Gestern habe ich den drei Stunden dauernden Weg mit dem Bus von Kandy, das als kulturelle Hauptstadt Sri Lankas gilt, über Dambulla nach Sigiriya angetreten.

Dambulla ist die nächstgrößere Stadt, zu der man mit dem Bus fährt (kostet zwischen 60 Cent und 1,20 €). Von dort aus geht es entweder mit einem weiteren Bus oder mit dem Tuk Tuk (ca. 6 €) bis zum Ziel.

Bekannt ist dieser Ort für den Lion’s Rock, ein Magmafelsen, der etwa 200 m hoch ist und einen wundervollen Blick auf das Umland erlaubt.

Der Eintritt beträgt allerdings 30 US$ und da das nicht in meinem Budget ist, bin ich auf den Pidurangala gestiegen, einen Felsen, der unwesentlich kleiner ist und nur 4US$ Eintritt kostet. Zudem ist der Hauptfelsen völlig überlaufen, während wir – meine zwei Mitreisenden und ich – den kleineren für uns allein hatten.

Der Blick auf den Lion’s Rock und die Umgebung ist atemberaubend.

Lion's Rock

Der Aufstieg, inklusive ein bisschen Klettern am Ende, dauert etwa eine Dreiviertelstunde und ist recht anstrengend, wenn man das nicht gewohnt ist oder, wie ich aufgrund meiner Auszeit wegen des Fußes, völlig aus der Form ist.

Wenn man aber einmal oben ist, kann man den wundervollen Ausblick und die Sonne genießen.

Wir saßen bestimmt zwei Stunden dort oben und konnten uns kaum lösen.

Hier geht es zu meinem Blog auf Youtube: Gruß aus Sigiriya!

Deine Barbara