Abraham Hostels – So einfach war Reisen in Israel noch nie!

von | 16/08/18 | Reisen | 0 Kommentare

WERBUNG – UNBEZAHLT – KOOPERATION

Israel empfinde ich grundsätzlich als verhältnismäßig einfach zum Reisen. Fast jeder spricht Englisch, die Infrastrukturen sind gut und das Land ist generell sehr touristenfreundlich. Für alle, die aber dennoch Zweifel hatten, ob sie sich in einem Land zurecht finden, in dem man die Straßenschilder nicht lesen kann – außer man ist des Hebräischen mächtig – oder Angst hatten, in einem Land aufgeschmissen zu sein, dass immerhin an Länder grenzt, die Krisengebiete sind, bietet Abraham Hostels nun die Pauschallösung!

Abraham Hostels

Der Name

Beim Namen haben sich die Gründer von keinem geringeren als Abraham, dem Vater des Monotheismus, orientiert. Er sei der erste Mensch, von dem man heute weiß, dass er den Nahen Osten bereist haben soll. Bekannt für seine Gastfreundschaft, teilte er sein Brot mit jedem, der ihn darum bat. Dieselbe Gastfreundschaft soll den Reisenden in den Abraham Hostels zuteil werden.

Die Hostels

Abraham Hostels hat aktuell drei Hostels: eines in Jerusalem, eines in Tel Aviv und eines in Nazareth. Das Schöne ist, dass die Hostels mit einander quasi verbunden sind und du ganz einfach zwischen ihnen hin und her reisen kannst.

Abraham Hostel Jerusalem

Das erste Hostel der Kette öffnete im Jahr 2010 seine Tore. Was damals mit sechs Mehrbettzimmern und einer Handvoll Einzelzimmern begann, ist heute eine stattliche Einrichtung mit 75 Zimmern und 285 Betten im Herzen Jerusalems. Zu Fuß bist du in 15 Minuten in der Altstadt und 5 Minuten am Markt Mahane Yehuda. Das Hostel ist aber nicht nur perfekt, um die heilige Stadt zu erkunden, sondern auch andere Teile des Landes sowie über die Region über Landesgrenzen hinaus. Touren gehen in die Wüste, zum Toten Meer und vor allem ins Westjordanland. Auch einen Ausflug nach Petra in Jordanien kannst du von hier machen.

Abraham Hostel Tel Aviv

Abraham Hostel Tel Aviv Lounge

Aus den Erfahrungen in Jerusalem haben die Gründer von Abraham Hostel ein neues in Tel Aviv eröffnet. Trendy und hip mit einem Schwerpunkt auf Nachtleben, aber auch Kultur, bietet die Location 390 Menschen in 90 Zimmern einen Platz zum Schlafen und zum Kennenlernen der Traditionen. Neben Pub Crawl und Konzerten stehen nämlich auch Hebräischkurse, tägliches Yoga und das freitägliche Shabbat Dinner auf dem Plan.

Fauzi Azar Inn Nazareth

Fauzi Azar Inn Nazareth

Das Fauzi Azar besteht bereits seit 2005, wurde jedoch erst später in die Kette integriert. Es befindet sich in einer alten, arabischen Villa inmitten der Altstadt von Nazareth mit einem zauberhaften Innenhof. Es liegt direkt am sogenannten Jesus Trail – eine Wanderroute, die dich in den Fußstapfen Jesu laufen lässt. So zumindest die Werbekampagne. Der Trail führt über 65 Kilometer von Nazareth nach Capernaum.

Abraham Tours

Abraham Tours – Barbara in Rosh Hanikra

Ein wichtiger Teil des Konzepts von Abraham Hostel sind die Touren. Die Betten sollen günstig sein, damit die Reisenden ihr Geld für wichtigere Dinge ausgeben können: nämlich Israel kennenzulernen und zu erkunden. Touren gibt es nicht nur in alle Himmelsrichtungen innerhalb des Landes, sondern auch ins Westjordanland, bzw. Palästina, sowie nach Jordanien und Ägypten. Ich glaube, ich habe mittlerweile mindestens 80 Prozent der Touren mitgemacht und finde die Tourleiter jedes Mal super. Das Tolle an den Touren ist nicht nur, dass man die Orte kennenlernt, sondern auch die Leute. Locals spielen eine zentrale Rolle in diesem Konzept. Ob es ein Besuch in einer Weinkellerei ist oder bei einer örtlichen Ölmühle (ich kannte ehrlich gesagt das Wort nicht einmal…). Jede Tour hat das gewisse Etwas, das die Verbindung zu lokalen Bevölkerung herstellt.

Übrigens kannst du die Touren auch buchen, wenn du eine andere Unterkunft wie Airbnb* gewählt hast. Das kann ich dir auf jeden Fall empfehlen!

Der Shuttle Service

Wenn du in einem der Abraham Hostels untergekommen bist und dann in eine der beiden anderen Städte möchtest, kannst du den hauseigenen Shuttle Service nutzen. Dieser fährt von Tür zu Tür der Hostels. Du kannst aber nach deiner Ankunft woanders hingehen. Das Shuttle ist also nicht nur nutzbar, wenn du an beiden Orten in einem Abraham Hostel unterkommst.

Mein Fazit

Abraham Hostels bieten dir eine ideale Komplettlösung. Wenn du entweder nicht so viel Erfahrung im Solo-Reisen hast und gerne noch etwas mehr Unterstützung hast oder wenn du einfach keine Lust hast, viel Planung selbst in die Hand zu nehmen… In jedem Fall bietet dir Abraham Hostels einen idealen Ausgangspunkt, um mal abzuschalten und dieses Land, das so anders ist als alles, wohin man sonst so reist, zu erkunden und dabei auch die lokale Bevölkerung ein bisschen kennenzulernen.

Deine Barbara
PS: Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Abraham Hostels entstanden. Ich habe für diesen Beitrag keine finanzielle Vergütung erhalten, wurde aber zu den Übernachtungen in den Hostels eingeladen. Meine Meinung bleibt von der Zusammenarbeit unbeeinflusst und ist und bleibt die meinige.

PPS: Alle mit einem Sternchen (*) markierten Links sind Affiliate Links (einfach klicken, wenn du nicht weißt, was das ist).

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest. Darin informiere ich dich dann in regelmäßigen Abständen über neue Beiträge, Bücher oder andere coole Produkte zum Reisen und für digitale Nomaden.

Nablus und Jenin Tour
NAHOST
NABLUS UND JENIN
Masada
NAHOST
MASADA
NAHOST
BEST OF THE WESTBANK