Nürnberg Fotospots – 9 Instagram-Spots für tolle Fotos

von | 03/05/22 | Deutschland, Europa, Franken, Reisen | 12 Kommentare

Nürnberg Fotospots – 9 Instagram-Spots für tolle Fotos

Schon lange hatte ich im Hinterkopf, nach Nürnberg zu fahren und darüber auch zu schreiben. Ich hatte aber ehrlich gesagt eher an den Christkindlmarkt gedacht und dass ich irgendwann mal im Dezember hierherfahre. Es sollte anders kommen…

Denn für ein anderes Projekt bin ich momentan viel in Oberfranken und hatte dann spontan die Möglichkeit, das mit drei Tagen in Nürnberg zu verbinden. Auch wenn es April war: Gesagt, getan!

Die Reihenfolge der Fotospots in diesem Beitrag ist nicht als Ranking zu betrachten.

Vor dem Germanischen Museum

Die Straße der Menschenrechte vor dem Germanischen Museum

Nürnberg Fotospots

Nürnberg ist eine unglaublich schöne Stadt. Mir war das gar nicht so bewusst. Umso mehr freute ich mich, die wunderschöne Altstadt erkunden zu können – immer mit der Kamera in der Hand und bereit, ein Foto zu machen.

Hier kommen daher nun meine Highlights:

Die Kaiserburg

Die Kaiserburg ist zwar nicht gerade ein Geheimtipp, darf aber als Wahrzeichen von Nürnberg an dieser Stelle nicht fehlen. Sie stand bereits im Mittelalter für die Macht des Römischen Reiches Deutscher Nation und ist ein Zeichen für Bedeutung der Reichsstadt Nürnberg. Und sie ist auch einfach unheimlich schön. In Wahrheit handelt es sich hier nämlich gar nicht um EINEN Fotospot. Hier kannst du einen ganzen Nachmittag verbringen und wirst einem Fotospot nach dem anderem begegnen.

Dieses Foto ist aus dem Garten gemacht. Aber du kannst in der Burg und um die Burg herum ganz viele Möglichkeiten finden, schöne Fotos zu machen.

Nürnberg Fotospots: Die Kaiserburg

Die Kaiserburg

 

Der Henkersteg

Der Henkersteg hat seinen Namen vom Henkerturm erhalten, in dem der Henker im Mittelalter gelebt hat. Der Turm befindet sich auf einer kleinen Insel in der Pegnitz, die heute Trödelmarkt heißt. Darin ist ein Museum untergebracht. Fotos kannst du von der anderen Seite am besten machen, also vom Unschlittplatz im Stadtteil St. Lorenz oder von der nächsten Brücke, der Maxbrücke.

Ich habe das Foto mit einem Weitwinkelobjektiv gemacht. Du solltest also auch eines mitbringen, wenn du ein Foto dieser Art machen möchtest. Auf der Insel befindet sich übrigens auch das Nürnberger Bratwurstmuseum.

Nürnberg Fotospots: Der Henkersteg

Der Henkersteg

 

Im Germanischen Museum

Das Germanische Museum war für mich eine echte Überraschung. Es ist unter anderem in einem alten Kloster des Ordens der Kartäuser untergebracht und so werden Kreuzgänge und Co. selbst zu einem Teil des Museums. Ich war absolut begeistert. Auch vor dem Museum kannst du coole Fotos machen: Dort befindet sich nämlich die Straße der Menschenrechte. Sie wurde von einem israelischen Künstler geschaffen und besteht aus 30 Betonpfeilern mit je einem Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Die Artikel sind auf Deutsch und einer weiteren Sprache verfasst, die immer eine andere ist.

Nürnberg Fotospots: Im Germanischen Museum

Fotospot in Nürnberg – Im Germanischen Museum

 

Der Laufertorturm

Das Laufer Tor ist eines der Tore der Nürnberger Stadtmauer und der Laufer Torturm einer ihrer vier Haupttürme. Seine alte Bezeichnung ist „Schwarz M“. Der Turm ist aus Sandstein und hat eine Geschützplattform mit einem sogenannten Zeltdach und Türmchenaufsatz. Dieses steht unter Denkmalschutz. Eigentlich sind alle Türme der Stadtbefestigung sehr photogen. Nur hatte ich auf Instagram gesehen, dass man diesen hier sehr schön mit Blüten im Vordergrund einfangen kann. Dafür ist im April die beste Zeit.

Nürnberg Fotospots: Der Laufer Torturm

Der Laufer Torturm

 

St. Sebald

Die mittelalterliche Kirche St. Sebald wird auch Sebalduskirche genannt und ist nach dem Einsiedler Sebaldus benannt, der vermutlich im 8. Jahrhundert in der Gegend um Nürnberg lebte. Sie ist die älteste Pfarrkirche der Stadt und du kommst wahrscheinlich an ihr vorbei, wenn du zur Burg läufst. Sie steht nämlich direkt am Weg gleich gegenüber vom alten Rathaus.

