Lohr am Main – Zwischen sprechenden Bänken, Bäumen und Märchen

von | 03/10/20 | Deutschland, Europa, Reisen | 0 Kommentare

Lohr am Main hatte ich, ehrlich gesagt, nie wirklich auf dem Schirm. Erst als ich jetzt meine Heimat besser zu erkunden anfing, weil ich nicht mehr so viel ins Ausland reisen konnte, bin ich über diese hübsche Kleinstadt gestolpert. Ich war sogleich fasziniert, da der Stadt ein Märchen vorauseilt: Schneewittchen. Sie soll Lohrerin gewesen sein und auf dem Schloss der schönen Stadt im Spessart aufgewachsen sein. Dieses Image lebt Lohr am Main voll und ganz, wie ich später rausfinden konnte. Und das gibt ihm einen ganz besonderen Reiz.

Lohr am Main

Die romantische Fachwerkstadt Lohr a.Main liegt im Maintal inmitten des schönen Spessart. Glücklicherweise konnte sie ihren Charakter über all die Jahrhunderte bewahren und bietet mit ihrer Altstadt noch heute einen Blick zurück in die Vergangenheit. Genussurlauber sowie Touristen, die es vor allem nach draußen zieht, sind hier genau richtig. Aber auch wer einfach mal rauskommen und auf einen schönen Photo Walk gehen möchte, kommt hier auf seine Kosten. Das Highlight von Lohr am Main ist wahrscheinlich, dass davon ausgegangen wird, dass die Gebrüder Grimm eine Lohrerin als Vorlage für ihr Märchen über Schneewittchen genommen. In Lohrer Schloss soll sie aufgewachsen sein. Die Lohrer lieben ihr Schneewittchen und lassen es an nahezu jeder Ecke zu Leben erwecken. Das gibt der Stadt einen ganz besonderen Charme.

In Lohr am Main

Deko Lohr am Main

Bach Lohr am Main

Anlage Lohr am Main

Anreise

  • Mit dem Auto: Über die A3 bis zur Abfahrt Weibersbrunn/Lohr am Main und dann die B26 bis Lohr am Main. Parken an der Straße ist schwer, aber es gibt viele Parkhäuser mit fairen Preisen.
  • Mit der Bahn: Von Aschaffenburg oder Würzburg fahren regelmäßig Regionalbahnen nach Lohr am Main, sodass du auch bei der Anreise mit der Bahn keinerlei Probleme haben solltest.

 

Lohr am Main Sehenswürdigkeiten

Lohr am Main kann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten aufwarten – Gebäude aus dem Mittelalter, Anspielungen auf Schneewittchen und moderne Ideen, um den Besuchern die Stadt ein wenig näher zu bringen.

 

Historische Altstadt

Zunächst ist die Altstadt selbst sehenswertes Zentrum von Lohr am Main.  Sie ist um das Alte Rathaus herum gebaut, das 1602 fertiggestellt und im Renaissance-Stil erbaut wurde. Zu dieser Zeit war Lohr eine bedeutende Stadt und ihr Rathaus sollte genau dies widerspiegeln. Der Bayersturm, das Wahrzeichen der Stadt, aus dem 13. / 14. Jahrhundert ist 40 Meter hoch und war früher Teil der Stadtbefestigung. Von oben hast du den wahrscheinlich schönsten Blick über das sogenannte Fischerviertel, die mittelalterliche Vorstadt. Du solltest dich allerdings vor deinem Besuch erkundigen, ob du hoch kannst. Aktuell hat er leider aus Hygienegründen geschlossen. Schlendere einfach durch die Fußgängerzone und genieß die Atmosphäre in diesem romantischen Städtchen.

Alstadt Lohr am Main 2

Altstadt Lohr am Main

 

Das Lohrer Schloss

Das Schloss in Lohr am Main ist eine denkmalgeschützte Anlage mit vier Türmen. 1340 wurde sein Grundstein gelegt. Seit dem 15. Jahrhundert gibt es einen Graben und eine Mauer um das Schloss herum. Diese sind bis heute gut erhalten. Hier soll Schneewittchen im Jahre 1725 zur Welt gekommen sein. Der berühmte Zauberspiegel kann hier in Augenschein genommen werden.

