschwand schlagartig der Nebel, es klarte plötzlich auf, die Sonne brach durch die Wolkendecke und es wurde richtig traumhaft.

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

So macht eine Wanderung im Herbst auch Spaß!

Und wenn du oben angekommen bist, kannst du sogar deinen Drachen auspacken! Der Feldberg ist nämlich ein beliebtes Ziel dafür, weil es in dieser Höhe ganz schön windig werden kann. Als ich klein war, bin ich auch mit meinem Vater und meinem Bruder hierher gekommen, um einen riesigen Drachen, der mit einem Adler bemalt war, in die Lüfte zu heben. Und der Ausblick dabei ist auch noch atemberaubend!

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet – Feldberg

 

Bonus: Die Grube Messel

Im südlichen Rhein-Main-Gebiet liegt die Grube Messel, die einen einzigartigen Einblick in 48 Millionen Jahre Erdgeschichte bietet. Auch sie eignet sich für einen Ausflug an einem schönen Herbsttag. Außerdem lässt sich die Grube Messel wunderbar mit einer Wanderung zum Jagdschloss Kranichstein verbinden. Der Rundweg hat eine Länge von 16 Kilometern und auch wenn die Grube Messel nicht auf dem Weg liegt, ist es nur ein kleiner Umweg. Ich bin die Runde für dich gegangen und du kannst hier die GPX-Daten meiner Tour bei Komoot runterladen: Kranichsteiner Waldweg in abgewandelter Form.

Fossilien in der Grube Messel

 

Weitere Ausflugsziele

Wenn du gerne wandern gehst und andere Regionen erkunden willst, kann ich dir den Odenwald, den Pfälzerwald und den Spessart ans Herz legen. Zu diesen Regionen werden nach und nach noch weitere Blogposts folgen.

Solltest du einen Städtetrip in diesem Teil Deutschlands machen wollen, lege ich dir die folgenden Städte ans Herz:

  • Aschaffenburg: Aschaffenburg trägt den Beinamen Tor zum Spessart. Neben den (zum Teil sehr fotogenen) Sehenswürdigkeiten wie dem Aschaffenburger Schloss, die die Stadt selbst zu bieten hat, bist du von hier außerdem flugs im Wald und kannst dich auf vielen Wanderwegen austoben.
  • Heidelberg: Heidelberg liegt direkt am Neckar und bietet mit dem Fluss, der Altstadt und dem Schloss auf dem Berg eine malerische Kulisse. Auch hier findest du die ideale Mischung aus Stadt und Land.
  • Lohr am Main: Das erste Mal wurde Lohr am Main 1295 urkundlich erwähnt und ist allgemein als Schneewittchenstadt bekannt. Dass das Mädchen, das wegen ihrer Schönheit getötet werden sollte, Lohrerin war, ist zwar nicht belegt, jedoch durchaus möglich. Die Gebrüder Grimm lebten unweit von Aschaffenburg, in Hanau, und auf ihrem Weg Richtung Bremen kamen sie auch im Spessart vorbei, sodass sie von der Stadt Lohr inspiriert worden sein könnten.
  • Mannheim: Die Quadratestadt ist zu jeder Zeit einen Besuch wert. Ob drinnen oder draußen, hier gibt es immer was zu tun oder zu erleben.
  • Michelstadt: Die historische Altstadt mit dem bekannten Rathaus und den Fachwerkhäusern ist einfach zauberhaft. Mein Tipp: Mach eine Fototour zum Sonnenaufgang, wenn du die Kopfsteinpflasterstraßen ganz für dich allein hast! In der Nähe von Michelstadt gibt es unheimlich viele Wanderwege, sodass dir sicher nicht langweilig wird.
  • Miltenberg: Die Kleinstadt in Unterfranken liegt zwischen Odenwald und Spessart und ist ein wahres Kleinod. Die Altstadt ist malerisch und sogar Startpunkt mehrerer Wanderwege. Die Mildenburg und das Museum der Stadt Miltenberg bietet den Kulturinteressierten unter uns die Möglichkeit, ihren Wissensdurst zu löschen.

 

Meine Ausstattung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Meine Wanderschuhe sind beispielsweise diese hier: Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*. Generell empfehle ich dir, falls du regelmäßig Wanderungen oder Outdoor-Touren unternimmst, dir ein paar entsprechende Kleidungsstücke und Schuhe zuzulegen. Im Notfall reichen aber auch normale Turnschuhe, solange diese dir guten Halt bieten und du damit klarkommst, wenn sie gegebenenfalls dreckig werden. Das kann bei einigen Wanderungen wie zum Beispiel der in der Margarethenschlucht schneller passieren, als du gucken kannst.

 

Im Herbst rate ich dir zusätzlich zu einer Regenjacke* (siehe Foto) oder einer wattierten Übergangsjacke* sowie einem Fleecepulli*, damit du auch bei Wind, Regen und Kälte gut ausgestattet bist. Für den Notfall habe sowohl die dünne Regenjacke als auch die warme Trekkingjacke immer in meinem Auto. Wenn ich auf meinen Wanderungen die dickere Jacke nicht tragen möchte, kann ich sie in ihrer eigenen Jackentasche verstauen und mit einem Karabiner an meinem Rucksack befestigen. Total praktisch!

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unerwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6500*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

 

 

Mein Fazit

Ich persönlich weiß gar nicht, welcher dieser Orte mir am besten gefällt. Auf jeden Fall lohnen sich alle immer wieder…

Welches dieser Ausflugsziele im Herbst im Rhein-Main-Gebiet würde dich am meisten reizen? Berichte mir davon in den Kommentaren!

 

Deine Barbara

PS: Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von und in Absprache mit Visit Rhine Main entstanden. Für die Erstellung habe ich eine monetäre Vergütung erhalten. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu sein! So erfährst du als erster von neuen Blogposts, Büchern und Produkten. Und eines verspreche ich dir: Langweilig wird es garantiert nicht!

DEUTSCHLAND

MANNHEIM IM WINTER

DEUTSCHLAND

FOTOSPOTS IN FRANKFURT

DEUTSCHLAND

DER STAUFEN IM TAUNUS