Meine schönsten Fotos 2017 – Fotoparade zum ersten Halbjahr

von | 04/07/17 | Alles und nichts | 14 Kommentare

Heute gibt es von mir mal etwas ganz anderes! Michael von Entdecke die Welt hat zu einer Fotoparade zu Fotos aus der ersten Jahreshälte aufgerufen. Diese ist bei ihm schon zur Tradition geworden. Allerings bin ich zum ersten Mal dabei! Umso mehr freue ich mich! Wenn du mehr zur Fotoparade lesen möchtest, schau mal hier vorbei:

Fotoparade 1-2017 – Was waren deine schönsten Bilder?

Die sechs Kategorien, zu denen die Fotos aus dem ersten Halbjahr 2017 passen sollten, lauten:

  • „ungewöhnlich“
  • „entspannt“
  • „fern“
  • „beleuchtet“
  • „alt“
  • „schönstes Foto“

Die Auswahl fiel mir alles andere als leicht, vor allem, weil ich noch nicht über alle Orte, an denen ich dieses Jahr war, geschrieben habe. Ich wollte aber gerne meine ausgewählten Fotos mit den entsprechenden Beiträgen verlinken, damit die dir ein umfassendes Bild von meiner Reise und dem Ort machen kannst. Trotzdem bin ich ganz zufrieden mit der Auswahl! Mein jeweils bestes Bild aus sechs Kategorien, möchte ich daher nun vorstellen:

 

#1 Kategorie „ungewöhnlich“

In die Kategorie ungewöhnlich hat es dieser riesige Kopf geschafft, der mitten auf dem Marktplatz von Krakau steht. Er ist hohl und so groß, dass ein Mensch darin aufrecht stehen kann. Im Sommer nutzen ihn Jugendliche gerne, um von der Polizei ungesehen Alkohol zu trinken.


 

#2 Kategorie „entspannt“

Bali ist für mich ganz grundsätzlich ein Ort der Entspannung. Villen mit Pools und sogar Coworking Spaces mit solchen Ruheoasen waren ein absolutes Highlight und sind ein Grund für mich, im Winter wieder zurückzukehren. Dieses Foto ist im Coliving Space der Villa Rivendell des FreedomCo entstanden. Mehr dazu im The Canggu Guide for Digital Nomads.


 

#3 Kategorie „fern“

Etwas, das immer wieder Fern-weh in mir auslöst (ich nehme mir mal die kreative Freiheit und mache aus fern Fernweh), sind Sonnenuntergänge über dem Meer. Den schönsten habe ich dieses Jahr auf Koh Chang gesehen. Vier Tage habe ich auf dieser entzückenden thailändischen Insel verbracht und hoffe, dass ich bald die Gelegenheit habe, länger zu bleiben. Denn solche Sonnenuntergänge sind ein Grund, warum ich überhaupt digitale Nomadin geworden bin.


 

#4 Kategorie „beleuchtet“

Wunderschön beleuchtet war die Skyline von Dubai auf meiner Fototour. Die Stadt ist wirklich photogen. Allerdings sind die Spots nicht immer einfach zu finden, allein schon durch die immense Größe der Metropole. Daher habe ich in meinem Blogpost zu den besten Fotospots in Dubai beschrieben, wo ich gestanden habe, als ich die Fotos gemacht habe. Das Foto von der Skyline hier habe ich zum Beispiel von The Palm gemacht.


 

#5 Kategorie „alt“

Zugegeben: Die Kirche selbst ist nicht alt! An dieser Stelle standen nämlich fünf Kirchen, die im Laufe der Jahrhunderte immer wieder zerstört wurden. Was wirklich alt ist, ist die Quelle, die sich darunter befindet. Dort soll Jesus auf dem Weg von Jerusalem nach Galiläa auf eine Samariterin getroffen sein und mit ihr ein theologisches Gespräch geführt haben. Die Kirche befindet sich in Palästina, wo ich im April zweimal war. Das Foto ist auf der Nablus und Jenin Tour entstanden.


 

#6 Kategorie „schönstes Foto“

Das war nun wirklich eine ganz schwere Entscheidung! Und mein schönstes Foto von allen ist wahrscheinlich die Spiegelung eines Sonnenuntergangs in einem Pool auf Koh Chang. Da ich aber schon ein Foto aus Koh Chang für die Kategorie „fern“ gewählt habe, wollte ich hier unbedingt eine andere Reise wählen. Daher habe ich mich für dieses entschieden. Nach der Führung durch die Scheich-Zayid-Moschee habe ich bestimmt eine halbe Stunde gewartet, bis alle Besucher gegangen waren, um dieses Bild aufzunehmen. Ich persönlich bin ein großer Fan von Symmetrie und Gradlienigkeit. Wenn dann noch eine Spiegelung hinzukommt – wie hier im blank polierten Boden – bin ich hin und weg. Daher habe ich das Bild dieses Säulenganges gewählt!

Das waren meine schönsten Fotos zu den sechs Kategorien aus dem ersten Halbjahr 2017. Ich freue mich bereits jetzt auf die Fotoparade zur zweiten Jahreshälfte und bin mir sicher, dass die Fotos von hier aus Singapur und später aus Budapest und Bukarest tolle Motive dafür bieten werden.

Deine Barbara

Mit nur 8000 Euro einmal um die Welt?
Trag hier deine E-Mail-Adresse ein und lies sofort in meinen detaillierten Bericht über alle meine Ausgaben auf Weltreise rein und freue dich über weitere Geschenke!
Deine E-Mail-Adresse wird ausschließlich für die Liste von Barbaralicious verwendet! Du wirst keine Spams bekommen und kannst dich jederzeit wieder abmelden.

EUROPA

HELSINKI AN EINEM TAG

LATEINAMERIKA

7 MAYA-RUINEN IN MEXIKO UND GUATEMALA

ASIEN

ANGKOR WAT