5 Gründe, warum Koh Chang für digitale Nomaden das Paradies ist

von | 28/06/17 | Destinationen, Digitales Nomadentum, Thailand | 10 Kommentare

Ob Koh Chang für digitale Nomaden ein geeigneter Ort ist?

Mit dieser Frage bin ich diesmal nach Thailand gereist, ohne zu wissen, dass ich sie kurz darauf würde beantworten können. Von Koh Samui, Koh Phangan und Koh Lanta konnte ich mir bereits vor zwei Jahren selbst ein Bild machen. Von Koh Chang hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt nur geniale Bilder gesehen. Das wollte ich ändern, weswegen die Einladung vom Boonya Resort, die Insel zu erkunden und das Resort zu testen, genau zur richtigen Zeit kam!

Die Insel ist die zweit- bzw. drittgrößte des Landes – je nachdem ob man Phuket als Insel zählt – und liegt im Golf von Thailand, nahe der Grenze zu Kambodscha, das man an klaren Tagen sogar erblicken kann.

Von Chiang Mai bin ich also an einem heißen Juni-Wochenende in den Süden aufgebrochen. Obwohl eigentlich Regenzeit war, habe ich mich übrigens pudelwohl gefühlt. Das geht nicht nur mir so, wie du in diesem Plädoyer für Thailand während der Regenzeit nachlesen kannst.

Mit dem Nachtzug ging es nach Bangkok und von dort weiter mit dem Minivan in etwa sechs Stunden nach Trat. Von Trat setzt zwischen 7 Uhr und 19 Uhr alle 1,5 Stunden eine Fähre zur Insel Koh Chang über.

Vier Nächte bin ich auf dieser traumhaften Insel geblieben. Aber was genau hat mir denn so gut gefallen und warum empfinde ich Koh Chang für digitale Nomaden als ideal?

 

#1 Koh Chang hat schnelles Internet

Was bringt einen digitalen Nomaden zum Lächeln? Richtig: Wenn er sich nicht über langsames Internet ärgern muss! Klar, wie überall in Asien gibt es auch auf Koh Chang Aussetzer. Lustigerweise gab es einen davon direkt an meinem ersten Abend, sodass ich über meinen Hotspot arbeiten musste. Aber zum Glück war das Internet ab dem nächsten Tag einwandfrei nutzbar und für eine Insel definitiv schnell. Damit hat Koh Chang für digitale Nomaden schon eine wichtige Voraussetzung erfüllt. Sowohl in meiner Unterkunft, dem Boonya Resort, als auch in den verschiedenen Beach Bars, von denen ich gearbeitet habe. Und so kommen wir zu #2:

 

#2 Koh Chang hat geniale Plätze zum Arbeiten

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht… Aber ich habe nach meinen drei Wochen auf Koh Lanta vergeblich auf der ganzen Welt nach tollen Beach Bars mit gutem Internet gesucht. Weder in der Karibik noch in Brasilien oder Kolumbien noch in Italien oder Spanien habe ich das gefunden, was ich in Thailand lieben gelernt habe: Eine entspannte Arbeitsatmosphäre mit gutem WLAN und Steckdosen direkt am Strand. Hier auf Koh Chang reihen sich Orte dieser Art an einander! Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Koh Chang für digitale Nomaden

 

#3 Koh Chang bietet die perfekte Work-Life-Balance

Welcher digitale Nomade liebt es nicht, am Morgen erstmal eine Runde im Meer schwimmen zu gehen und danach mit dem Rauschen des Meeres eine Runde zu meditieren. Lange Spaziergänge im Sand und Ausruhen in der Hängematte: Hier kein Problem! Für mich ist das Schönste aber, wenn ich nach einem Tag am Computer am Strand sitzen und den Sonnenuntergang beobachten kann. Das macht mich immer wieder glücklich und lädt mich mit neuer Energie auf! Was das angeht, ist Koh Chang für digitale Nomaden wirklich perfekt.