 

Das Spessartmuseum

Seit 1972 ist das Spessartmuseum im Lohrer Schloss untergebracht. Auf seinen über 2000 Quadratmetern ist es voll von Geschichte und Geschichten. Du erfährst alles über den Spessart, die verschiedenen Handwerksberufe und die Spessarträuber, die durch den Film „Das Wirtshaus im Spessart“ zum Symbol dieses Waldes geworden sind.

Schneewittchen Skulptur Lohr am Main

 

Hörbänke & Hörbäume

Die Touristinformation hat zusammen mit dem Bürgerverein Lohr bzw. dem Franz-Ludwig-von-Erthal-Gymnasium und dem Städtischen Bauhof zwei verschiedene Projekte umgesetzt, um Spaziergängern Hintergrundwissen zu ihrer Stadt zu vermitteln.

Die Hörbänke: Sechs sogenannte Hörbänke sind über die Stadt verteilt. Eine steht am Schlossplatz, eine am Marktplatz, eine am Bürgermeister-Kessler-Platz und drei in der Anlage. Über einen QR-Code gelangst du zu Audio-Dateien, in denen Geschichten zur Lohrer Mundart erzählt werden.

Die Hörbäume: Die Hörbäume funktionieren theoretisch wie die Hörbänke. QR-Codes stehen direkt an den Bäumen, die über die gesamte Stadt verteilt sind. In den Audio-Dateien erzählen quasi die Bäume selbst darüber, wie sie nach Lohr gelangt sind und was ihre Besonderheiten sind.

So kannst du einen außergewöhnlichen Stadtrundgang machen und siehst eigentlich die gesamte Altstadt.

Hoerbank Lohr am Main

Hoerbaum Anlage Lohr am Main

Hoerbaum Lohr am Main

Blasenbaum Lohr am Main

 

Schneewittchen – Eine Lohrerin

1986 fielen dem Apotheker und Historiker Dr. Karlheinz Bartels Parallelen zwischen Lohr am Main und dem Märchen Schneewittchen auf. Er recherchierte weiter und stellte die These auf, dass das Freifräulein Maria Sophia Margaretha Catharina von Erthal, das 1725 auf dem Lohrer Schloss geboren wurde, das historische Vorbild für Schneewittchen sein müsse. Seine These basiert auf folgenden Feststellungen:

  • Die Gebrüder Grimm lebten zu der Zeit in Hanau, sodass die Möglichkeit besteht, dass sie von den Geschehnissen in Lohr erfahren hatten. Und ihre Märchen waren meist von realen Geschehnissen inspiriert.
  • Die Familienkonstellation stellt sich dar wie im Märchen: Maria Sophias Vater heiratete seine zweite Frau, nachdem Maria Sophias Mutter gestorben war. Diese zweite Frau soll jedoch sehr herrschsüchtig gewesen sein und ihre eigenen Kinder stark bevorzugt haben.
  • Lohr war zu dieser Zeit ein Zentrum der Glas- und Spiegelkunst. Von hier wurden die Handwerksstücke in alle Welt verschifft. Ein Spiegel mit Inschriften ist noch heute im Spessartmuseum ausgestellt und gilt als Schneewittchenspiegel.
  • Im Märchen ist vom wilden Wald die Rede und der Spessart war in dieser Zeit bekannt für die Räuber und Wegelagerer sowie wilden Tiere.
  • Im Biebergrund wurde zur Zeit der Gebrüder Grimm Bergbau betrieben. In den Bergwerken arbeiteten Kinder und Kleinwüchsige, da normalgroße Erwachsene nicht in die engen Stollen kamen. Um zum Biebergrund zu gelangen, musste man sieben Berge überqueren. Und Schneewittchen kam über die sieben Berge zu den sieben Zwergen…

Stolz leben die Lohrer diese Parallelen und zeigen die berühmte Tochter der Stadt in Skulpturen oder Dekorationen an den Häusern. 

