Der Titicacasee ist mit 3800 m der höchstgelegene See der Erde, der kommerziell schiffbar ist.

Die Kleinstadt Copacabana bietet den Touristen am Titicacasee in Bolivien – der See gehört nämlich zur einen Hälfte zu Bolivien und zur anderen zu Peru – eine perfekte Anlaufstelle, um die verschiedenen Inseln wie die Isla del Sol (Sonneninsel) oder die Isla de la Luna (Mondinsel) zu besuchen.

Beide Inseln sind bewohnt und man kann dort Überreste der Inkakultur bestaunen.

Die Bewohner der Inseln leben sehr traditionell und sprechen vor allem die Sprachen Aymara und Quechua, aber auch Spanisch.

Ich selbst habe eine Nacht auf der Isla del Sol verbracht.

Zwischen 8:00 Uhr und 13:30 Uhr fahren regelmäßig Fähren von Copacabana zur Sonneninsel. Die Überfahrt kostet one way 25 Bolivianos, was in etwa 3€ entspricht, und dauert zwei Stunden.

Erst bei der Ankunft erfährt man, dass man Eintritt zahlen muss, um die Insel dann auch betreten zu dürfen: zwar nur 20 Bolivianos – ca. 2,50 Euro – aber immerhin.

Außerdem wird einem nicht im Voraus gesagt, dass es dort keine Dorms (Mehrbettzimmer) gibt, sondern nur Doppel- und Dreibettzimmer, die auch nur an zwei oder drei Personen vergeben werden.

Ich habe mich dann spontan mit einem Fremden zusammentun müssen, um nicht am Strand schlafen zu müssen.

Bis ich endlich in ein Hostel eingecheckt hatte, war es eine knappe Stunde vor Sonnenuntergang und damit zu spät um zu den Inkaruinen zu wandern.

Während ich da war, gab es zudem kein fließendes Wasser und Heizungen gibt es in Bolivien grundsätzlich nicht. Das führt dazu, dass es draußen mit 10 Grad bei Sonnenschein wärmer erscheint als drinnen.

Hinzu kam, dass es ab Sonnenuntergang geregnet hat wie aus Eimern. Der Regen hat natürlich bis kurz vor meiner Abfahrt am nächsten Morgen angehalten, sodass ich die Inkaruinen nicht mehr besuchen konnte, aber gerade noch das Vlog machen konnte…

Deswegen mein Tipp, wenn Du einen Ausflug zur Isla del Sol planst:

Mach einen Tagesausflug!

 

Übernachte in Copacabana und fahr früh am Morgen zur Nordseite der Insel, laufe den Trekkingpfad an den Inkaruinen vorbei zur Südseite und fahr dann abends wieder zurück nach Copacabana.

Das kann man als Tour buchen, aber meines Wissens nach nur ab 8:00 Uhr.

Hier nun mein Gruß vom Titicacasee in Bolivien (einfach klicken). Entschuldige bitte, wenn ich etwas negativ wirke… Ich habe in dieser Nacht wirklich sehr gefroren ;)

 

Hast du schon mal auf einer Insel ohne fließendes Wasser und Internet übernachtet?

Deine Barbara