Michelstadt – 5 Wanderwege & 8 super Sehenswürdigkeiten

von | 23/12/20 | Alles und nichts, Deutschland, Odenwald, Reisen | 0 Kommentare

Michelstadt ist eine der bekanntesten Städte im Odenwald, wenn nicht sogar die bekannteste Stadt. Das liegt vor allem am schönen Historischen Rathaus in der zauberhaften Altstadt, das ein wahrer Touristenmagnet im Odenwald ist. Als ich Anfang des Jahres mit meinen Erkundungstouren im Odenwald begann, war mir klar, dass es mich häufiger hierher ziehen würde. Und so kam es dann auch. Hier kommt daher mein Blogpost über Wanderwege, Sehenswürdigkeiten und Fotospots in Michelstadt.

Michelstadt

Michelstadt blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück. Da die Stadt immer noch gut erhalten ist, treffen hier Geschichte und Gegenwart auf einander.

Altstadt Michelstadt

 

Mittelalter

Michelstadt wurde im Jahre 741 zum ersten Mal urkundlich erwähnt, als es dem ersten Bischof von Würzburg geschenkt wurde. Nach seinem Tod im darauf folgenden Jahrzehnt ging Michelstadt zurück an die fränkische Königskrone. Die Burg ging aus einem fränkischen Gutshof hervor und war Zufluchtsort für die Bewohner der Stadt und der Umgebung.

815 wurde die damals nochMark „Michlinstat“ genannte Stadt wieder verschenkt. Für seine Dienste als Vertrauter am Hof, vermachte der Sohn von Karl dem Großen dem fränkischen Abt Einhard die Stadt, der auch die berühmte Vita Karoli Magni verfasst hat – die Biografie Karls des Großen. Er erbaute auch die Einhardsbasilika, die uns später bei den Sehenswürdigkeiten und auch auf dem Meditationsweg nochmal begegnen wird. Dieser vermachte jedoch 819 all seinen Odenwälder Besitz dem Kloster Lorsch, wobei er die Grenzen der Mark Michelstadt, des Vorgängers der heutigen Stadt. Der Besitz wurde am 14. März 840 an das Kloster Lorsch übertragen.

 

 

(Frühe) Neuzeit

1551 wurde vermutlich die Michelstädter Apotheke gegründet – die erste Apotheke Hessens. Das besagt zumindest die Inschrift am Gebäude, das direkt neben dem Rathaus zu finden ist. Allerdings ist fraglich, ob die erste Apotheke Hessens wirklich in einem Ort gebaut wurde, der zu diesem Zeit kaum mehr als 300 Einwohner hatte.

Bis zum 17. Jahrhundert beschränkte man sich in Michelstadt darauf, innerhalb der Schutz bietenden Stadtmauern zu bauen. Als sich dies änderte, wurde das sogenannte Neutor als drittes Stadttor gebaut. Die Tortürme wurden im 19. Jahrhundert abgerissen.

Stadtmauer Michelstadt

Seit der Mitte des 18. Jahrhunderts gehörte Michelstadt zu Grafschaft Erbach-Fürstenau, die Teil des Großherzogtums Hessen war.

1881 erreichte Michelstadt die Odenwaldbahn, was zu einem starken wirtschaftlichen Aufschwung führte. Zuvor waren die Tuchweber- und Färberzunft von Bedeutung. Nun aber entwickelte sich daraus eine Tuchfabrik.

Fachwerkhaus Michelstadt

Fachwerk in Michelstadt

 

Anreise

  • Mit dem Auto: Die B45 und die B47 führen durch Michelstadt und die A5 ist nicht weit, sodass man gut mit dem Auto hierher kommt. Allerdings ist das Parken in der Altstadt (wie fast überall) sehr schwer. Sehr häufig kannst du nur maximal zwei Stunden parken, wodurch du Schwierigkeiten bekommen könntest, einen Parkplatz zu finden, wenn du auf eine längere Wanderung gehen möchtest.
  • Mit der Bahn: Michelstadt hat einen Bahnhof, an dem die Odenwaldbahn hält, sodass es direkt it Darmstadt verbunden ist. In der Odenwaldbahn kannst du auch dein Fahrrad mitnehmen. Michelstadt gehört zum Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV). Der Odenwaldkreis ist außerdem Übergangstarifgebiet im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN).
  • Mit dem Bus: Die Linien 40N und 50N der NaTourBusse fahren von April bis Ende Oktober an Wochenenden und Feiertagen jeweils im 2-Stunden-Takt.
  • Mit dem Fahrrad: Michelstadt ist über den Hessischen Radfernweg R 4 auch gut für Fahrradfahrer angebunden.

