Ich hatte ja versprochen, über einen weiteren Vortrag bei der Mannheim Media Night zu berichten. Es hat etwas gedauert, aber hier ist endlich der Bericht über den Commedy Vortrag von Dr. Jens Wegmann.

Dieser tarnt sich zunächst als echter Redner und entpuppt sich dann im Laufe des Vortrages mit seinen lustigen Anekdoten und Wortwitzen als das, was er wirklich ist: ein Entertainer auf höchstem Niveau.

Angekündigt war ein Vortrag mit dem Titel:

Digitale Marketingchance 3.8 ­– 100% Kommunikationserfolg mit der HMBKA-Methode

 

Eine Frage an die Marketingexperten, mit denen ich dort war, nach der Bedeutung dieses Titels wurde nur mit einem Schulterzucken beantwortet. Also warteten alle – mich eingeschlossen – mit besonderer Spannung auf diesen Vortrag. Nach dem „Networking mit Buffet“ ging es los. Alle waren etwas schlapp vom Essen und hingen ihren Gedanken vom Networking nach. Aber es dauerte keine zwei Minuten, da lag der halbe Saal vor Lachen auf dem Boden!

Die gesamte Rede basierte auf dem Thema des Abends – Marketing. Sie war gespickt Einlagen wie der folgenden: Er zog beispielsweise einen von diesen Luftballons aus der Tasche, aus denen man Tiere knotet. Er blies ihn zu einem langgezogenen Ballon auf, wie du es sicher schon hundert Mal gesehen hast.

Dann drehte er sich um, machte große Bewegungen und man hörte das Quietschen, als er vermeintlich ein Tier aus dem Ballon formte. Nach 20 Sekunden drehte er sich wieder zum Publikum und hielt stolz das Ergebnis in die Luft. Er rief:

Eine Schlange!

Er hatte nichts verändert. Alle lachten, aber man sah uns auch gleichzeitig die Enttäuschung an.

„Gefällt Ihnen nicht? Na gut!“, also begann er hier und da an der Schlange zu drehen. Wieder quietschte es gewaltig. Alle schauten wie gebannt, als er vor unseren Augen aus der Schlange einen Hund zauberte. Wieder lachten alle. „Meine Damen und Herren, Sie lachen, weil Sie den Ernst dieses wissenschaftlichen Experiments nicht erkannt haben: Erst sagte ich, ich mache aus dem Luftballon ein Tier für Sie und damit ist Ihre Erwartungshaltung gestiegen! Auf einmal kommt diese blöde Schlange ­– RUMMS! – sinkt die Erwartungshaltung für das nächste, was kommt. Und dann mache ich einen Hund und sie sind mit etwas zufrieden, was Sie am Anfang überhaupt nicht vom Hocker gehauen hätte. Und jetzt fragen Sie sich: Was bringt mir das für die tägliche Arbeit? Ist doch klar: Nichts! Aber schön war’s trotzdem.“

Erst am Ende seines 20-minütigen Vortrages, als schon alle von Bauchschmerzen vom Lachen geplagt waren, erklärte er, was die HMBKA-Methode ist: eine Abkürzung für

Hauptsache meine Botschaft kommt an!

 

IMG_0246