Veggie Thai Pfanne mit gelbem Curryreis für einen asiatischen Abend

von | 04/11/20 | Alles und nichts, Rezepte | 0 Kommentare

Heute kommt bereits das dritte Rezept auf Barbaralicious. Da ich momentan nicht so reisen kann, wie ich das in der Vergangenheit getan habe, versuche ich mein Fernweh mit kulinarischen Gerichten zu stillen. Heute geht es weiter mit einem thailändischen Gericht weiter: einer gelben Curry-Reis-Gemüse-Pfanne!

Portionen

2

Fertig in

35 Minuten

Kalorien

714

Level

Leicht

Diese Gemüsepfanne mit gelbem Curryreis lässt Thailand-Feeling aufkommen. Und wenn du es selbst kochst, musst du auch nicht mit einem nachdrücklichen mei pet (nicht scharf) versuchen ein Essen zu bekommen, das dir nicht den Mund verbrennt. Heute kannst du ganz nach eigenem Belieben schärfen!

Zutaten

  • 150 g Basmatireise
  • 25 g gelbe Currypaste
  • Zucchini
  • 1 rote Paprika
  • 1 Baby Pak Choy
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Stück Ingwer
  • 1 Stück Knoblauch
  • 1 Stück Zitronengras
  • 4 g Gemüsebrühe
  • 20 g Cashewkerne
  • 1 Stück Chili
Gemüsecurry
Thai Curry Zutaten

Zubereitung

Schritt 1

Spüle den Basmatireis so lange in einem Sieb mit kaltem Wasser, bis es klar ist. Rühre die Currypaste in 300 ml heißes Wasser, füge Salz hinzu und koche es auf. Gib den Reis hinzu und lass ihn bei niedriger Hitze etwa 10 Minuten lang köcheln. Lass ihn danach abgedeckt nochmal 10 Minuten ziehen.

Schritt 4

Brate die Zucchini, die Paprika, den weißen Teil des Pak Choys, den Ingwer und Knoblauch an. Lösche den Pfanneninhalt nach etwa drei Minuten mit Kokosmilch ab. Gib das Zitronengras und die Gemüsebrühe hinzu und lass alles für fünf bis sechs Minuten kochen. 

Schritt 2

Nun ist das Gemüse an der Reihe: Viertele die Zucchini und schneide sie in kleine Stücke. Halbiere die Paprika, entferne das Kerngehäuse und schneide sie in Streifen. Zuletzt schneidest du den grünen Teil vom Pak Choy weg und schneidest den weißen Teil in mundgerechte Stücke.

Schritt 5

Halbiere die Chilischote und entferne die Kerne. Dann schneidest du sie in feine Streifen. Wenn du es scharf magst, kannst du die Schotenstreifen mitkochen. Ansonsten streu sie einfach über das fertige Essen. So sind sie nicht sehr scharf. 

Schritt 3

Drücke das Zitronengras mit einem Messerrücken an, sodass die ätherischen Öle freigesetzt werden. Schäle den Ingwer und ziehe den Knoblauch ab und hacke beides klein.

Schritt 6

Nimm das Zitronengras aus der Pfanne und verteile den Reis und das Gemüse auf einem Teller. Garniere alles mit den Cashewkernen und den Chilistreifen.

Chinakohl
Geschnittenes Gemüse fürs Thai Curry
Chinakohl geschnitten

Fertig ist das leckere Abendessen

für Thailand-Feeling!

Tipps

Tipp 1

Wenn du Currypaste suchst: Du findest sie in der Feinkostabteilung im Supermarkt.

Tipp 2

Um den Reis in eine schöne halbrunde Form zu bringen, kannst du eine kleine Schale verwenden, wenn du eine hast..

Tipp 3

Ich habe Chinakohl verwendet, obwohl im ursprünglichen Rezept Baby Pak Choy stand. Aus dem Rest des Chinakohls mache ich die Tage dann einen leckeren Salat.

Gemüse Curry

Blogposts

Als Reiseblog habe ich natürlich ein paar Blogposts über Thailand geschrieben. Zudem ist Thailand gefühlt meine zweite Heimat. Daher gibt es hier ein paar Artikel über Thailand, in denen du stöbern kannst.

Die Magie von Loy Krathong

Chiang Mai, Thailand

Der Mae Klong Railway Market

Mae Klong, Thailand

Vipassana im Wat Pa Tam Wua Forest Monastery

Mae Hong Son, Thailand

Hat dir dieser Blogpost gefallen?

Dann teile ihn in deinen sozialen Netzwerken!

Newsletter

Melde dich zu meinem Newsletter an, um über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin auf dem Laufenden zu bleiben! So verpasst du nie einen neuen Blog-Eintrag, ein neues eBook oder wo mein nächstes Abenteuer uns hinführen wird. Denn es wird nie langweilig werden!

doi suthep 6 1
THAILAND
DOI SUTHEP
White Biddha Pai Sunrise
THAILAND
PAI
computer koh chang
THAILAND
KOH CHANG