 

Michelstadt Sehenswürdigkeiten

Michelstadt kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten – Gebäude aus dem Mittelalter, Überbleibsel auf der Römerzeit und das Odenwaldmuseum.

 

Historisches Rathaus

Allein das historische Rathaus zieht viele Touristen nach Michelstadt. Es wurde 1484 – wie anhand gotischer Lettern am Rathaus zu lesen ist – von unbekannten Baumeistern errichtet.

Historisches Rathaus Michelstadt

 

Der Diebsturm

Der Diebsturm ist über 1000 Jahre alt. Er wurde im Jahre 950 erbaut und diente seit etwa 1312 als Gefängnis der Stadt, was ihm auch seinen Namen verlieh. Wenn du möchtest, kannst du den Diebsturm auch besichtigen.

Diebsturm Michelstadt

 

Burg Michelstadt

Die Burg Michelstadt wird auch Kellerei genannt und ist eine im 16. Jahrhundert überbaute fränkische Burganlage, die eigentlich aus dem Frühmittelalter stammte. Sie ist in den Stadtmauer-Ring integriert. Der Diebsturm ist der westliche Turm.

Diebsturm und Burg Michelstadt

 

Einhardsbasilika

Die von Abt Einhard Anfang des 9. Jahrhunderts erbaute Einhardsbasilika befindet sich im Michelstädter Stadtteil Steinbach. Sie wird zu den letzten Beispielen authentisch erhaltener karolingischer Architektur in Deutschland gezählt. Hier beginnt auch der Meditationsweg, zu dem ich weiter unten mehr schreibe.

Einhardsbasilika

 

Schloss Fürstenau

Das Schloss wird noch heute von Nachkommen der Familie Erbach-Fürstenau bewohnt. Du kannst das Schloss von außen besichtigen. Hier sind verschiedene Baustile in einem Gebäude vereint: Arbeiten aus dem Spätmittelalter, aus gotischer Zeit, im Renaissance-Stil, ein barockes Haus, ein klassizistischer Wohntrakt. So wird das Schloss Fürstenau zu einem außergewöhnlichen Ausflugsziel für Architektur-Fans.

 

Das Stadt- bzw. Odenwaldmuseum

Das Stadtmuseum beherbergt umfangreiche Informationen zur Stadtgeschichte. Der Eintritt ist frei, jedoch wird das Museum zur Zeit umgebaut und ist daher geschlossen.

Im Dachgeschoss entsteht eine, dem Odenwald nachempfundene, Modellbahnwelt durch die Modelleisenbahnfreunde Odenwaldkreis e.V. Die Modelleisenbahnwelt kann freitags, samstags und sonntags während der Öffnungszeiten des Stadtmuseums besucht werden.

 

Jagdschloss und Park Eulbach

Das Jagdschloss Eulbach liegt in der Gemarkung Würzberg und wurde von Franz I. Graf zu Erbach-Erbach 1771 zunächst als einstöckiges Jagdhaus erbaut. Es gehört zum Eulbacher Park und steht unter Denkmalschutz. Es wird von der Familie Erbach-Erbach bewohnt und kann leider nicht besichtigt werden.

Jagdschloss Eulbach

 

Römerbad

In Michelstadt und Umgebung gab es sogenannte Numeruskastelle. Dort waren sozusagen die römischen Soldaten und Legionäre stationiert. Diese Numeruskastelle hatten auch ein Dampfbad. Das in Würzberg ist noch gut erhalten, sodass du zum Beispiel auf einer Wanderung auf dem Hubenweg (weiter unten mehr dazu) die Mauern und das Fundament des Dampfbades besichtigen kannst.

 Dampfbad Numeruskastell Würzberg

 

Wandern in und um Michelstadt

Natürlich kannst du auch in und um Michelstadt auf Wanderungen gehen – es liegt ja mitten im herrlichen Odenwald. Ich möchte außerdem nicht unerwähnt lassen, dass das Felsenmeer – das Wahrzeichen des Odenwalds – nicht sehr weit entfernt ist. Auch dorthin lohnt sich ein Ausflug.