Sonnenuntergang auf Koh Chang

Wer ein bisschen mehr Action sucht, kann auf eine Dschungel-Trekking-Tour gehen und sich danach in einer Lagune an einem Wasserfall erfrischen. Auch das Nachtleben hat hier einiges zu bieten: Der Party-Strand Lonely Beach ist für seine Wochenenden legendär, die du ohne Pause durchfeiern kannst.

 

#4 Koh Chang bietet tolle Unterkünfte

Vor allem in der Nebensaison ist Koh Chang für digitale Nomaden ideal, die sich für einen Monat in ein Bungalow einmieten möchten. Ich habe meine Zeit im Boonya Resort sehr genossen und könnte mir gut vorstellen, dort beim nächsten Mal ein paar Wochen zu verbringen. Es war zwar relativ feucht, aber das Problem kannte ich bereits aus Bali. Darauf muss man sich in Asien leider häufiger gefasst machen.

Ich habe es aber sehr genossen, am Pool arbeiten und mit meinem Roller innerhalb von wenigen Minuten am Strand sein zu können. Was das Gesamtpaket angeht, habe ich hier auf Koh Chang bessere Erfahrungen gemacht als auf Koh Lanta, wo ich für einen ähnlichen Preis nur ein Zimmer in einem Guesthouse bekommen habe, das keinen Pool hatte.

 

#5 Koh Chang liegt (noch!) abseits der Touristenpfade

Auf Koh Chang kannst du noch relativ gut das ursprüngliche Leben der Thais mitbekommen. Da die Insel überhaupt erst vor weniger als 20 Jahren für die Öffentlichkeit geöffnet wurde – zuvor war sie ein Militärstützpunkt – steckt hier die Entwicklung des Tourismus noch in den Kinderschuhen. Wer das mit Koh Samui vergleichen möchte: Dort kamen die ersten Hippies und Backpacker um 1975 an und läuteten die Ära des Tourismus ein! Bereits 1980 nahm sich die Tourism Authority der Sache an und vermarktete die Insel als Traumurlaubsziel. Koh Samui ist Koh Chang also mehr als 20 Jahre voraus. Und das spürt man! Hier ticken die Uhren anders und wenn du eine local experience genießen, aber dennoch connected sein möchtest, bietet Koh Chang die perfekte Mischung.

 

Koh Chang für digitale Nomaden – Mein Fazit

Vier Tage sind leider eine viel zu kurze Zeit und ich habe bei Weitem nicht alles gesehen, was ich gerne gesehen hätte. Aber ich habe bei meinem Aufenthalt extra verschiedene Beach Bars getestet und Koh Chang auf digitale Nomaden-Tauglichkeit geprüft. Und ich bin mir sicher: Ich komme wieder! Mir hat es nämlich richtig gut gefallen und ich war begeistert, dass endlich eine Insel mit Koh Lanta mithalten konnte!

Deine Barbara

PS: Das Boonya Resort hat mich für vier Nächte zu sich eingeladen. Eine finanzielle Vergütung für das Verfassen dieses Beitrages oder andere Leistungen habe ich nicht erhalten. Meine Meinung ist meine eigene und ist von der Zusammenarbeit nicht beeinflusst.

The Chiang Mai Guide for Digital Nomads

Live Like a Local

Du suchst nach einem coolen Spot für digitale Nomaden in Südostasien? Dann solltest du dir unbedingt die Hauptstadt der digitalen Nomaden Chiang Mai anschauen!

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, würde ich mich freuen, wenn du dich zu meinem Newsletter anmeldest. Darin informiere ich dich dann in regelmäßigen Abständen über neue Beiträge, Bücher oder andere coole Produkte zum Reisen und für digitale Nomaden.

THAILAND

DOI SUTHEP

THAILAND

PAI

THAILAND

STICKY WATERFALLS