Summer Sensual Days – Eine Woche Kizomba in Rovinj

von | 31/07/18 | Alles und nichts, Kizomba | 0 Kommentare

WERBUNG – UNBEZAHLT – UNBEAUFTRAGT

Bereits letztes Jahr hatte ich viele Kizomba-Tänzer schwärmen hören: Das Festival in Rovinj Summer Sensual Days sei so wundervoll. Tanzen am Strand, eine Woche Partys und Workshop und das in einer atemberaubenden Urlaubsdestination im Norden Kroatiens.

Das muss ich mir selbst anschauen!

Summer Sensual Days – Anreise

Rovinj liegt auf der Halbinsel Pula und so heißt auch der Flughafen, den du anfliegen solltest. Alternativ kannst du natürlich auch Rijeka, Ljubljana, Triest oder gar Treviso (wie ich anfliegen), aber wenn du es gerne so bequem wie möglich hast, dann ist Pula die richtige Anlaufstelle. Und da du eine Woche tanzen vor dir hast, ist das auch keine schlechte Entscheidung. Du willst ja nicht ankommen und dich erst mal von den Strapazen der Anreise erholen müssen, oder?

Ansonsten reisen auch einige Tänzer mit dem eigenen Auto oder Motorrad an. So war das bei mir eigentlich auch geplant: Ich wollte mit einem Freund und Tanzpartner von Frankfurt aus nach Rovinj auf zwei Rädern kommen. Kurzfristig musste ich wegen einer familiären Angelegenheit meine Pläne ändern und bin daher nach Treviso geflogen, wo mich mein Freund abgeholt hat. Lies hier alles über unseren Roadtrip nach: Motorradtour durch Kroatien. Busse fahren aus Venedig selbst nach Rovinj, aber nicht vom Flughafen Venedig / Treviso.

Und als letzte Möglichkeit gibt es auch Fernbusse, die Rovinj ansteuern. Von Frankfurt gibt es sogar drei Busse am Tag,zwei davon mit Umstieg in München und einer mit Umstieg in Ljubljana.

 

Summer Sensual Days – Das Festival

Alles in allem könntest du hier fast drei Wochen am Stück tanzen. Das Festival beginnt nämlich schon vor Rovinj – und zwar im nahegelegenen Opatja. Dort fanden auch die Masterclasses statt. Dieses Jahr wurde die Kizomba Masterclass von Albir durchgeführt. Am vierten Tag bringt ein kostenfreier Shuttlebus die Teilnehmer nach Rovinj, wo man quasi direkt weitertanzen kann.

 

Tanzen am Mulini Beach

Denn obwohl es an diesem allerersten Abend in Rovinj keine offizielle Party gibt, kann man sich zum Beispiel am Mulini Beach bereits warmtanzen. Dort finden dann die ganze Woche über private Socials statt. Die offiziellen am Paradise Beach und im Armarin Beach Ressort habe ich persönlich nie besucht, weil es mir am Mulini Beach so gut gefallen hat und ich von vielen Tänzern gehört habe, dass das die beste Party von allen ist.

Und das sieht dann so aus: Gegen 14 Uhr kommen die ersten Kizombeiros mit Lautsprechern und fangen an zu tanzen. Das geht so lange, bis der letzte mit Lautsprecher gegangen ist. Das ist meistens nicht vor 22:00 Uhr. Das ist übrigens auch eine perfekte Zeit für alle Sunset-Begeisterten, die romantisch in der Abenddämmerung tanzen möchten.

Barbara beim Sonnenuntergang in Rovinj

 

Die Workshops

Tagsüber – für gewöhnlich zwischen 12 Uhr und 18 Uhr – finden die Workshops statt. Ich habe bei diesem Festival keinen Workshop-Pass gehabt und musste daher auf das Tagesprogramm verzichten. Nächstes Jahr möchte ich aber auf jeden Fall dabei sein und das gesamte Programm ausnutzen. Am liebsten mit dem X-Treme Pass, der alle Workshops und Parties der Summer Sensual Days sowie des darauffoldgenedn Croation Salsa and Sensual Festivals beinhaltet. der großteil der Workshops sowie die Abendpartys finden in der ADRIS Hall, einer alten Tabakfabrik statt.