Schneewittchen Skulptur Anlage Lohr am Main

Schneewittchen Skulptur Lohr am Main 3

Schneewittchen Malerei Lohr am Main

Schneewittchen Spiel Lohr am Main

Schneewittchen Skulptur Lohr am Main 2

 

Wandern in und um Lohr am Main

Natürlich kannst du auch in und um Lohr auf Wanderungen gehen. Ich möchte außerdem nicht unerwähnt lassen, dass das Schloss Mespelbrunn – das Wahrzeichen des Spessarts – nicht weit entfernt ist. Auch dorthin lohnt sich ein Ausflug.

 

Der Schneewittchen-Wanderweg

Der 35 Kilometer lange Wanderweg führt vom Lohrer Schlossplatz nach Bieber, wo – wie oben erwähnt – einst Bergbau betrieben wurde. Wer viel wandern geht, soll es sogar an einem Tag schaffen, diese Tour zu laufen. Ich persönlich würde sie in mindetens zwei Etappen laufen. Einkehr- bzw. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in Partenstein, Frammersbach und Wiesbüttsee.

 

Der Main-Wanderweg

Der Main-Wanderweg führt über 105 Kilometer in sechs Etappen von Veitshöchheim nach Kreuzwertheim. Die vierte Etappe endet in Lohr, wo die fünfte beginnt.

 

Der Spessartweg

Der Spessartweg 1 führt in drei Etappen von Aschaffenburg nach Gemünden am Main. Die letzte Etappe beginnt in der Schneewittchenstadt und führt über den bekannten Wallfahrtsort Mariabuchen und zur Ruine Schönrain, bevor es zur fränkischen Vier-Flüsse-Stadt geht.

 

Der MainRadweg

Der MainRadweg steht ganz im Zeichen von „radeln, staunen und genießen“. Er ist ein über 500 Kilometer langer Radweg entlang des Mains. Je nachdem ob du am Weißen Main in Bischofsgrün oder am Roten Main in Creußen startest, ist der Weg entweder 537 oder 557 Kilometer lang. Er führt meist auf asphaltierten Straßen und ist für Familien geeignet und streckenweise barrierefrei. Da er direkt am Main entlang geht, führt er auch durch das schöne Lohr am Main und lädt dazu ein, aufs Rad zu steigen und die Umgebung aus einer anderen Perspektive zu erkunden.

Mehr Infos dazu findest du hier: MainRadweg.

Main Lohr am Main 

 

Übernachten in Lohr am Main

Während es in Lohr am Main mit Sicherheit viele schöne und moderne Unterkünfte gibt, würde ich persönlich dazu raten, in der Nähe der Altstadt zu übernachten.

 

Hotels

Meine persönliche Empfehlung für ein Hotel in Lohr am Main ist das Hotel Krone, das am Rande der Altstadt liegt und damit ideal gelegen für Erkundungstouren, Stadtrundgänge oder um eine Wanderung zu beginnen: Hotel Hasthof Krone auf Booking*.

Für weitere Optionen kannst du einfach hier schauen: Hotels in Lohr am Main auf Booking*.

 

Bed&Bike

In Lohr am Main gibt es vier Unterkünfte, die fahrradfreundlich sind. Welche Unterkünfte das sind, kannst du auf der Seite des MainRadweg nachschauen.

Meine persönliche Empfehlung wäre das Boutique-Hotel Bundschuh*. Es liegt unweit der Altstadt und ist daher immer noch sehr gut gelegen, um Erkundungstouren in Lohr am Main zu machen.

Weitere Ausflugsziele in der Nähe

Mit einem Besuch in der Grube Messel lässt sich wunderbar eine Wanderung zum Jagdschloss Kranichstein verbinden. Der Rundweg hat eine Länge von 16 Kilometern und auch wenn die Grube Messel nicht auf dem Weg liegt, ist es nur ein kleiner Umweg. Ich bin die Runde für dich gegangen und du kannst hier die GPX-Daten meiner Tour bei Komoot runterladen: Kranichsteiner Waldweg in abgewandelter Form.

