Heute schicke ich euch einen Weihnachtsgruß aus Valparaíso!

Zum ersten Mal feiere ich Weihnachten nicht mit meiner Familie, ohne einen Weihnachtsbaum und nicht in Europa.

Und weißt Du was?

Ich vergesse ständig, dass heute der Heilige Abend und morgen Weihnachten ist!

 

Es ist zwar hier in Valparaíso mit 25 Grad nicht wirklich heiß, aber angenehm warm. Der Strand ist um die Ecke und auch die vielen Weihnachtsbäume und Weihnachtsartikel in den Läden können nichts daran ändern, dass sich dieses Jahr einfach keine Weihnachtsstimmung einstellen will.

Traurig bin ich – entgegen meiner Erwartung – trotzdem so gut wie gar nicht.

Ich freue mich sogar darüber, dem vorweihnachtlichen Stress entgangen zu sein und Weihnachten mit dem Bräunen meiner eigenen Haut und nicht der eines Truthahns zu verbringen.

Kleiner Scherz… Bei uns gibt es traditionell Karpfen zu Weihnachten ;)

Aber ja, es hat Vor- und Nachteile!

Wie feiert man aber nun in Chile, einem christlichen Land, das Fest der Geburt Jesu?

Wie in den meisten anderen Ländern, ist der Heilige Abend selbst kein Feiertag. Die Geschäfte haben hier sogar bis 19 Uhr auf. Abends gibt es ein großes Essen und danach geht es in die Messe.

Entweder danach oder am frühen Morgen werden die Geschenke verteilt, die hier Viejito Pascuero – so wird der Weihnachtsmann genannt – bringt.

Hier geht’s zum Youtube Video: Weihnachten in Valparaíso!

Und wie hast du Weihnachten verbracht? Traditionell und klassisch oder auch mal was ganz anderes?

Deine Barbara