 

Die Partys

Ab 22:30 Uhr kannst du die Tanzfläche der Fabrik erobern. Auf insgesamt vier Floors wählst du einfach deine Lieblingsmusik und kannst die Nacht zum Tage machen. Es gibt zwei Kizomba Floors (einen Kizomba / Semba und einen Urban Kiz / Tarraxa Floor), einen Bachata und einen Salsa Floor. Ursprünglich lagen die beiden Kizomba Floors neben einander, sodass man ganz gut zwischen den Tanzflächen wechseln konnte, wenn die Musik auf der anderen Seite mal besser war. Nach einem schlimmen Wolkenbruch war die eine Fläche jedoch nicht mehr betretbar, sodass die Floors dann leider in zwei verschiedene Gebäude gelegt wurden. So habe ich ehrlich gesagt nur einen Raum kennengelernt: Den Urban / Tarraxa Floor. Mein Tanzpartner hingegen tanzte fast ausschlißelich auf dem Kizomba Floor und war auch sehr begeistert.

Montatgs und Dienstags gibt es vor den Abendparties ab 20:00 Uhr noch eine gemischte Open Air Party (Salsa, Bachata, Kizomba) auf einem Platz in der Altstadt. Der Boden ist zwar nicht ideal (Pflastersteine) aber die Athmosphäre macht das wieder wett.

Die schönste offizielle Party (hab ich mir zumindest sagen lassen) ist jedoch die Moonlight Party auf der vor Rovinj gelegenen Insel Katarina. Dort gibt es 2 Tanzflächen – Bachata und Kizomba, von denen im Jahreswechsel eine rund um die Poollandschaft des Hotels liegt, die andere etwas abseits aber dafür direkt am Meer. Diese Party kann man allerdings nicht einzeln buchen. Sie ist nur in speziellen Pässen enthalten (X-Treme -, Freak- und Cool-Pass).

 

Bootstouren

Neben den Socials und Partys gibt es auch die Bootstouren. Diese sind in keinem der Pässe enthalten und sind auch mehr Vergnügung als wirklich Kizomba- und Bachatatanzen. Die Musik auf dem Kizomba Boat war meiner Einschätzung nach 60 Prozent Afro House und kaum echtes Kizomba. Trotzdem hat es Spaß gemacht und die Aussicht auf Rovinj ist Spitzenklasse!

Ausblick auf die Altstadt von Rovinj

 

Die Pässe

2018 gab es gefühlt 1000 verschiedene Pässe und es war nicht gerade übersichtlich und leicht verständlich, sodass es schon mal zu Verwirrung kommen kann. Aktuell gibt es nur zwei verschiedene Pässe für 2019 zu kaufen.

 

Entweder für Rovinj allein:

Freak Pass – 5 Tage Workshops und 7 Partys

Full Pass – 3 Tage Workshops und 7 Partys

Oder aber für Opatja und Rovinj zusammen:

Freak Pass – 8 Tage Workshops und 13 Partys

Full Pass – 6 Workshops und 13 Partys

Und für die ganz/Tanz verrückten:

X-Treme Pass – 10 Tage Workshops und 14 Parties

 

Falls ich jetzt dein Interesse geweckt haben sollte auch mal eines der beiden Festivals oder einfach nur das schöne Städtchen Rovinj zu besuchen, findest du hier noch ein paar praktische Tipps: Rovinj – Ein malerisches Städtchen in Istrien.

 

Deine Barbara

PS: Falls du dich jetzt fragst, warum es sich bei diesem Beitrag um „nicht beauftragte und unbezahlte Werbung“ handelt: Im Moment ist noch nicht zu 100% klar, was als Werbung zu kennzeichnen ist und was nicht. Da du vielleicht zum Festival gehen und deinen Pass dank meines Beitrags buchen wirst, gibt es Leute, die sagen, dass dies Werbung ist, obwohl ich dir nur meine Meinung und meine Erfahrungen berichtet habe. Niemand hat mich gebeten, etwas zu schreiben und ich habe mein Ticket selbst bezahlt.

Melde dich zu meinem Newsletter an, in dem ich dich über mein Leben auf Reisen und als digitale Nomadin informiere! So verpasst du keinen neuen Blogpost, kein neues E-Book oder wohin mich meine Reisen bringen. Langweilig wird es sicher nicht!

EUROPA

HELSINKI AN EINEM TAG

LATEINAMERIKA

7 MAYA-RUINEN IN MEXIKO UND GUATEMALA

ASIEN

ANGKOR WAT