 

Der Nibelungensteig

Der Nibelungensteig (für mehr Infos einfach klicken) verläuft zwar nicht direkt durch Michelstadt, aber durchaus in seiner Nähe. Und da er der bekannteste Fernwanderweg des Odenwalds ist, wollte ich ihn nicht unerwähnt lassen. 

 

Der Limeswanderweg

Auch der Westliche Limeswanderweg (für mehr Infos einfach klicken) führt ganz nah von Michelstadt bzw. noch durch seine Randbezirke. Er ist 86 Kilometer lang und führt von Elsenfeld im Spessart bis nach Mosbach im badischen Odenwald.

 

Der Panoramaweg Michelstadt-Erbach

Der Panoramaweg Michelstadt-Erbach hat es mit 17 Kilometern durchaus in sich (zumindest wenn du kein Vollblutwanderer bist), lohnt aber den Muskelkater. Er führt dich zu den schönsten Stellen der beiden Fachwerkstädte und noch dazu durch idyllische Wälder und über Felder mit Weitblick. Für mich war das eine der schönsten Wanderungen, die ich im Odenwald gemacht habe.

Hier geht es zu meinen GPX-Daten zum Download: Panoramaweg Michelstadt-Erbach bei Komoot.

Sophienhöhe Michelstadt

 

Der Hubenweg

Auf den Spuren der Römer am Odenwaldlimes wanderst du auf dem 17 km langen Rundweg Hubenweg. Er verläuft auf dem Höhenplateau von Michelstadt-Würzberg und hat daher kaum Steigungen. Der Rundweg führt über Felder, am Wald entlang und durch Waldstücke. Ein römisches Kastell liegt auf dem Weg sowie die Ruine eines Bades aus der Römerzeit (siehe oben bei den Sehenswürdigkeiten).

Hier geht es zu meinen GPX-Daten von der Tour zum Download: Der Hubenweg bei Komoot.

Hubenweg

 

Der Meditationsweg

Dieser Wanderweg geht über fünf Kilometer zwischen den Michelstadter Stadtteilen Steinbach und Rehbach. Am Wegesrand sind insgesamt zehn Stationen zu finden, an denen die Strophen des Sonnengesangs von Franz von Assisi vorgestellt werden. Der Weg lädt uns zum Nachdenken ein. Ehrfurcht und Dankbarkeit stehen im Fokus. Die Einhardsbasilika, an der die Wanderung ihren Anfang nimmt, ist ein toller Fotospot und einen Abstecher wert.

Hier geht es zu meinen GPX-Daten von der Tour zum Download: Meditationsweg.

Meditationsweg

Barbara Meditationsweg

 

Regelmäßige Veranstaltungen

In der Hoffnung, dass Veranstaltungen bald wieder möglich sein werden… In Michelstadt finden folgende Veranstaltung alljährlich statt (abgesehen natürlich vom Wochenmarkt):

  • Michelstädter Bienenmarkt – Seit 1954 jedes Jahr an Pfingsten
  • Musiknacht (Konzerte in der Altstadt) – Kurz vor Beginn der hessischen Sommerferien
  • Kirchweihfest mit Weinbrunnenfest – Erstes Oktoberwochenende
  • Michelstädter Weihnachtsmarkt
  • Erbach-Michelstädter Theatersommer
  • Wochenmarkt – jeden Freitag auf dem Bienenmarktgelände (Großparkplatz Altstadt, Wiesenweg)

 

Übernachten in Michelstadt

Während es in ganz Michelstadt mit Sicherheit viele schöne und moderne Unterkünfte gibt, würde ich persönlich dazu raten, in der Nähe der Altstadt zu übernachten.

 

Hotels in Michelstadt

Meine persönliche Empfehlung für ein Hotel in Michelstadt ist das Drei Hasen, ein Hotel mit Restaurant. Seit über 300 Jahren werden hier Gäste empfangen und der Kamin in der Stube ist über 500 Jahre alt. Unfassbar! Hotel Drei Hasen auf Booking*.

Für weitere Optionen kannst du einfach hier schauen: Hotels in Michelstadt auf Booking*.

