Red Lotus Lake – Ein Ausflug an Thailands schönsten See

von | 22/01/20 | Asien, Reisen, Thailand | 0 Kommentare

Manchmal reicht ein kurzer Moment, um eine Entscheidung zu treffen. So war es für mich, als ich ein Foto vom Red Lotus Lake gesehen habe. Ich sah das rosafarbene Blütenmeer und wusste: Da will ich hin! Also schaute ich direkt auf einer Karte nach, wo denn dieses Udon Thani überhaupt liegt, von dem ich bis dato noch nie etwas gehört hatte. Da ich den Post im Dezember sah und für Januar eine weitere Reise nach Januar plante, schloss ich Udon Thani und den Red Lotus Lake in meine Planung mit ein.

Udon Thani – Was, wie, wo?

Udon Thani ist eine Provinz und zugleich Provinzhauptstadt in der nordöstlichen Region Isaan, der größten Region Thailands. Der Mekong trennt sie vom Nachbarland Laos.

Das ist dein Ausgangspunkt, wenn du den Red Lotus Lake besuchen möchtest. Mehr zu der Stadt selbst und was es dort zu sehen gibt, wirst du bald in einem eigenständigen Beitrag lesen können. Du kannst aber auf jeden Fall locker ein bis zwei Tage für Sightseeing einplanen.

Von Bangkok kannst du zwar fliegen, aber Bus oder Zug sind grüner und günstiger, sodass ich dir eines der beiden Vekehrsmittel ans Herz lege. Ich selbst bin mit dem Zug in der dritten Klasse angereist und habe dafür 250 Baht bezahlt.

In Udon Thani habe ich dann einen Scooter für 300 Baht am Tag gemietet und bin am nächsten Morgen ganz früh aufgebrochen, um zum Sonnenaufgang am Red Lotus Lake zu sein.

 

Der Red Lotus Lake

Vor allem einheimische, aber auch einige ausländische Touristen strömen zum Red Lotus Lake ca. 40 Kilometer entfernt von der Stadt Udon Thani. Sein richtiger Name lautet Nong Han-See. Er ist etwa acht Kilometer lang und drei Kilometer breit eine wichtige Wasserquelle in der Region. Er gibt einer Vielzahl von Fischen, Vögeln und Pflanzen eine Heimat. Der See mündet in den Lam Pao-Fluss, einen für die Bewohner der Provinz wichtigen Wasserweg.

Jedes Jahr ereignet sich hier im Dezember und Januar ein unglaubliches Naturschauspiel. Wenn die Lotusblüten blühen, wird der See zu einem rosafarben leuchtenden Blütenmeer.

Red Lotus Lake

 

Du willst die rosafarbene Pracht sehen? So geht’s!

Als ich etwa zur Zeit des Sonnenaufgangs am See ankam, war ich enttäuscht: Keine Lotusblumen in Sicht. Ich hatte zwar Boote auf den Fotos gesehen, wusste aber nicht, dass die Blumen vom Ufer aus nicht sichtbar sind. Also bin ich gut 15 Minuten weiter den See entlang Richtung Norden gefahren, bis ich an die Stelle kam, an der die Boote ablegen: in Ban Diam.

Boote am Red Lotus Lake

Red Lotus Lake

Hier kannst du entweder ein kleines Boot für 300 Baht für zwei Personen buchen (das nächste Foto zeigt ein kleines Boot). Alternativ warten große Boote, in die mehr Leute passen und die 500 Baht kosten. Die Tour dauert etwa eine bis eineinhalb Stunden.

Red Lotus Lake

Da ich eine Stunde auf ein kleines Boot hätte warten müssen, habe ich mich für ein großes Boot entschieden. Dies war jedoch gar nicht so schlecht, wie sich hinterher herausstellte, da ich so für Equipment und Co. genügend Platz hatte und im Boot sogar aufstehen konnte.