Ich konnte nicht anders, als meine Kamera zu zücken, da ich St. Sebald unheimlich photogen finde. Auch dieses Foto habe ich mit meinem Weitwinkelobjektiv gemacht, da sie sonst nicht ganz auf dem Foto war.

Nürnberg Fotospots: St. Sebald

St. Sebald

 

Das Pellerhaus

Das Pellerhaus habe ich auf Instagram entdeckt. In Blogposts habe ich dazu keine Info gefunden und für mich daher DER Geheimtipp von Nürnberg. Es war ein typisches Bürgerhaus des 16. und 17. Jahrhunderts. 1944 wurde es bei einem Luftangriff in Teilen zerstört, fing dann jedoch an zu brennen und stürzte ein. In den 50er Jahren wurde es jedoch neu aufgebaut und bis heute hat das Gebäude als Denkmal nationale Bedeutung. Es wird heute als „Haus des Spiels“ genutzt und ist leider nur am Wochenende geöffnet.

Wenn du es einrichten kannst, solltest du das Pellerhaus unbedingt besuchen. Es ist etwas kleiner, als ich erwartet hatte, aber ich war dennoch hellauf begeistert. Es ist ein geschichtsträchtiger Ort und ein unglaublicher Fotospot!

Im Pellerhaus

Im Pellerhaus

 

St. Elisabeth

St. Elisabeth bzw. die Elisabethkirche ist eine katholische Pfarrkirche am Jakobsplatz. Die 1802 eingeweihte Kirche im klassizistischen Stil wurde nach Abriss einer kleineren Kirche erbaut, die schon seit dem 13. Jahrhundert dort stand und der Anzahl an Kirchgängern nicht mehr gerecht wurde.

Ich persönlich liebe Kuppelbauten und dementsprechend war ich hin und weg, als ich die Kirche aus der Ferne sah. Am besten solltest du sie ganz früh fotografieren, wenn du sie ohne Menschen erwischen möchtest, weil auf dem Platz immer viel los ist.

Nürnberg Fotospots: St. Elisabeth

St. Elisabeth

 

Der Schöne Brunnen

Der Schöne Brunnen befindet sich am Rande des Marktplatzes direkt neben dem Rathaus. Er wurde 1396 erbaut und wurde im Zweiten Weltkrieg nicht zerstört, weil er eine Betonummantelung erhalten hatte. Heute steht an seiner Stelle eine Replik. Das restaurierte Original kannst du im Germanischen Museum bewundern.

Auch wenn es eine Kopie ist, so finde ich den Schönen Brunnen wirklich besonders. Und er ist ein toller Fotospot in Nürnberg.

Nürnberg Fotospots: Der Schöne Brunnen

Der Schöne Brunnen

 

Das Heilig-Geist-Spital

Das Heilig-Geist-Spital wurde Mitte des 14. Jahrhunderts als sogenanntes Siechenhaus errichtet und war die größte Einrichtung, um die kranken und alten der damaligen Reichsstadt zu versorgen. Heute befindet sich darin ein Seniorenheim.

Wenn du die Pegnitz über die Museumsbrücke überquerst, siehst du auf der einen Seite wieder eine kleine Insel. Dort befindet sich das Heilig-Geist-Spital.

Nürnberg Fotospots: Das Heilig-Geist-Spital

Das Heilig-Geist-Spital

Weitere Nürnberg Tipps

Hier habe ich dir noch ein paar weitere, hoffentlich hilfreiche Tipps zusammengefasst, die dir den Aufenthalt in Nürnberg verschönern sollen.

 

Bücher über Nürnberg

Wenn du Nürnberg mal anders erleben willst, schau doch mal in einer der folgenden Bücher:

 

Hotels in Nürnberg

Wenn du nicht nur einen Tagesausflug nach Nürnberg machen möchtest, sondern – wie ich – länger in der schönen Gegend bleiben möchtest, empfehle ich dir das Premier Inn Nürnberg City Opernhaus.

Ansonsten schau doch mal auf Booking vorbei. Da gibt es Hotels in jeder Preiskategorie, sodass für jeden etwas dabei sein sollte: Hotels in Nürnberg bei Booking*

Hypnos Bett im Premier Inn Nürnberg City Opernhaus

Hypnos Bett im Premier Inn Nürnberg City Opernhaus

 

Fortbewegen in Nürnberg

In Nürnberg selbst kommst du wunderbar mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. zu Fuß zurecht. Wenn du aber zum Beispiel einen Ausflug nach Oberfranken machen möchtest, würde ich dir einen Mietwagen empfehlen. Das habe ich selbst auch so gemacht. Schau doch mal bei Check24, um Mietwagen-Preise zu vergleichen: Mietwagen bei Check24*.