 

Bed&Bike

In Michelstadt selbst gibt es meiner Recherche zufolge keine Hotels, die fahrradfreundlich sind. Wenn du trotzdem in der Gegend auf Fahrradtour gehen möchtest, findest du in Erbach folgendes Bed&Bike Hotel: 

Hotel Wappenstube bei Booking*

 

Einkehren in Michelstadt

Und hier noch ein paar letzte Empfehlungen, falls du in Michelstadt einkehren möchtest:

Weitere Ausflugsziele in der Nähe

Wenn du gerne wandern gehst und andere Regionen erkunden willst, kann ich empfehlen, den Spessart oder den Taunus anzuschauen. Zu diesen Regionen werden noch mehr Blogposts folgen.

Für eine gute Mischung aus Natur und Stadt kann ich dir die folgenden Ziele ans Herz legen:

  • Die Margarethenschlucht: Die Margarethenschlucht beherbergt den höchsten Wasserfall des Odenwalds. Hier fällt das Wasser 10 Meter in die Tiefe. So kannst du auf der Wanderung durch die Schlucht auch tolle Fotos machen!
  • Der Katzenbuckel: Der Katzenbuckel ist die höchste Erhebung im Odenwald. Darauf befindet sich der Weg der Kristalle, einer kurzer, aber auch kurzweiliger Wanderweg.
  • Aschaffenburg: Aschaffenburg trägt den Beinamen Tor zum Spessart. Neben den (zum Teil sehr fotogenen) Sehenswürdigkeiten wie dem Aschaffenburger Schloss, die die Stadt selbst zu bieten hat, bist du von hier außerdem flugs im Wald und kannst dich auf vielen Wanderwegen austoben.
  • Heidelberg: Heidelberg liegt direkt am Neckar und bietet mit dem Fluss, der Altstadt und dem Schloss auf dem Berg eine malerische Kulisse. Auch hier findest du die ideale Mischung aus Stadt und Land.
  • Mannheim: Die Quadratestadt ist zu jeder Zeit einen Besuch wert. Ob drinnen oder draußen, hier gibt es immer was zu tun oder zu erleben.
  • Miltenberg: Die Kleinstadt in Unterfranken liegt zwischen Odenwald und Spessart und ist ein wahres Kleinod. Die Altstadt ist malerisch und sogar Startpunkt mehrerer Wanderwege. Die Mildenburg und das Museum der Stadt Miltenberg bietet den Kulturinteressierten unter uns die Möglichkeit, ihren Wissensdurst zu löschen.
  • Lohr am Main: Das erste Mal wurde Lohr am Main 1295 urkundlich erwähnt und ist allgemein als Schneewittchenstadt bekannt. Dass das Mädchen, das wegen ihrer Schönheit getötet werden sollte, Lohrerin war, ist zwar nicht belegt, jedoch durchaus möglich. Die Gebrüder Grimm lebten unweit von Aschaffenburg, in Hanau, und auf ihrem Weg Richtung Bremen kamen sie auch im Spessart vorbei, sodass sie von der Stadt Lohr inspiriert worden sein könnten.

 

Meine Ausstattung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Meine Wanderschuhe sind beispielsweise diese hier: Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*. Generell empfehle ich dir, falls du regelmäßig Wanderungen oder Outdoor-Touren unternimmst, dir ein paar entsprechende Kleidungsstücke und Schuhe zuzulegen. Im Notfall reichen aber auch normale Turnschuhe, solange diese dir guten Halt bieten und du damit klarkommst, wenn sie gegebenenfalls dreckig werden. Das kann bei Wanderungen wie der in der Margarethenschlucht schneller passieren, als du gucken kannst.

Wanderschuhe von Decathlon

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6500*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

Mein Fazit

Michelstadt ist ein wahnsinnig hübsches Ausflugsziel. Egal ob zu einer morgendlichen Fototour, zum Sightseeing oder für eine Wanderung… Die Altstadt ist malerisch und es gibt so viele Wanderwege, dass dir bestimmt nicht langweilig wird. So kannst du aus Michelstadt richtig toll den Odenwald erkunden.

Barbara Spiegelung Historisches Rathaus Michelstadt

Warst du schon einmal in Michelstadt? Berichte mir davon in den Kommentaren!

Deine Barbara

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Barbara im Felsenmeer

DEUTSCHLAND

DAS FELSENMEER

Barbara am Wasserfall Margarethenschlucht

DEUTSCHLAND

DIE MARGARETHENSCHLUCHT

Barbara am Marbach Stausee

DEUTSCHLAND

WANDERN IM ODENWALD