Der Liebster Award soll neuen Blogs, die noch unter 1000 Likes auf Facebook haben, die Möglichkeit geben, durch Vernetzung untereinander mehr Reichweite zu erlangen.

Die Regeln für den Liebster Award lauten wie folgt:

  • Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke ihren Blog bei dir
  • Zeige in deinem Blog, dass du teilnimmst
  • Beantworte 11 Fragen
  • Nominiere 5 – 11 weitere neue Blogger für den Liebster Award
  • Überlege dir 11 Fragen für die nominierten Blogger
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel

Die folgenden elf Fragen kommen von Jannis von Jannis‘ Life.

Vielen Dank, Jannis, für die Nominierung!

 

Warum reist du?

Ich glaube, reisen ist bei mir ein Instinkt. Es zieht mich einfach raus in die Welt. Wenn ich mal länger an einem Ort, kann ich irgendwann nicht mal mehr still sitzen! Ich werde unruhig und plane gleich mehrere Reisen, um meine Sehnsucht zu stillen. Außerdem geht es mir auf Reisen immer gut. Wenn ich lange zuhause bin, habe ich oft Kopfschmerzen. Unterwegs habe ich die so gut wie nie.

 

Seit wann reist du?

Ich bin schon im Mutterleib in die USA gereist :D Das stimmt sogar tatsächlich! Seit ich 16 war, bin ich dann mindestens einmal im Jahr zu meinen Verwandten nach Italien gereist. Nach meinem Auslandssemester (da war ich 22) war es dann völlig um mich geschehen und seitdem reise ich so viel wie möglich. Ich habe mir irgendwann als Ziel gesetzt, jedes Jahr mindestens ein neues Land zu entdecken. Bei meiner Weltreise wird es dann ein bisschen mehr werden… ;)

 

Kannst du dir ein sesshaftes Leben vorstellen?

Prinzipiell muss ich die Frage mit ja beantworten. Ich bin auf jeden Fall ein Familienmensch und der Gedanke „Haus im Grünen, Ehemann, Kinder, Hund“ sitzt irgendwo ganz tief in mir drin. Das muss ich irgendwann wahrscheinlich auch ausleben, aber bis dahin ist noch viel Zeit, denke (und hoffe) ich.

 

Mit welchem Budget reist du?

Ich bin leider ein Budgetpacker. Das heißt, das mein Tagesbudget bei maximal 30€ liegt. So wird das auch bei der Weltreise sein. Es kommt ein bisschen drauf an, wie viel ich unterwegs arbeiten kann. Damit würde mein Budget natürlich steigen. Dann würde ich mir auch mal was gönnen! Aber momentan rechne ich mir einem Tagesbudget von 25€.

 

Verfolgst du ein spezielles Lebensziel?

Hmmm, bisher nicht. Ich habe eigentlich immer nur versucht, in meiner Rolle gut zu sein. Eine gute Tochter, eine gute Studentin, eine gute Freundin,… Meine eigenen Interessen habe ich dabei oft zurückgenommen. In Zukunft möchte ich mehr auf mich achten und darauf, dass ich glücklich bin.

 

Hast du eine Bucket List? Wenn ja, was steht darauf?

Ich habe eine! Nämlich hier (einfach klicken)!

 

Worauf würdest du dich jeden Morgen am meisten freuen, wenn Geld keine Rolle spielen würde?

Ich würde mich freuen, zu arbeiten, ohne dabei im Kopf zu haben, dass das genug abwerfen muss, damit ich damit leben kann. Ich würde weiterleben wie bisher, weil ich gerne arbeite und auch sonst eigentlich darauf achte, das zu tun, was mir Spaß macht. Ich liebe es, zu übersetzen und zu dolmetschen, ich liebe Zumba®, ich liebe die Atmosphäre auf Messen! Das ist meine Welt und das würde sich nicht ändern, wenn ich plötzlich einen Haufen Geld hätte.

 

Du hast drei Wünsche frei, was wünschst du dir?

  1. So viel reisen zu können, wie ich möchte
  2. Dass ich eine bekannte Übersetzerin und Dolmetscherin in den Bereichen Kultur und Tourismus werde
  3. Alle Sprachen der Welt in kürzester Zeit beherrschen können (ein bisschen Arbeit darf damit schon noch verbunden sein, sonst wird es ja langweilig…)

 

Was war der schönste Moment auf Reisen?

Da gab es so viele! Das kann ich kaum sagen… Aber wenn ich mich festlegen muss, würde ich immer sagen: Delfine live sehen! Das ist einfach traumhaft! Diese Ehre wurde mir in Panama und auf Madeira zuteil.

 

Hast du deine Reise schonmal verflucht und gewünscht, du wärst nie aufgebrochen?

Ähm, nein! Jede Reise hat mich wachsen lassen. Auch als ich zum Beispiel in Costa Rica unbedingt noch eine Rundreise vor meiner Abreise machen musste, von einem Taxifahrer viel zu viel Geld abgeknöpft bekommen habe und dann plötzlich ohne Geld dastand. Das hat nämlich dazugeführt, dass ich im Hotel an der Rezeption in Tränen ausgebrochen bin und der Rezeptionist mich zu seiner Familie gebracht hat. Die Familie hat mich aufgenommen, als würde ich dazugehören und ich hatte wundervolle drei Tage, bis das Geld, das meine Eltern mir überwiesen hatten, da war. Am Ende wird halt doch alles gut. Und wenn nicht alles gut ist, ist es nicht das Ende!

 

Bei welcher Frage hast du am längsten gegrübelt?

Bei den drei Wünschen! Ich wusste nicht, ob ich die typischen Antworten wie „Gesundheit, ein langes Leben und Familienglück“ oder sowas geben sollte. Aber dann dachte ich, dass das doch etwas langweilig ist ;)

 

So das waren meine Antworten auf die Fragen von Jannis.

Ich nominiere heute

    1. Luisa und Mathias, Bloggerkollegen und mittlerweile Freunde, von Berlin2Bali
    2. Marieke von Flashpackcitygirl
    3. Carola und Moritz von Gipfelträumer

 

Und wer jetzt denkt, da fehlen aber noch ein paar Nominierungen: Ich wurde dreimal nominiert und werde die Antworten auf die anderen 22 Fragen in den nächsten zwei Wochen veröffentlichen. Jedes Mal werde ich Blogger nominieren, sodass ich am Ende 11 nominiert haben werde :) Die Fragen bleiben dann aber dieselben…

Jetzt kommen meine Fragen:

Warum heißt dein Blog so, wie er heißt?

Wie kam es dazu, dass du mit dem Bloggen angefangen hast?

Was bedeutet das Bloggen für dich?

Kannst du dich mit den digitalen Nomaden identifizieren?

Hast du ein Lieblingsfoto von dir auf Reisen?

Mit welchen drei Wörtern würdest du dich beschreiben? 

Wo siehst du dich in zehn Jahren?

Was für eine Reisetyp bist du?

Wie fühlst du dich, wenn du von einer Reise zurückkehrst?

Was bedeutet „Heimat“ für dich? 

Was ist dein größter Wunsch (Geld und Realität spielt keine Rolle)?

 

IMG_0246