 

Blogposts zu Nürnberg

Wenn du nun noch mehr Input und verschiedene Perspektiven zu Nürnberg lesen möchtest, schau doch mal bei meinen Bloggerkollegen vorbei:

Weitere Ausflugsziele rund um Nürnberg

Wenn du gerne einen weiteren Städtetrip machen oder wandern gehen möchtest, wenn du in Nürnberg bist, rate ich dir, einen Ausflug nach Oberfranken zu machen. Dort warten die Fränkische Schweiz, der Frankenwald sowie das Fichtelgebirge mit wunderschönen Wanderwegen und Fotospots. Besonders möchte ich dir folgende Orte ans Herz legen:

  • Bamberg: Wenn du einen Städtetrip nach Oberfranken machen möchte, möchte ich dir Bamberg ans Herz legen. Die Stadt ist ist vor allem bekannt für das schöne Rathaus, die Häuserfront am Fluss genannt Klein-Venedig sowie die Bierkultur.
  • Walberla: Der „Hausberg“ der Fränkischen Schweiz heißt eigentlich Ehrenbürg. Walberla ist nur einer der beiden Gipfel des Tafelbergs. Dennoch wird er im Volksmund so genannt. Hier warten richtig schöne Fotomotive. Aber der Aufstieg hat es in sich!
  • Die Burg Rabenstein: Einmal wie ein Burgfräulein (oder Burgherr) auf einer alten Burg übernachten? Das geht auf der Burg Rabenstein! Noch dazu liegt sie sehr idyllisch und du kannst wunderbar in der Umgebung wandern gehen und zum Beispiel die Sophienhöhle erkunden.
  • Aussichtsturm Himmelsleiter: Der Aussichtsturm liegt in der Nähe von Pottenstein und du musst gar nicht weit wandern, um den Ausblick von dort oben genießen zu können. Ich empfehle dir einen Besuch zum Sonnenuntergang.
  • Fichtelsee: Im Sommer ist ein Ausflug zum Fichtelsee einfach herrlich. Wenn du ein SUP hast, kannst du dort damit fahren. Da es in Oberfranken nicht so viele Seen gibt, mangelt es auch etwas an Möglichkeiten dafür. Aber hier kannst du es ruhig aufpumpen und dich treiben lassen. Am Ende eines entspannten Seetags kannst du den Sonnenuntergang bei leckerem Essen von der Terrasse des Hotels direkt am See erleben.
  • Kloster Banz und 14 Heiligen: Das Kloster und die Kirche sind wahre Highlights im Frankenwald. Hier kannst du tolle Fotos machen. Es gibt viele Wanderwege oder auch die Möglichkeit, eine Fahrradtour zu machen, um die Orte zu erkunden.

Meine Ausstattung

Da ich auch immer wieder nach meiner Ausstattung gefragt werde, habe ich dir noch eine kleine Zusammenstellung der wichtigsten Teile meiner Ausrüstung gemacht:

 

Rucksäcke

Mittlerweile habe ich zahlreiche Rucksäcke und Koffer, aus denen ich jeweils für die Reise bzw. für den Ausflug den passenden wählen kann. Am liebsten reise ich mit meinem Equipment von Osprey. Ich liebe zum Beispiel den Arcane Tote Pack*. Der Rucksack ist zu 100 Prozent aus recycelten Materialien und aus der Nachhaltigkeitsserie von Osprey.

Barbara mit Osprey Arcane Tote Pack

 

Kleidung

Unterwegs auf meinen Touren bin ich vor allem mit Kleidung und Equipment von Decathlon*. Von dort habe ich zum Beispiel all meine Wander- und Sportschuhe.

Sneaker Decathlon

Sport-Outfits und Leggins kaufe ich vor allem von Stronger und Fabletics.

Kamera

Ich würde dir einen Schutz für dein Handy empfehlen. Ich habe mir einen schönen Kratzer eingefangen, als ich in der Margarethenschlucht unterwegs war. Und das, obwohl mein Handy weder runtergefallen noch irgendwo angestoßen ist. Zumindest nicht bewusst. Daher habe ich nun mit einer Outdoorhülle vorgesorgt: Outdoor Case iPhone*.

Meine Fotos mache ich übrigens mit einer Sony Alpha 6600*. Ich wechsle meistens zwischen meinen Lieblingsobjektiven: einem 18-135mm Universalobjektiv*, einem 10-18mm Weitwinkelobjektiv* und einer 30mm Festbrennweite*.

 

Mein Fazit zu Nürnberg Fotospots

Das waren meine neun Fotospots in Nürnberg. Es hat mir riesigen Spaß gemacht, die mittelfränkische Hauptstadt zu erkunden und hier Fotos zu machen. Wie eingangs erwähnt, habe ich die Stadt total unterschätzt und nicht damit gerechnet, dass sie so schön ist. Ich war daher sicher nicht das letzte Mal dort!

In der Kaiserburg

In der Kaiserburg

Warst du schon mal in Nürnberg und hast die genannten Fotospots erkundet?

Deine Barbara

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

Ausblicksplattform Michelsberg

FRANKEN

BAMBERG SEHENSWÜRDIGKEITEN

Barbara auf dem Staffelberg

FRANKEN

BAD STAFFELSTEIN

Das Plönlein von weiter weg

FRANKEN

ROTHENBURG OB DER TAUBER