Heute habe ich nicht einfach nur einen Lesetipp für dich! Heute möchte ich dich einladen, Teil des Veröffentlichungsprozesses zu werden und selbst zu bestimmen, was du lesen möchtest und was nicht.

Das geht ganz einfach mit Crowdfunding.

 

Durch Crowdfunding entscheidest du als Leser, ob du die Veröffentlichung eines Buches (finanziell) unterstützt. Für diese Unterstützung erhältst du eine Gegenleistung: Das kann das Buch selbst sein, je nach Höhe der Unterstützung auch signiert, das kann aber auch eine Lesung in deinem eigenen Wohnzimmer vom Autor sein!

In jedem Fall bedeutet es, dass du Teil des großen Ganzen wirst!

Gestern habe ich auf der Buchmesse den jungen Autor Jonathan Löffelbein interviewen dürfen. Ein sympathischer junger Mann, der von sich selbst sagt, dass sein Buch „Der Besucher“ von literarischem Wert sein soll und kein 50. Abklatsch irgendeines Bestsellers.

Jonathan veröffentlicht sein erstes Buch im Kladdebuchverlag, der all seine Projekte über Crowdfunding finanziert, dafür aber auch ein ganz spezielles Leseerlebnis bieten möchte: Haptik und Optik sollen dabei im Mittelpunkt stehen.

Hier nun das Interview:

Interview mit Jonathan

Ich hoffe, das Interview hat dir gefallen. Vielleicht beschließt du ja tatsächlich, Jonathan oder ein anderes Projekt des Kladdebuchverlags zu unterstützen.

Ich kann dir nur sagen: Ich war beim International Short Story Project Teil eines solchen Projekts und es ist wirklich ein tolles Gefühl!

Auf jeden Fall freue ich mich jetzt schon auf das Buch und bin sehr gespannt auf weitere Projekte von Jonathan und dem Kladdebuchverlag.

Könntest du dir vorstellen, ein Projekt mit Crowdfunding zu unterstützen?

 

IMG_0246