Aussichtsplattform Grube Messel

Wenn du gerne wandern gehst und andere Regionen erkunden willst, kann ich empfehlen, dir den Odenwald, den Spessart oder den Taunus anzuschauen. Zu diesen Regionen werden mehr Blogposts folgen.

Solltest du einen Städtetrip in diesem Teil Deutschlands machen wollen, lege ich dir die folgenden Städte ans Herz:

  • Aschaffenburg: Aschaffenburg trägt den Beinamen Tor zum Spessart. Neben den (zum Teil sehr fotogenen) Sehenswürdigkeiten wie dem Aschaffenburger Schloss, die die Stadt selbst zu bieten hat, bist du von hier außerdem flugs im Wald und kannst dich auf vielen Wanderwegen austoben.
  • Heidelberg: Heidelberg liegt direkt am Neckar und bietet mit dem Fluss, der Altstadt und dem Schloss auf dem Berg eine malerische Kulisse. Auch hier findest du die ideale Mischung aus Stadt und Land.
  • Miltenberg: Miltenberg ist eine wahre Perle zwischen Odenwald und Spessart. Sie bietet Geschichte, tolle Fotospots und ganz viele Möglichkeiten, die Umgebung auf Wanderungen oder mit Radtouren zu erkunden.
  • Mannheim: Die Quadratestadt ist zu jeder Zeit einen Besuch wert. Ob drinnen oder draußen, hier gibt es immer was zu tun oder zu erleben.
  • Michelstadt: Die historische Altstadt mit dem bekannten Rathaus und den Fachwerkhäusern ist einfach zauberhaft. Mein Tipp: Mach eine Fototour zum Sonnenaufgang, wenn du die Kopfsteinpflasterstraßen ganz für dich allein hast! In der Nähe von Michelstadt gibt es unheimlich viele Wanderwege, sodass dir sicher nicht langweilig wird.

 

Meine Ausstattung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Meine Wanderschuhe sind beispielsweise diese hier: Wasserdichte halbhohe Wanderschuhe*. Generell empfehle ich dir, falls du regelmäßig Wanderungen oder Outdoor-Touren unternimmst, dir ein paar entsprechende Kleidungsstücke und Schuhe zuzulegen. Im Notfall reichen aber auch normale Turnschuhe, solange diese dir guten Halt bieten und du damit klarkommst, wenn sie gegebenenfalls dreckig werden. Das kann bei Wanderungen wie der in der Margarethenschlucht schneller passieren, als du gucken kannst.

Wanderschuhe von Decathlon

Ich würde dir außerdem Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6500*. Ich wechsle meistens zwischen meinen zwei Lieblingsobjektiven: einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*. Falls du dich schon gewundert hast, wie ich Fotos von mir mache, obwohl ich viel allein unterwegs bin: Ich habe ein Rollei Stativ*.

 

Mein Fazit

Lohr am Main ist ein hübsches Ausflugsziel. Die Altstadt ist malerisch und die anhand der Hörbänke und Hörbäume kannst du einen coolen und alternativen Stadtrundgang machen. Wanderwege gibt es in der Umgebung viele und Lohr am Main eignet sich hervorragend, um den Spessart zu erkunden. Wenn du zudem noch Schneewittchen-Fan bist, wirst du hier deine reine Freude haben.

Warst du schon einmal in Lohr am Main? Berichte mir davon in den Kommentaren!

Deine Barbara

PS: Alle mit einem Sternchen (*) markierten Links sind Affiliate Links!

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich jetzt zu meinem Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu sein! So erfährst du als erster von neuen Blogposts, Büchern und Produkten. Und eines verspreche ich dir: Langweilig wird es garantiert nicht!

DEUTSCHLAND

DAS FELSENMEER

DEUTSCHLAND

MANNHEIM IM WINTER

DEUTSCHLAND

WANDERN IM ODENWALD