Dann kletterst du an Bord und nach etwa zwanzig Minuten gelangst du in das Herz des Nong Han-Sees. Dort beginnt sich die Szenerie zu verändern. Und plötzlich kannst du das ‚Talay Bua Daeng‘ sehen… das Meer aus Lotusblüten.

Red Lotus Lake

 

Lotusblume oder Seerose?

Einheimische sagen, dass die rosafarbenen Blumen eigentlich tropische Seerosen sind. Sie ähneln den Blüten der Lotusblume und können so leicht verwechselt werden. Die Blätter und Blüten der Lotusblume ragen für gewöhnlich ein paar Zentimeter über die Wasseroberfläche hinaus, während die Blätter und Blüten der Seerose normalerweise direkt auf der Wasseroberfläche schwimmen. Tropische Seerosen bilden dabei jedoch eine Ausnahme, da ihre Blätter zwar auf der Oberfläche schwimmen, aber ihre Blüten etwa 15 Zentimeter über das Wasser hinausragen. Genau dies ist beim Red Lotus Lake der Fall.

Lotusblume

Lotusblume

Barbara macht ein Foto von den Lotusblumen

Ich weiß nur eins: Ob Lotus oder Seerose… Die Blüten sind unbeschreiblich schön!

 

Die Bewohner des Red Lotus Lake

Wie bereits erwähnt, ist der Red Lotus Lake der natürliche Lebensraum von vielen Vögeln. Ein Traum für Ornithologen! Aber auch ich konnte nicht anders, als mit großem Mund dazusitzen, als ich das erste Mal einen der zahlreichen Reiher seine Flügel habe öffnen sehen. Zuzuschauen, wie er sich in die Lüfte schwingt und über das rosarote Meer dahingleitet, ist atemberaubend schön.

Reiher im Red Lotus Lake

Reiher im Red Lotus Lake

 

Nach der Tour

Wenn du nach eineinhalb Stunden zurückkehrst, kannst du das Erlebte in einem der Caffés erst einmal sacken lassen und deine Fotos zum ersten Mal durchgehen. Bei meiner Ankunft am frühen Morgen waren sie noch geschlossen, aber als ich gegen 10 Uhr zurück kam, war alles geöffnet.

Außerdem gibt es kleine Stände, an denen du zum Beispiel gegrillte Bananen oder gegrillten Sticky Rice kaufen kannst.

Local Frühstück

Kaffeehaus

 

Mein Fazit zum Red Lotus Lake

Für mich war der Ausflug an den Red Lotus Lake ein perfekter Auftakt ins neue Jahr 2020. Wenn du meinen Reisen und Abenteuern schon eine Weile folgst, weißt du, dass 2019 nicht wirklich mein Jahr war. Meine Mutter ist nach einer schweren Krebserkrankung ein mehreren Monaten im Krankenhaus verstorben. Das hat einen dunklen Schleier über das gesamte Jahr gelegt. Der See mit seiner atemberaubenden Pracht war für mich ein Lichtblick, dass die Trauerzeit langsam vorüber ist. Dass es noch wundervolle Dinge zu entdecken gibt. Dass ich mit einem Lächeln auf weitere Entdeckungstouren gehen kann und möchte.

Photo of a photo

Neben diesem sehr persönlichen Grund, warum das eine besonders magische Stunde für mich war, kann ich aber auch sagen, dass es objektiv gesehen einfach ein zauberhafter Ort ist. Wenn du also an einen weniger touristischen Ort möchtet und einmal ein ganz anderes Thailand erleben möchtest, als du es vielleicht aus Bangkok, Koh Samui oder Chiang Mai kennst, kann ich dir Udon Thani und den Red Lotus Lake wärmstens empfehlen.

Did you like this blog post?

Share it in your social networks!

Subscribe to my newsletter so I can keep you posted about my life of travels and as a digital nomad! You will never miss a new blog post, a new ebook or where my next adventure is going to bring us. Because it’s never going to be boring!

THAILAND
DOI SUTHEP
THAILAND
PAI
THAILAND
KOH CHANG